Veranstaltungskalender

Foto- und Videoaufnahmen

Bei den Veranstaltungen werden Fotos und Videos zu Dokumentationszwecken aufgenommen, wovon eine Auswahl gegebenenfalls auf der Website, den Social-Media-Kanälen sowie in Printmedien des Amtes der Burgenländischen Landesregierung veröffentlicht wird. Sie können der Verwendung Ihrer Daten widersprechen.

25. Juni 2024 18:30

Vorprogramm Symposium: Kuratorenführung durch die Sonderausstellung "Dunkle Zeiten. Von Tätern und Gerechten" auf Burg Schlaining

Burg Schlaining

Das Symposium in Kobersdorf an den beiden darauffolgenden Tagen (siehe 26. und 27. Juni) steht in thematischen Zusammenhang mit der Sonderausstellung auf Burg Schlaining „Dunkle Zeiten. Von Tätern und Gerechten“. Die Ausstellung widmet sich auf emotionale Weise der Zeit des NS-Terrors im Burgenland und erzählt die Lebensgeschichte von Tätern und von jenen, die Widerstand leisteten.

Durch die Ausstellung führt Mag. Dieter Szorger

Eintritt: frei

Anmeldung: 057 600/ 2089, synagoge-kobersdorf@bgld.gv.at

26. Juni 2024 10:00 bis 17:00

Wissenschaftliches Symposium: "Dunkle Zeiten. Personen und ihre Handlungsspielräume während der NS-Zeit"

Ehemalige Synagoge Kobersdorf

Das Symposium setzt sich mit unterschiedlichen Formen von Widerstand und Täterschaft auseinander und geht der Frage nach, welche Handlungsspielräume für die jeweiligen Akteur:innen bestanden haben. Diskutiert werden Lebensgeschichten von Menschen, die in der Zeit des NS-Terrors Menschen gerettet oder politischen Widerstand geleistet haben und durch ihr Verhalten in Konflikt mit dem Regime gekommen waren. Mehr als 500 Burgenländer:innen landeten in Haftanstalten und Gefängnissen des Dritten Reiches, 120 davon kamen in KZ´s zu Tode oder wurden von Volksgerichten zum Tode verurteilt und hingerichtet. Auf der anderen Seite stehen die Geschichten unzähliger Täter, die durch ihr Handeln Menschen gequält oder gar ermordet und sich am Leid anderer bereichert haben.

Weiter lesen