Veranstaltungskalender

Foto- und Videoaufnahmen

Bei den Veranstaltungen werden Fotos und Videos zu Dokumentationszwecken aufgenommen, wovon eine Auswahl gegebenenfalls auf der Website, den Social-Media-Kanälen sowie in Printmedien des Amtes der Burgenländischen Landesregierung veröffentlicht wird. Sie können der Verwendung Ihrer Daten widersprechen.

Wir freuen uns darauf Ihnen in Kürze das Veranstaltungsprogramm 2024 präsentieren zu dürfen.

01. September 2024 15:00

Vortrag: Die Fürsten Esterházy als Schutzherren der jüdischen Sieben-Gemeinden (1612–1848)

Der Vortrag thematisiert die Entstehung und weitere Entwicklung der Schewa Kehilot - der jüdischen Sieben-Gemeinden unter den Fürsten Esterházy im Königreich Ungarn im 18. und 19. Jahrhundert. Die sogenannten Schutzbriefe legten die Rechte und Pflichten der Jüdinnen und Juden fest und regelten bis zur Revolution von 1848 die Beziehung zwischen der Esterházy-Schutzherrschaft und den Schutzgemeinden.

In den Jahren danach endete für die fürstlichen Schutzjuden ihre Schutzjudenzeit. Die völlige bürgerliche Gleichstellung mit den anderen Landesbürgern erhielt die jüdische Bevölkerung in Ungarn jedoch erst 1867 zuerkannt.

Weiter lesen

15. September 2024 12:00

Besichtigungsmöglichkeit: Waldquelle Familienwandertag in Kobersdorf

Im Rahmen des seit vielen Jahren beliebten Familienwandertages in Kobersdorf, eine Veranstaltung des Unternehmens der Mineralwassermarke „Waldquelle“, haben Teilnehmende und Interessierte die Möglichkeit den wunderbar restaurierten Innenraum der ehemaligen Synagoge in Kobersdorf aus der Nähe zu erkunden.

Weiter lesen

15. September 2024 14:00

Geführter Rundgang: Wanderung durch das historische Kobersdorf

Schon seit ca. 800 Jahren gibt es Spuren einer Niederlassung im geschichtsträchtigen Kobersdorf. Eine fachkundig geführte Begehung zeigt an vier historischen Stationen einen vielfältigen Bogen durch die Jahrhunderte und ihre Bevölkerung. Ausgangspunkt und Treffpunkt ist das Heimathaus (Haus der Geschichte), weiter geht es zum nahe gelegenen Jüdischen Friedhof mit über 1200 Grabstätten. Ein besonderes Highlight ist das neu renovierte Synagogengebäude. Den Abschluss bildet eine Führung durch das ehemalige Wasserschloss Kobersdorf.

Weiter lesen

20. September 2024 14:00

Geführter Rundgang: Jüdische Spuren in Kobersdorf

Der Rundgang thematisiert die Geschichte der jüdischen Gemeinde Kobersdorf, die mit der nationalsozialistischen Machtergreifung ausgelöscht wurden. Nach einer kurzen Einführung werden Stationen ehemals jüdischen Lebens aufgesucht und der jüdische Friedhof besucht. Männer benötigen eine Kopfbedeckung!

Weiter lesen

25. September 2024 18:00

Vortrag: Die Entwicklung der israelitischen Kultusgemeinden Güssing, Rechnitz und Schlaining

Unter dem Schutz der Grafen Batthyány konnten sich in deren Herrschaftsvororten Schlaining, Rechnitz und Güssing seit dem späten 17. Jahrhundert drei jüdische Gemeinden etablieren, die um die Mitte des 19. Jahrhunderts voll ausgebildet waren. Die Kultusgemeinden verfügten über die notwendigen Einrichtungen, wie Synagoge, Friedhof, Mikwe, Schule und einen Gemeindevorstand. Sie beschäftigten Rabbiner und Schächter und unterhielten eine Chewra Kadischa.

Weiter lesen