Veranstaltungskalender

29. März 2023 18:00

Recital-Konzert: "Musik & Wort - Karl Goldmark"

Im Rahmen des Gesprächskonzertes soll die Person Karl Goldmark, seine Kompositionen, aber auch das historische Umfeld näher gebracht werden. Musikalisches Beispiel soll das Kammermusikwerk „Streichquartett op. 8“ sein. Ergänzend dazu kommt das Streichoktett op. 20 von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Auch zu diesem Komponisten soll es einführende Informationen zur Biographie geben in Bezug auf die jüdischen Wurzeln.

Ausführende: Streicher*innen des Joseph Haydn Konservatoriums Eisenstadt
Präsentation / Moderation: Mag. Gerhard Krammer (Direktor Haydnkonservatorium).

weitere Informationen

02. April 2023 18:00

Theater: Ein deutsches Leben

„Ein deutsches Leben“, so heißt der Theatermonolog von Christopher Hampton, der sich mit dem Leben von Brunhilde Pomsel - im 3. Reich Sekretärin bei Joseph Goebbels - beschäftigt. Der Text basiert auf eigenen Aussagen der ehemaligen Stenotypistin  die 2017 im Alter von 106 Jahren verstorben ist. Was hat sie von den Naziverbrechen gewusst? Oder war sie nur eine harmlose Mitläuferin, wie Millionen anderer Frauen?

Christopher Hampton  hat mit diesem Stück  das Psychogramm einer durchschnittlichen Deutschen in der NS Zeit vorgelegt, das verstört und zum Nachdenken zwingt.

Die Schauspielerin Johanna Tomek schlüpft in die Rolle der Brunhilde Pomsel, unterstützt von Werner Schönolt (Ausstattung) und Michael Muhr (Szenische Leitung). 

weitere Informationen

19. April 2023 18:00

Themenabend: "Wir sprechen alle ein bisschen Jiddisch!" - die jiddische Sprache und der hianzische Dialekt

Jiddisch ist eine Sprache, die einst von Jüdinnen und Juden gesprochen wurde und von den lokalen Sprachen und Kulturen beeinflusst wurde und wiederum auf diese Einfluss ausübte. Auch in Burgenland wurde neben Deutsch und Ungarisch auch Jiddisch gesprochen. Der Vortragende DDr. Erwin Schranz befasst sich mit der jüdischen Sprache und den Gemeinsamkeiten mit dem hianzischen Dialekt und den Spuren des Jiddischen in unserer Alltagssprache

Vortragender: DDr. Erwin Schranz
Anmeldung: 0 26 26/67 740, mattersburg(at)vhs-burgenland.at

27. April 2023 18:00

Lesung: Ein fast vergessener Reichtum bezaubernder Melodien - Jüdische Komponisten und Alfred Grünfeld

Die Musikwissenschafterin Isabella Sommer und die Mezzosopranistin Andrea Schwab lesen aus ihren kürzlich erschienenen Büchern: Alfred Grünfeld (1852-1924). Der Pianist Wiens. Hollitzer Verlag 2022 sowie  aus: Jüdische Komponistinnen zwischen Erfolg, Verfolgung, Exil und Heimkehr. Hollitzer Verlag 2022.

weitere Informationen

30. April 2023 11:00

Lesung und Musik: "Ella Schapira (1897 bis 1990) - Lebensgeschichte einer jüdischen Kleidermacherin"

Helen Liesl Krag und Peter Menasse schreiben über ihre Großmutter: Das Buch erzählt die Lebensgeschichte einer außergewöhnlichen jüdischen Frau, die in ihrem Leben mehrmals flüchten musste: als Kind aus Russland ins österreichische Galizien, als junge Frau des Ersten Weltkriegs wegen nach Wien und später vor dem Nationalsozialismus nach England. Ihre Arbeit, ihre Klugheit und ihre vorausschauende Intelligenz retteten ihr und ihren Kindern das Leben. Eine Geschichte, die ein Jahrhundert widerspiegelt und eine Frau, die für uns Nachgeborenen ein Vorbild sein kann.

Die Lesung wird musikalisch begleitet von der mittelburgenländischen Band "Idemo".

02. Mai 2023 14:00

Vortrag: Dr. Felix Tobler - „Die Lackenbacher Schutzjudenfamilie Hirschler und ihre wirtschaftliche Tätigkeit im ersten Drittel des 19. Jahrhunderts“

03. Mai 2023 19:00

Themenabend: Antisemitismus im Burgenland - Die Fiktion des friedlichen Zusammenlebens

Herbert Brettl befasst sich mit dem Mythos der "friedlichen Koexistenz" im multiethnischen und multireligiösen Burgenland. Der Antisemitismus ist gekennzeichnet von latenten Anfeindungen, die krisenbedingt immer wieder erstarken und eskalieren. An diesem Themenabend sollen die unterschiedlichen Erscheinungsbilder des Antisemitismus in der burgenländischen Geschichte aufgezeigt werden.

Vortragender: Dr. Herbert Brettl
Anmeldung: 0 26 26/67 740, mattersburg(at)vhs-burgenland.at

07. Mai 2023 14:00

Wanderung durch das historische Kobersdorf

Treffpunkt: Kobersdorf-Heimathaus/Waldgasse 13

Schon 860 n.Chr. gibt es eine urkundliche Nennung des geschichtsträchtigen Kobersdorf. Diese fachkundig geführte Begehung beinhaltet 4 historische Stationen und zeigt einen vielfältigen Bogen durch die Jahrhunderte und ihre Bevölkerung. Ausgangspunkt und Treffpunkt ist das Heimathaus - Haus der Geschichte, weiter zum nahe gelegenen "jüdischen Friedhof", ein besonderes Highlight ist die ehemalige Synagoge. Den Abschluss bildet eine Führung durch das ehemalige Wasserschloss Kobersdorf.

Begleitung: WHR Dr. Josef Tiefenbach
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: € 18,-/pro Person
Anmeldung: mattersburg@vhs-burgenland.at oder 02618/ 8200

09. Mai 2023 19:00

Vortrag: Zwei heilige Bücher, zwei Religionen und ein Gott

Vortrag von Prof. Mag. Dr. Kar-R. Essmann (Theologe und Erwachsenenbildner) – "Jüdisch-christlicher Dialog"
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Forum Katholischer Erwachsenenbildung

10. Mai 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum

10. Mai 2023 18:00

Recital-Konzert: "Musik & Wort - Karl Goldmark"

Im Rahmen des Gesprächskonzertes soll die Person Karl Goldmark, seine Kompositionen, aber auch das historische Umfeld näher gebracht werden. Musikalisches Beispiel soll das Kammermusikwerk "Streichquintett op. 9" sein. Ergänzend dazu kommt das Stück „Verklärte Nacht“ von Arnold Schoenberg. Auch zu diesem Komponisten soll es einführende Informationen zur Biographie geben in Bezug auf die jüdischen Wurzeln. 

Ausführende: Streicher*innen des Joseph Haydn Konservatoriums Eisenstadt
Präsentation / Moderation: Mag. Gerhard Krammer (Direktor Haydnkonservatorium).

weitere Informationen

12. Mai 2023 14:00

Jüdische Spuren in Kobersdorf - Rundgänge zur Geschichte ehemaliger jüdischer Gemeinden im Burgenland

Treffpunkt: Synagoge

Die Rundgänge thematisieren die Geschichte der jüdischen Gemeinde, die mit der nationalsozialistischen Machtergreifung ausgelöscht wurde. Nach einer kurzen Einführung werden wir Stationen ehemals jüdischen Lebens aufsuchen und den jüdischen Friedhof besuchen.

Begleitung: Erwin Hausensteiner
Beitrag: € 15,00
Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg(at)vhs-burgenland.at

18. Mai 2023 11:00

Musikalische Lesung: Timna Brauer singt und liest Arik Brauer

In Memoriam Arik Brauer singt Timna Brauer seine bekanntesten Lieder aus den Siebzigern und liest aus seinen Memoiren "Die Farben meines Lebens" (Amalthea).
Zeitgeschichte und Kulturgeschichte, Erzählungen eines Wanderers zwischen Welten. Skurrile Begebenheiten wechseln mit gesellschaftlichen Reflexionen ab, Phantasie und Realität verschmelzen zu einem plastischen Portrait. Das Erlesen dieses bunten Panoptikums liefert ein bewegtes und bewegendes Bild vom Leben und Schaffen des multitalentierten Künstlers.

24. Mai 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum

30. Mai 2023 19:00

Science Village Talks: Jüdische Lebenswelten im Film

Die visuelle jüdische Kulturgeschichte in Wien hat ein Alleinstellungmerkmal in der deutschsprachigen Forschungslandschaft. Spielfilme können aber nicht nur ein legitimer visueller Kommentar zur jüdischen Kultur und zu jüdischen Lebenswelten sein, ihre Bilderwelten prägen auch oft das öffentliche Bild des Judentums bzw. das, was man über das Judentum zu kennen glaubt.
 

Vortragender: Univ.-Prof. Mag. Dr. Klaus Davidowicz
Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg(at)vhs-burgenland.at

01. Juni 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum

21. Juni 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum

21. Juni 2023 18:00

Themenabend: Jüdisches Vereinswesen in Österreich im 19. und 20. Jahrhundert

Mit den gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Umbrüchen sowie der Verbürgerlichung änderten sich im 19. und 20. Jahrhundert auch die Räume jüdischer Vergemeinschaftung. Waren traditionell die Synagogen die wichtigsten Orte der Gemeinden, vervielfältigten und erweiterten sich jetzt die Räume, Strukturen und Bestrebungen jüdischer Selbstbestimmung und Organisation. Die jüdischen Vereine erfüllten verschiedenste religiöse, rituelle, kulturelle und gesellschaftliche Bedürfnisse und dienten der Generierung und Bewahrung vielfältiger jüdischer Identitäten.

An diesem Themenabend erfahren Sie von Univ.-Prof. Dr. Gerald Lamprecht mehr über diese heterogenen Räume, die vor allem innerhalb der jüdischen Vereinslandschaft entstanden.

Vortragender: Univ.-Prof. Dr. Gerald Lamprecht
Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg(at)vhs-burgenland.at

21. Juli 2023 14:00

Jüdische Spuren in Kobersdorf - Rundgänge zur Geschichte ehemaliger jüdischer Gemeinden im Burgenland

Treffpunkt: Synagoge

Die Rundgänge thematisieren die Geschichte der jüdischen Gemeinde, die mit der nationalsozialistischen Machtergreifung ausgelöscht wurde. Nach einer kurzen Einführung werden wir Stationen ehemals jüdischen Lebens aufsuchen und den jüdischen Friedhof besuchen.

Begleitung: Erwin Hausensteiner
Beitrag: € 15,00
Anmeldung: 0 26 26/ 67 740, mattersburg(at)vhs-burgenland.at

10. September 2023 14:00

Wanderung durch das historische Kobersdorf

Treffpunkt: Kobersdorf-Heimathaus/Waldgasse 13

Schon 860 n.Chr. gibt es eine urkundliche Nennung des geschichtsträchtigen Kobersdorf. Diese fachkundig geführte Begehung beinhaltet 4 historische Stationen und zeigt einen vielfältigen Bogen durch die Jahrhunderte und ihre Bevölkerung. Ausgangspunkt und Treffpunkt ist das Heimathaus - Haus der Geschichte, weiter zum nahe gelegenen "jüdischen Friedhof", ein besonderes Highlight ist die ehemalige Synagoge. Den Abschluss bildet eine Führung durch das ehemalige Wasserschloss Kobersdorf.

Begleitung: WHR Dr. Josef Tiefenbach
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: € 18,-/pro Person
Anmeldung: mattersburg@vhs-burgenland.at oder 02618/ 8200

14. September 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum

01. Oktober 2023

Theater: Löcher stopfen - eine Spurensuche"

Dieses dokumentarische Theaterprojekt erzählt von burgenländisch-jüdischem Leben und persönlichen Momenten der Erinnerung daran. Ausgehend von seiner eigenen Kindheit begibt sich der Deutschkreutzer Schauspieler Reini Moritz auf eine Spurensuche nach vergessener und ausgelöschter burgenländischer Zeitgeschichte, die der Frage nach blinden Flecken im kollektiven Erinnern des Landes nachgeht.

weitere Informationen

13. Oktober 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum

15. Oktober 2023 11:00

Kammermusik-Zyklus: Ensemble Lux - "Musik, Judentum, Österreich"

Das in Wien beheimatete Ensemble LUX, welches in seinen vier MusikerInnen wienerische, französische, amerikanische, russische und nicht zuletzt jüdische Wurzeln vereinigt, widmet sich in seinem neuen Zyklus jüdischen KomponistInnen, die zumindest einen wichtigen Teil ihres Lebens in Österreich verbrachten. Manche dieser KomponistInnen, wie Arnold Schönberg oder Alexander von Zemlinsky, mussten ihre Heimat Wien verlassen und sich ein neues Leben im fernen Westen jenseits des Atlantiks aufbauen; andere dieser KomponistInnen, wie Luna Alcalay etwa oder György Ligeti, zogen nach Österreich und etablierten sich hier als KünstlerInnen. Ein deutlicher Schwerpunkt dieses Zyklus' ist die Musik der Zwischenkriegszeit: allein das erste Programm bringt mit Zemlinskys 4. Streichquartett und Alban Bergs Lyrischer Suite zwei Klassiker dieser Zeit zum Klingen. Aber auch die Nachkriegszeit ist mit Roman Haubenstock-RamatisRicercari oder Ligetis Métamorphoses Nocturnes musikalisch vertreten, mit Olga Neuwirths Akroate Hadal und Settori sowie Alcalaysrelatif à la sonorité kommen wir – fast – im 21. Jahrhundert an.

weitere Informationen

15. Oktober 2023 14:00

Wanderung durch das historische Kobersdorf

Treffpunkt: Kobersdorf-Heimathaus/Waldgasse 13

Schon 860 n.Chr. gibt es eine urkundliche Nennung des geschichtsträchtigen Kobersdorf. Diese fachkundig geführte Begehung beinhaltet 4 historische Stationen und zeigt einen vielfältigen Bogen durch die Jahrhunderte und ihre Bevölkerung. Ausgangspunkt und Treffpunkt ist das Heimathaus - Haus der Geschichte, weiter zum nahe gelegenen "jüdischen Friedhof", ein besonderes Highlight ist die ehemalige Synagoge. Den Abschluss bildet eine Führung durch das ehemalige Wasserschloss Kobersdorf.

Begleitung: WHR Dr. Josef Tiefenbach
Dauer: ca. 2 Stunden
Kosten: € 18,-/pro Person
Anmeldung: mattersburg@vhs-burgenland.at oder 02618/ 8200

19. Oktober 2023 18:00

Konzert: "Mischpoche Musikal"

Konzertabend der Musikschulen Oberpullendorf und Deutschkreutz in der ehemaligen Synagoge in Kobersdorf.

Das erste Konzert der Veranstaltungsreihe Musik.GEDENK.Schule präsentiert einen Querschnitt aus den Programmen für die in Zukunft geplanten Veranstaltungen in der ehemaligen Synagoge in Kobersdorf. Themenschwerpunkt ist die Erinnerung an das jüdische Erbe des Burgenlandes. Im Auftaktkonzert der Veranstaltungsreihe werden neben Kompositionen von Carl Goldmark und Walter Arlen auch Texte, historische Ton- bzw. Filmaufnahmen und Ausschnitte aus Projekten digitaler Medien zu erleben sein. Mit dem Studieren und Erlernen von Musik jüdischer KomponistInnen setzen die Musikschulen ein Zeichen der Erinnerung.

Mail: zms-oberpullendorf@msw-bgld.at
Tel.: +43 (0)686 8110320

24. Oktober 2023 9:30

Führung für Schulgruppen in der Synagoge

Veranstalter: Österreichisches Jüdisches Museum
Dauer: 1 Stunde
Anmeldung:info(at)ojm.at oder 02682 65145
Beitrag: € 2,00,-

In Kooperation mit dem Österreichischen Jüdischen Museum