Teilrückerstattung des Elternbeitrags zum Musikschulbesuch burgenländischer Schülerinnen und Schüler an Musikschulen des Burgenländischen Musikschulwerkes

Gemäß § 3 Abs. 4 des Gesetzes über die Förderung des Musikschulwesens im Burgenland (Bgld. Musikschulförderungsgesetz), LGBl. Nr. 36/1993, zuletzt geändert durch das Gesetz LGBl. Nr. 38/2015, kann aus besonders berücksichtigungswürdigen Gründen, wie insbesondere die soziale Lage der Schüler/innen, deren Eltern oder Erziehungsberechtigten und der besonderen Begabung der Schüler/innen, die Landesregierung im Einzelfall eine Ermäßigung des Schulgeldes gewährt werden.

Förderungswerber/in ist eine Person, die mit dem Kind, für welches der Elternbeitrag zum Musikschulbesuch bezahlt wird, im gemeinsamen Haushalt zusammenlebt, sofern diese Person für das Kind Anspruch auf Familienbeihilfe nach dem Familienlastenausgleichsgesetz 1967 hat. Der Antrag ist daher von jener Person zu stellen, welche die Familienbeihilfe bezieht und die den Elternbeitrag zum Musikschulbesuch bezahlt hat.

Förderungsvoraussetzungen: 

Eine teilweise Rückerstattung des Elternbeitrags für den Musikschulbesuch von familienbeihilfeberechtigten Kindern kann gewährt werden, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Das Kind, für welches die Förderung beantragt wird, hat die Musikschule im Winter- und Sommersemester erfolgreich besucht und die besondere Begabung des Kindes ist durch die besuchte Musikschule bestätigt worden

  • Der/die Förderungswerber/in und das im gemeinsamen Haushalt lebende Kind, für welches die Förderung beantragt wird, haben ihren Hauptwohnsitz im Burgenland.

  • Das gewichtete Pro-Kopf-Einkommen wird nicht überschritten. Die entsprechenden Staffelbeträge sind im jeweils aktuellen Förderungsansuchen angeführt.
    (Das gewichtete Pro-Kopf-Einkommen ergibt sich aus dem anrechenbaren Familieneinkommen, das heißt aus der Summe der Einkünfte aller im gemeinsamen Haushalt lebenden Personen – geteilt durch den Gewichtungsfaktor gemäß § 10 des Bgld. Familienförderungsgesetzes. Der Gewichtungsfaktor errechnet sich aus der Summe der im zitierten § 10 für die einzelnen Familienmitglieder festgelegten Gewichtungseinheiten. Die Gewichtungseinheit beträgt für den/die Förderungswerber/in 1,0; für den/die Partner/in 0,8; für Alleinerzieher/innen 1,2 und für jedes Kind, auf das Anspruch auf Familienbeihilfe besteht 0,5.).
    Das gewichtete Pro-Kopf-Einkommen erhöht sich gemäß § 8 Abs. 3 des Bgld. Familienförderungsgesetzes jährlich in dem Maß, das sich aus der Veränderung des von der Bundesanstalt Statistik Österreich verlautbarten Verbraucherpreisindex oder des an seine Stelle tretenden Index ergibt.

  • Eine Schulgeldrückerstattung wird nur bis zur Erreichung des 18. Lebensjahres gewährt, außer der/die Schüler/in befindet sich noch in einer Schul- oder Lehrausbildung.

Höhe der möglichen Rückerstattung für das Schuljahr 2020/2021:

  • 25% des eingezahlten Musikschulgeldes
              bei einem gewichteten Pro-Kopf-Einkommen von € 759,41 bis € 885,80
  • 50% des eingezahlten Musikschulgeldes
              bei einem gewichteten Pro-Kopf-Einkommen von € 632,71 bis € 759,40
  • 75% des eingezahlten Musikschulgeldes
              bei einem gewichteten Pro-Kopf-Einkommen von € 632,70 oder weniger  

Förderungsgrundsätze:

  • Anträge für die Gewährung einer Teilrückerstattung des Elternbeitrags zum Musikschulbesuch nach dem Bgld. Musikschulförderungsgesetz 1993 sind schriftlich unter Verwendung der dafür bestimmten Formulare einzubringen, wobei die erforderlichen Daten vollständig einzutragen und alle notwendigen Unterlagen anzuschließen sind.

  • Die Antragsfrist zur Einreichung des Ansuchens für die Gewährung einer Teilrückerstattung des Elternbeitrags zum Musikschulbesuch nach dem Bgld. Musikschulförderungsgesetz 1993 beginnt jeweils am 1. April und läuft bis 15. September des jeweiligen Kalenderjahres.

  • Förderungen sind nach Maßgabe der im Landesvoranschlag vorgesehenen Mittel unter Beachtung der Grundsätze der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit zu gewähren.

  • Sind zur Beurteilung des Antrages weitere Angaben oder Nachweise erforderlich, so sind diese innerhalb der vorgegebenen Frist nachzureichen.

  • Eine Ablehnung von Anträgen erfolgt schriftlich unter Bekanntgabe des Grundes.

  • Auf die Gewährung einer Teilrückerstattung besteht kein Rechtsanspruch

 Leitet Herunterladen der Datei einRichtlinie für die Gewährung einer Teilrückerstattung des Elternbeitrags zum Musikschulbesuch nach dem Burgenländischen Musikschulförderungsgesetz 1993

Formulare:

Leitet Herunterladen der Datei einAnsuchen um Teilrückerstattung des Elternbeitrages zum Musikschulbesuch 2020-2021 (docx)
Leitet Herunterladen der Datei einAnsuchen um Teilrückerstattung des Elternbeitrages zum Musikschulbesuch 2020-2021 (pdf)

Leitet Herunterladen der Datei einSchülerbeschreibung 2020-2021 (docx)
Leitet Herunterladen der Datei einSchülerbeschreibung 2020-2021 (pdf)

Information:

Marion Nasztl
Telefon: 057-600/2347
E-Mail: post.a7-kultur(at)bgld.gv.at