Stellenausschreibungen

Fachbereich Personalverwaltung

 

Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 13.01.2023, 2. Stück, Referent*in zur Koordination der Frühen Hilfen/Netzwerk Kind Burgenland in der Abteilung 10 - Gesundheit beim Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Referent*in zur Koordination der Frühen Hilfen/Netzwerk Kind Burgenland in der Abteilung 10 - Gesundheit beim Amt der Bgld. Landesregierung

Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie sind für die Koordination der Umsetzung und laufenden fachlichen Weiterentwicklung des regionalen Frühe Hilfen Netzwerks zuständig und somit für die Gesamtabwicklung im Bundesland zuständig.
  • Sie fungieren als Schnittstelle zwischen den involvierten politischen Ressorts auf Landesebene, der Sozialversicherung und der umsetzenden Organisation und stehen in regelmäßigem Austausch mit den Umsetzern.
  • Zur österreichweiten Abstimmung nehmen Sie an den regelmäßig stattfindenden Sitzungen des Nationalen Zentrums Frühe Hilfen teil und wirken an der Vernetzung der politischen Büros, relevanten Institutionen und anderen Stakeholdern mit.
  • Im Hinblick auf einen effizienten Einsatz des Personals führen Sie Analysen vorhandener Daten durch, dokumentieren die Tätigkeiten und sind für die laufende Berichterstellung und Abwicklung diverser Fördermittel verantwortlich.

Ihre Qualifikation

  • Sie haben eine höhere Schule mit der Reifeprüfung abgeschlossen und vorzugsweise ein fachlich einschlägiges Studium (z.B. Gesundheitsmanagement) positiv absolviert (mind. Bachelorniveau).
  • Erfahrungen in der Durchführung von Gesundheitsprojekten bzw. im Projektmanagement sind von Vorteil.
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Gesundheits- und Sozialbereich mit der Zielgruppe der Frühen Hilfen sind ebenfalls vorteilhaft.
  • Sie besitzen vertiefte EDV-Kenntnisse, gute Kommunikationskenntnisse sowie sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Organisationsfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, Qualitätsorientierung und Vernetzungsfähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Eigenverantwortung, Belastbarkeit, Lernfähigkeit, Leistungsorientierung, Ziel- und Ergebnisorientierung sowie ausgezeichnetes Selbstmanagement zählen zu Ihren Stärken.

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.036,50 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Geburtsurkunde
  • Abschlusszeugnis/Jahreszeugnis der letzten Schulklasse inkl. Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Bei akademischem Abschluss zusätzlich Sponsionsbescheid und Abschlusszeugnis der Fachhochschule/Universität
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungs­schein

Ihre Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen
Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis.

Für die Landesregierung:
In Vertretung der Abteilungsvorständin:
Lisa-Maria Kögl, BA LL.M. MA

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 13.01.2023, 2. Stück

Fristende: 13.02.2023

Stellenausschreibung Prüfer*in mit hoher IT-Affinität beim Burgenländischen Landes-Rechnungshof

Prüfer*in mit hoher IT-Affinität beim Burgenländischen Landes-Rechnungshof
Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld 

  • Sie sind für die Prüfungsvorbereitung und -durchführung zuständig (u. a. Umfeldanalyse, Definition von Prüfungsthemen und Schwerpunkten, Festlegung der Prüfungsziele und des zeitlichen Prüfungsverlaufes, Vorbereitung und Durchführung der Prüfungshandlungen, insb. der Sammlung, Bereinigung, Analyse und Visualisierung von Daten) und verfassen die Prüfungsberichte gemäß den Formulierungsstandards des BLRH.
  • Sie erstellen in einem multiprofessionellen und interdisziplinären Prüfungsteam eigenständig bzw. in Zusammenarbeit mit dem Prüfungsteam datengestützte Analysen und Auswertungen zu den Prüfungsinhalten und bereiten diese für den Bericht auf.
  • Sie bearbeiten Fragestellungen bei Gebarungsüberprüfungen mittels quantitativer Analysen und verbessern mittels geeigneter Visualisierung das Verständnis für komplexe Sachverhalte. 
  • Als First Level Support sind Sie die Anlaufstelle betreffend Fragen, Störungen und Schutz der IT-Infrastruktur (Hard- und Software sowie interne und externe Daten- und Webservices).
  • Um am Puls der aktuellen Lehre, Judikatur sowie Praxisstandards zu sein, absolvieren Sie eine rechnungshofspezifische Grundausbildung, nehmen regelmäßig an Arbeitskreisen der Rechnungshöfe teil, tauschen sich mit nationalen und internationalen Kolleg*innen und Kontrollbehörden aus und frischen Ihr Wissen im Selbststudium aktueller Fachliteratur laufend auf.
  • Sie unterstützen den Direktor des BLRH in Bereichen der IT sowie des Datenmanagements und der Datenanalyse.

Ihre Qualifikation 

  • Sie haben ein Studium der (Wirtschafts-)Informatik, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft oder Wirtschaftsrecht erfolgreich abgeschlossen (mind. Master-Niveau) und können mehrjährige fachlich einschlägige Berufserfahrung nachweisen.
  • Sie besitzen vertiefte Kenntnisse im Bereich der Datenanalyse und Datenvisualisierung, entsprechender Software oder Programmiersprachen (z.B. R, Phython, SPSS, Power BI) bzw. sind bereit, sich dieses Know-how anzueignen.
  • Kenntnisse von IT-Systemen sowie zu Serversystemen mit Microsoft Windows (je-weils in der aktuellen Version) bzw. die Bereitschaft zu umfassendem Know-how-Aufbau setzen wir voraus.
  • Kenntnisse zu GIS-Software (z.B. QGIS) sowie verfügbarer Datenportale (z.B. Open Data) wären wünschenswert.
  • Sie verfügen über eine hohe sprachliche Qualität in Wort und Schrift sowie ein Grundverständnis für Zahlen, mathematische Zusammenhänge und ihre grafische Darstellung und sind offen, sich in neue und unbekannte Themen bzw. neue technische Tools und Methoden einzuarbeiten.
  • Selbstständiges Anwenden von Microsoft Office (z. B. Erstellen von Tabellen, Auswertungen und Kalkulationen) ist ebenso wie strukturiertes und genaues Arbeiten unbedingt erforderlich.
  • Sowohl Teamgeist, Faktenorientierung, analytisches Denken, Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft als auch Kritikfähigkeit sind Voraussetzung für effizientes, produktives und objektives Prüfen.

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 4.225,90 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewer-bungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis 
  • Geburtsurkunde
  • Sponsionsbescheid und Abschlusszeugnis der Fachhochschule/Universität
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt. 

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 
 

Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:

Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 16.12.2022, 50. Stück

Fristende: 30.01.2023

Stellenausschreibung Prüfer*in mit Kommunikations- und Qualitätssicherungsaufgaben beim Burgenländischen Landes-Rechnungshof

Prüfer*in mit Kommunikations- und Qualitätssicherungsaufgaben beim Burgenländischen Landes-Rechnungshof
Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld 

  • Sie sind für die Prüfungsvorbereitung und -durchführung zuständig (u. a. Umfeldanalyse, Definition von Prüfungsthemen und Schwerpunkten, Festlegung der Prüfungsziele und des zeitlichen Prüfungsverlaufes, Vorbereitung und Durchführung der Prü-fungshandlungen) und verfassen die Prüfungsberichte gemäß den Formulierungs-standards des BLRH.
  • Im Rahmen dessen führen Sie Soll-Ist-Vergleiche und Plausibilitätsprüfungen durch, führen Expert*innengespräche sowie Einsichtnahmen vor Ort durch. Der Schwer-punkt liegt hierbei im Bereich Nachfrageverfahren und Follow-up-Prüfungen. Dadurch tragen Sie wesentlich zur Verbesserung der Wirkungskontrolle bei.
  • Sie verbessen das grafische Design der Publikationen und Berichte und sind für die Erstellung und Weiterentwicklung des Tätigkeitsberichtes zuständig.
  • Im Sinne der Qualitätssicherung und Einheitlichkeit obliegt Ihnen die Layoutierung so-wie das Lektorat sämtlicher Publikationen bzw. Berichte und sonstigen Veröffentlichungen des Landes-Rechnungshofes (Korrektur, Stil, Stimmigkeit, Ausdruck, etc.).
  • Sie betreuen bzw. entwickeln die externen und internen Kommunikationsmittel (z. B. Website, Presseinformationen) des BLRH weiter und sorgen für einen professionellen medialen Außenauftritt.
  • Sie koordinieren die Kommunikation mit dem Landtag bzw. der Landtagsdirektion.
  • Um am Puls der aktuellen Lehre, Judikatur sowie Praxisstandards zu sein, absolvieren Sie eine rechnungshofspezifische Grundausbildung, nehmen regelmäßig an Arbeitskreisen der Rechnungshöfe teil, tauschen sich mit nationalen und internationalen Kolleg*innen und Kontrollbehörden aus und frischen Ihr Wissen im Selbststudium aktueller Fachliteratur laufend auf.
  • Sie unterstützen den Direktor des BLRH in Bereichen der Kommunikation und Qualitätssicherung.

Ihre Qualifikation 

  • Sie haben ein Studium der Kommunikationswissenschaften, Volkswirtschaft, Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft, Wirtschaftsrecht oder Wirtschaftsinformatik erfolgreich abgeschlossen (mind. Master-Niveau) und können mehrjährige fachlich einschlägige Berufserfahrung (z. B. in der Kommunikation mit Medienvertretern, journalistische Erfahrung oder Lektorat) nachweisen.
  • Sie verfügen über eine hohe sprachliche Qualität in Wort und Schrift sowie ein Grundverständnis für Zahlen, mathematische Zusammenhänge und ihre grafische Darstel-lung und sind zudem offen, sich in neue und unbekannte Themen bzw. neue technische Tools und Methoden einzuarbeiten.
  • Sie sind versiert im Umgang mit allen gängigen Microsoft Office Anwendungen (Ta-bellen, Auswertungen, Abbildungen, Kalkulationen) und besitzen vorzugsweise sehr gute Kenntnisse in Layout-, Design- oder Publisher-Programmen (z. B. InDesign).
  • Sowohl Teamgeist, Faktenorientierung, analytisches Denken, Kommunikationsfähigkeit, Lernbereitschaft als auch Kritikfähigkeit sind Voraussetzung für effizientes, produktives und objektives Prüfen.

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 4.225,90 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis 
  • Geburtsurkunde
  • Sponsionsbescheid und Abschlusszeugnis der Fachhochschule/Universität
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von sechs Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt. 

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfol-gen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 


Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:

Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 16.12.2022, 50. Stück

Fristende: 30.01.2023

Laufend gesucht

Stellenausschreibung für Techniker*innen mit Ausbildung auf Maturaniveau in der Abteilung 5 - Baudirektion beim Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Die Baudirektion Burgenland ist mit derzeit ca. 640 Mitarbeiter*innen die größte Abteilung des Landes. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Wir suchen Techniker*innen mit Ausbildung auf Maturaniveau in der Abtei-lung 5 - Baudirektion beim Amt der Bgld. Landesregierung

Technisch Ausgebildete finden bei uns ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern in den Fachabteilungen im Amt der Landesregierung sowie an verschiedenen Dienststellen dezentral in den operativen Standorten der Baudirektion. Wenn Sie gleich nach der Ausbildung oder mit kurzer oder langer Berufserfahrung spannende Herausforderungen mit langfristigen Perspektiven in einem stabilen Umfeld suchen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für unseren technischen Bewerber*innen-Pool.

Einsatzbereiche für TechnikerInnen

Hochbau: Amtssachverständige für Hochbau, technische Beratung und Begleitung von Behördenverfahren, Baukultur, Ortsbildpflege, Landschaftsbild
Landesstraßen: Straßenplanung, Projektleitung im Straßenbau, Straßenbetrieb, Straßenerhaltung, Brückenbau, Lärmschutz, Vermessung, BIM
Verkehr: Verkehrstechnik, Verkehrssicherheit, Kraftfahrwesen, Verkehrsdaten und Geoinformation
Ländliche Struktur: Güterwegebau, Radwegebau, Forststraßen, Ländliche Neuordnung, Forsttechnik
Wasser: Wasserwirtschaftliche Planung, Hochwasserschutz, landwirtschaftlicher Wasserbau, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Deponietechnik und Altlasten

Anforderungsprofil 

  • Abschluss mit zumindest HTL-Niveau (Hochbau, Tiefbau, Maschinenbau, Mechatronik, etc.)
  • Praktische Erfahrungen von Vorteil (Beschäftigung bei Baufirmen, Planern, …)
  • fundierte IT-Kenntnisse in der Anwendung von Softwareprogrammen

Wir bieten Ihnen

  • vielfältige und interessante technische Tätigkeiten mit guter Grundausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • in vielen Bereichen Außendiensttätigkeit mit entsprechender Spesenvergütung
  • die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln
  • eine herausfordernde Tätigkeit, die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben ermöglicht
  • die wirtschaftliche Stabilität und Berechenbarkeit eines öffentlichen Dienstgebers
  • Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.090,20 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewer-bungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt 
  • Geburtsurkunde
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten) und Abschlusszeugnis der letzten Schulklasse
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Info Point (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Die Planstellen werden im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 

Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:

Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 27.01.2023, 4. Stück

Stellenausschreibung für Techniker*innen mit akademischer Ausbildung in der Abteilung 5 - Baudirektion beim Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Die Baudirektion Burgenland ist mit derzeit ca. 640 Mitarbeiter*innen die größte Abteilung des Landes. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Wir suchen Techniker*innen mit akademischer Ausbildung in der Abteilung 5 - Baudirektion beim Amt der Bgld. Landesregierung

Technisch Ausgebildete finden bei uns ein breites Spektrum an Tätigkeitsfeldern in den Fachabteilungen im Amt der Landesregierung sowie an verschiedenen Dienststellen dezentral in den operativen Standorten der Baudirektion. Wenn Sie gleich nach der Ausbildung oder mit kurzer oder langer Berufserfahrung spannende Herausforderungen mit langfristigen Perspektiven in einem stabilen Umfeld suchen, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung für unseren technischen Bewerber*innen-Pool.

Einsatzbereiche für TechnikerInnen

Hochbau: Amtssachverständige für Hochbau, technische Beratung und Begleitung von Behördenverfahren, Baukultur, Ortsbildpflege, Landschaftsbild
Landesstraßen: Straßenplanung, Projektleitung im Straßenbau, Straßenbetrieb, Straßenerhaltung, Brückenbau, Lärmschutz, Vermessung, BIM
Verkehr: Verkehrstechnik, Verkehrssicherheit, Kraftfahrwesen, Verkehrsdaten und Geoinformation
Ländliche Struktur: Güterwegebau, Radwegebau, Forststraßen, Ländliche Neuordnung, Forsttechnik
Wasser: Wasserwirtschaftliche Planung, Hochwasserschutz, landwirtschaftlicher Wasserbau, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Deponietechnik und Altlasten

Anforderungsprofil 

  • Abschluss eines technischen Studiums (Bauingenieurwesen, Kulturtechnik und Wasserwirtschaft, Umweltingenieurwissenschaften, Geodäsie, etc.)
  • Praktische Erfahrungen im Bau- oder Verwaltungsbereich von Vorteil (Beschäftigung z.B. bei Baufirmen, Planern, Technischen Verwaltungen, etc.)
  • fundierte IT-Kenntnisse in der Anwendung von Softwareprogrammen

Wir bieten Ihnen

  • vielfältige und interessante technische Tätigkeiten mit guter Grundausbildung und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • in vielen Bereichen Außendiensttätigkeit mit entsprechender Spesenvergütung
  • die Möglichkeit, sich fachlich und persönlich weiter zu entwickeln
  • eine herausfordernde Tätigkeit, die Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben ermöglicht
  • die wirtschaftliche Stabilität und Berechenbarkeit eines öffentlichen Dienstgebers
  • Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.724,60 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewer-bungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt 
  • Geburtsurkunde
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten) 
  • Sponsionsbescheid und Abschlusszeugnis der Universität/Fachhochschule
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungs-schein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Info Point (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Die Planstellen werden im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 
 

Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:

Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 27.01.2023, 4. Stück

Stellenausschreibung für Spezialist*in für Örtliche Raumplanung in der Abteilung 2 - Landesplanung, Gemeinden und Wirtschaft beim Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Spezialist*in für Örtliche Raumplanung in der Abteilung 2 - Landesplanung, Gemeinden und Wirtschaft beim Amt der Bgld. Landesregierung

Eisenstadt – Vollzeit oder Teilzeit (mind. 20 Std.)

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie übernehmen die fachliche Begleitung der Gemeinden bei der Erstellung von Örtlichen Entwicklungskonzepten gem. Burgenländischen Raumplanungsgesetz 2019.
  • Insbesondere sind Sie dabei für die Erhebung und Analyse diverser Vorgaben (raumplanungsrelevante Planungen und Maßnahmen von Bund, Land, benachbarten Gemeinden und Zuweisung von sonstigen überörtlichen Funktionen) zuständig.
  • Sie führen eine Grundlagenforschung und Bedarfsabschätzungen (Erhebung von naturräumlichen Gegebenheiten, Bevölkerungsentwicklung, Baulandbedarf, Mobilitätsbedarf, Infrastrukturbedarf, etc.) durch und legen entsprechende Ziele sowie erforderliche Maßnahmen fest und sind für die textliche und graphische Aufbereitung der Örtlichen Entwicklungskonzepte verantwortlich.
  • Zudem sind Sie für diverse Aufbereitungen sowie Veranstaltungen/Vorträge im Zusammenhang mit der Bürgerbeteiligung (optional nach Wunsch der Gemeinde) zuständig.
  • Im Zusammenhang mit der Erstellung von Örtlichen Entwicklungskonzepten führen Sie die gesetzlich notwendigen, strategischen Umweltprüfungen durch und erstellen Umweltberichte.

Ihre Qualifikation

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor- oder Masterstudium der Fachrichtung Raumplanung und Raumordnung/Landschaftsplanung/Geographie und/oder Regionalentwicklung oder haben ein fachlich gleichwertiges Studium erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen Kenntnisse in Bezug auf die Instrumente und Zuständigkeiten im Bereich der Örtlichen Raumplanung.
  • Sie verfügen über sehr gute EDV-Kenntnisse.
  • Sie können komplexe Aufgabenstellungen lösen und verstehen es, bei hohem Arbeitsanfall Prioritäten zu setzen.
  • Sie arbeiten eigenständig und eigenverantwortlich, sind in Situationen unter Zeitdruck bzw. hohen Arbeitsaufkommen belastbar und sind hinsichtlich neuartiger Aufgabenstellungen lern- und veränderungsfähig.
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit sowie eine hohe Dienstleistungsorientierung runden Ihr Profil ab.

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.724,60 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Geburtsurkunde
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Sponsionsbescheid und Abschlusszeugnis der Fachhochschule/Universität
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungs­schein

Ihre Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen
Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis.

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt mehr als 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Sozialarbeiter*in
Raum Burgenland – Vollzeit (40 Wochenstunden)
Raum Burgenland – Teilzeit (20 oder 30 Wochenstunden)

Ihr Aufgabenfeld

  • Im Rahmen der Erziehungshilfe „Unterstützung und Erziehung“ übernehmen Sie die mobile Betreuung von Familien, Kindern und Jugendlichen in belastenden Situationen.
  • Sie beraten und betreuen vorrangig Familien mit Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.
  • Durch Ihre langfristige Betreuung der gesamten Familie wirken Sie unterstützend auf pädagogische, psychische, materielle und/oder soziale Problemlagen ein. Dabei soll eine Fremdunterbringung des Kindes/ der Kinder bzw. Jugendlichen verhindert werden.
  • Um das Kindeswohl zu gewährleisten und zu sichern, wird intensiv mit der gesamten Familie gearbeitet.
  • Sie arbeiten im multiprofessionellen Team.

Ihre Qualifikation

  • Sie sind Absolvent*in einer Akademie bzw. Fachhochschule für Sozialarbeit (mind. Bachelor-Niveau).
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug.
  • Idealerweise bringen Sie einschlägige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und im Bereich der Elternarbeit, bevorzugt in der KJH, mit.
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Zu Ihren Stärken zählen Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick.
  • Sie treten sicher auf, sind belastbar und es besteht die Bereitschaft zur Weiterbildung.

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.724,60 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Diplomprüfungszeugnis der Sozialakademie bzw. Sponsionsbescheid der FH
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Führerscheinnachweis 
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse 
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt mehr als 2000 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Sprengelsozialarbeiter*in 
Raum Burgenland – Vollzeit (40 Wochenstunden)
Raum Burgenland – Teilzeit (20 oder 30 Wochenstunden)

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie setzen Maßnahmen der Unterstützung der Erziehung sowie der vollen Erziehung und gewährleisten somit die Sicherung des Kindeswohls.
  • Sie helfen bei der Bewältigung von diversen Krisensituationen.
  • Sie übernehmen die Gefährdungsabklärung bei vermuteter Gefährdung von Kindern und Jugendlichen insbesondere bei Verdacht auf Vernachlässigung, körperliche/seelische/sexuelle Gewalt.
  • Sie erstellen Hilfepläne, auf Basis welcher sie als fallführende*r Sozialarbeiter*in das Kindeswohl sichern.
  • Sie dokumentieren alle fallbezogenen Termine, Informationen und gesetzte Maßnahmen.
  • Sie sind für die Auswahl von Tagespflege-, Pflege- und Adoptiveltern, die Erteilung einer Pflegebewilligung sowie die Vermittlung von Pflegeplätzen und Durchführung der Pflegeaufsicht zuständig.
  • Sie erstellen Anträge und sozialarbeiterische Gutachten an Gerichte (z.B. Obsorge und Besuchsrecht) und verfassen Stellungnahmen im Rahmen der öffentlichen Verwaltung.
  • Fallbezogen arbeiten Sie mit externen Einrichtungen und Kooperationspartnern zusammen. 

Ihre Qualifikation

  • Sie sind Absolvent*in einer Akademie bzw. Fachhochschule für Sozialarbeit (mind. Bachelor-Niveau).
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug.
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Zu Ihren Stärken zählen Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick.
  • Sie treten sicher auf, sind belastbar und es besteht die Bereitschaft zur Weiterbildung.

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.985,40 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Diplomprüfungszeugnis der Sozialakademie bzw. Sponsionsbescheid der FH
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Führerscheinnachweis 
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse 
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis.


Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:
Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt über 2000 Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

AMTSÄRZTIN / AMTSARZT
Raum Burgenland – Teil- und Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Allgemeine Tätigkeiten im Rahmen des amtsärztlichen Dienstes, insbesondere:
    • Gutachtenerstellungen und Beratungen in Behördenverfahren (z.B. Beurteilung der Fahreignung in Führerscheinverfahren, Beurteilung der Dienstfähigkeit, Umweltmedizinische Gutachten (z.B.: Lärm, Luft, Geruch, Wasser), Untersuchung von Drogenlenkerinnen und -lenkern, Vidierung von Substitutionsrezepten
    • Umsetzung von präventiven Maßnahmen (z.B. Impfungen, Epidemiologie meldepflichtiger Infektionskrankheiten, Mitwirkung an Gesundheitsprojekten)
    • Sanitäre Aufsicht über Krankenanstalten (Ambulatorien), Kuranstalten, Alten-wohn- und Pflegeheime, Schwimmbäder, Sauna, Blutspendeaktionen

Ihre Qualifikation

  • Anerkennung zur Ärztin/zum Arzt für Allgemeinmedizin oder abgeschlossene Facharztausbildung
  • Berufserfahrung und/oder Physikatskurs bzw. Master of Public Health von Vor-teil; bei Nichtvorliegen der Physikatsprüfung Bereitschaft, diese innerhalb von fünf Jahren ab Dienstantritt abzulegen
  • Führerschein B und Bereitschaft zur Leistung von Außendiensten
  • EDV-Anwenderkenntnisse (in MS-Office-Anwendungen)
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeiteinteilung
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Ihre Entlohnung

Das Monatsgehalt für die ausgeschriebene Position aus der Berufsfamilie und Modellfunktion Ärztliche Expert/innen, Gehaltsband B1/17, ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020 und beträgt mindestens € 5.109,20 brutto. Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Ihre Benefits

  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Sie können Ihre Bewerbung mittels Bewerbungsbogen mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Reife- und Abschlusszeugnis
  • Nachweis des abgeschlossenen Hochschulstudiums (letztes Diplomprüfungszeugnis und Sponsionsbescheid)
  • Nachweis der Berechtigung zur selbstständigen Ausübung des ärztlichen Berufes sowie allenfalls:
    • Physikatsprüfungszeugnis
    • Verwendungszeugnisse und
    • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Für die Bewerbung liegen auf allen Bezirkshauptmannschaften, den Magistraten sowie bei allen Gemeindeämtern des Burgenlands Bewerbungsbögen auf. Auf der Website e-government.bgld.gv.at stehen Bewerbungsbögen zum Download bereit.

Den Bewerbungsbogen können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerberin bzw. Bewerber müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Bgld. Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Die freien Planstellen werden gemäß den §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Die Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Im Sinne des Gleichstellungsprogramms des Landes Burgenland wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Für die Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Hans Peter Doskozil