Stellenausschreibungen

Fachbereich Personalverwaltung

 

Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 25.11.2022, 47. Stück, Vorstand/Vorständin der Abteilung 2 – Landesplanung, Gemeinden und Wirtschaft beim Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Vorstand/Vorständin der Abteilung 2 – Landesplanung, Gemeinden und Wirtschaft beim Amt der Bgld. Landesregierung

Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie leiten die Geschäftsbereiche der Abteilung 2 - Landesplanung, Gemeinden und Wirtschaft des Amtes der Bgld. Landesregierung. Die Geschäfte dieser Abteilung sind in der Geschäftseinteilung des Amtes der Burgenländischen Landesregierung dargestellt (LGBl. Nr. 58/2022)
  • Sie sorgen für eine rechtzeitige und sachgemäße Besorgung der Aufgaben nach den Grundsätzen der Gesetzmäßigkeit, der Sparsamkeit, der Wirtschaftlichkeit und der Zweckmäßigkeit.
  • Sie verantworten die strategische und operative Mitarbeiter*innenführung, Mitarbeiter*innenmotivation und Mitarbeiter*innenentwicklung in Ihrer Organisationseinheit.

Ihre Qualifikation

  • Sie haben ein rechtswissenschaftliches Diplom- oder Masterstudium erfolgreich abgeschlossen.
  • Sie besitzen umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet bzw. auf Teilgebieten des angeführten Aufgabenbereiches.
  • Sie beherrschen moderne Methoden in Führungsstil und Verwaltungstechnik und haben ausgewiesene Erfahrung in der Mitarbeiter*innenführung.
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur verantwortungsbewussten Führung einer Abteilung (Initiative, sachbezogenes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Befähigung zu kooperativer und koordinierender Arbeit und eigenverantwortliche Entscheidungsfähigkeit) und sind auch in außergewöhnlichen Situationen sehr belastbar (Krisenmanagement).

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 7.146,50 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Nachweis des abgeschlossenen Diplom- bzw. Masterstudiums sowie allenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungs­schein

Ihre Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Julia Wessely, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen
Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der § 12 Abs. 1 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Die Bestellung erfolgt befristet auf fünf Jahre.

Ein Personalberatungsunternehmen wird die Eignung der Bewerber*innen prüfen und eine Empfehlung an die Landesregierung abgeben.

Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:
Mag.a Monika Pauschenwein

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 25.11.2022, 47. Stück

Fristende: 27.12.2022

Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 25.11.2022, 47. Stück, Vorstand/Vorständin der Abteilung 10 – Gesundheit beim Amt der Bgld. Landesre-gierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken
Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Vorstand/Vorständin der Abteilung 10 – Gesundheit beim Amt der Bgld. Landesregierung

Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie leiten die Geschäftsbereiche der Abteilung 10 - Gesundheit des Amtes der Bgld. Landesregierung. Die Geschäfte dieser Abteilung sind in der Geschäftseinteilung des Amtes der Burgenländischen Landesregierung dargestellt (LGBl. Nr. 58/2022).
  • Sie sorgen für eine rechtzeitige und sachgemäße Besorgung der Aufgaben nach den Grundsätzen der Gesetzmäßigkeit, der Sparsamkeit, der Wirtschaftlichkeit und der Zweckmäßigkeit.
  • Sie verantworten die strategische und operative Mitarbeiter*innenführung, Mitarbeiter*innenmotivation und Mitarbeiter*innenentwicklung in Ihrer Organisationseinheit.

Ihre Qualifikation

  • Sie können ein rechtswissenschaftliches Diplom- oder Masterstudium oder einen fachlich einschlägigen akademischen Abschluss im Gesundheitsbereich nachweisen.
  • Sie besitzen zudem umfassende Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet bzw. auf Teilgebieten des angeführten Aufgabenbereiches.
  • Sie beherrschen moderne Methoden in Führungsstil und Verwaltungstechnik und haben ausgewiesene Erfahrung in der Mitarbeiter*innenführung.
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur verantwortungsbewussten Führung einer Abteilung (Initiative, sachbezogenes Verhandlungsgeschick, Durchsetzungsvermögen, Befähigung zu kooperativer und koordinierender Arbeit und eigenverantwortliche Entscheidungsfähigkeit) und sind auch in außergewöhnlichen Situationen sehr belastbar (Krisenmanagement).

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 7.146,50 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Nachweis des akademischen Abschlusses sowie allenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungs­schein

Ihre Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen
Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der § 12 Abs. 1 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Die Bestellung erfolgt befristet auf fünf Jahre.

Ein Personalberatungsunternehmen wird die Eignung der Bewerber*innen prüfen und eine Empfehlung an die Landesregierung abgeben.

Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:
Mag.a Monika Pauschenwein

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 25.11.2022, 47. Stück

Fristende: 27.12.2022

Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 11.11.2022, 45. Stück, Softwareentwickler*in/Java Entwickler*in in der Stabsabteilung IT beim Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Die burgenländische Landes-IT ist interner IT Komplettdienstleister (vom Client/Server-Betrieb bis hin zur Entwicklung von Fachanwendungen) für rund 1.800 IT-Arbeitsplätze, verteilt über das ganze Burgenland.

Softwareentwickler*in/Java Entwickler*in in der Stabsabteilung IT beim Amt der Bgld. Landesregierung

Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie sind für die Softwareentwicklung mittels objektorientierter Programmiersprachen (Java) zuständig.
  • Sie arbeiten bei der Erstellung technischer Konzepte gemeinsam mit Kund*innen aus anderen Abteilungen sowie mit fachlichen und technischen Expert*innen als auch mit externen Realisierungspartnern zusammen.
  • Sie sind für die Umsetzung der Konzepte im Rahmen der Softwareentwicklung mitverantwortlich und übernehmen den technischen Kundensupport hinsichtlich der erstellten Softwarekomponenten.
  • Sie wirken maßgebend bei der Umsetzung neuer IT-Anforderungen sowie im Rahmen von Adaptierungen und Migrationen mit.

Ihre Qualifikation

  • Sie besitzen einen fachlich einschlägigen akademischen Abschluss (mind. Bachelor-Niveau) oder verfügen alternativ über eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Informationstechnologie (Maturaniveau) und können mind. 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich der Softwareentwicklung nachweisen.
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse der objektorientierten Softwareentwicklung (Java) sowie über gute Kenntnisse relationaler Datenbanksysteme (SQL, DB2) und der Webentwicklung (HTML, CSS, JavaScript, JSP).
  • Idealerweise haben Sie bereits Erfahrungen mit Personalverwaltungs- und Personalverrechnungssoftware oder vergleichbaren Softwarearchitekturen gesammelt.
  • Sie sind versiert in Softwareentwicklungsprozessen/-projekten und haben Erfahrung in der Zusammenarbeit im Rahmen kleiner Entwicklerteams.
  • Hohes Qualitätsbewusstsein, analytische Denkweise, Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie Flexibilität und eine eigenverantwortliche Arbeitsweise zählen zu Ihren Stärken.
  • Entscheidungsfreudigkeit, sicheres Auftreten sowie Durchsetzungsvermögen zeichnen Sie aus.
  • Sie achten auf Genauigkeit und behalten bei parallelen Aufträgen stets den Überblick.

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.945,20 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Geburtsurkunde
  • Bei akademischem Abschluss: Sponsionsbescheid und Abschlusszeugnis der Fachhochschule/Universität
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten) sowie Abschlusszeugnis/Jahreszeugnis der letzten Klasse
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungs­schein

Ihre Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen
Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis.

Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:
Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 11.11.2022, 45. Stück

Fristende: 12.12.2022

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt mehr als 2400 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Sozialarbeiter*in
Raum Burgenland – Vollzeit (40 Wochenstunden)
Raum Burgenland – Teilzeit (20 oder 30 Wochenstunden)

Ihr Aufgabenfeld

  • Im Rahmen der Erziehungshilfe „Unterstützung und Erziehung“ übernehmen Sie die mobile Betreuung von Familien, Kindern und Jugendlichen in belastenden Situationen.
  • Sie beraten und betreuen vorrangig Familien mit Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren.
  • Durch Ihre langfristige Betreuung der gesamten Familie wirken Sie unterstützend auf pädagogische, psychische, materielle und/oder soziale Problemlagen ein. Dabei soll eine Fremdunterbringung des Kindes/ der Kinder bzw. Jugendlichen verhindert werden.
  • Um das Kindeswohl zu gewährleisten und zu sichern, wird intensiv mit der gesamten Familie gearbeitet.
  • Sie arbeiten im multiprofessionellen Team.

Ihre Qualifikation

  • Sie sind Absolvent*in einer Akademie bzw. Fachhochschule für Sozialarbeit (mind. Bachelor-Niveau).
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug.
  • Idealerweise bringen Sie einschlägige Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen und im Bereich der Elternarbeit, bevorzugt in der KJH, mit.
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Zu Ihren Stärken zählen Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick.
  • Sie treten sicher auf, sind belastbar und es besteht die Bereitschaft zur Weiterbildung.

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.424,60 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Diplomprüfungszeugnis der Sozialakademie bzw. Sponsionsbescheid der FH
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Führerscheinnachweis 
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse 
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt mehr als 2000 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Sprengelsozialarbeiter*in 
Raum Burgenland – Vollzeit (40 Wochenstunden)
Raum Burgenland – Teilzeit (20 oder 30 Wochenstunden)

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie setzen Maßnahmen der Unterstützung der Erziehung sowie der vollen Erziehung und gewährleisten somit die Sicherung des Kindeswohls.
  • Sie helfen bei der Bewältigung von diversen Krisensituationen.
  • Sie übernehmen die Gefährdungsabklärung bei vermuteter Gefährdung von Kindern und Jugendlichen insbesondere bei Verdacht auf Vernachlässigung, körperliche/seelische/sexuelle Gewalt.
  • Sie erstellen Hilfepläne, auf Basis welcher sie als fallführende*r Sozialarbeiter*in das Kindeswohl sichern.
  • Sie dokumentieren alle fallbezogenen Termine, Informationen und gesetzte Maßnahmen.
  • Sie sind für die Auswahl von Tagespflege-, Pflege- und Adoptiveltern, die Erteilung einer Pflegebewilligung sowie die Vermittlung von Pflegeplätzen und Durchführung der Pflegeaufsicht zuständig.
  • Sie erstellen Anträge und sozialarbeiterische Gutachten an Gerichte (z.B. Obsorge und Besuchsrecht) und verfassen Stellungnahmen im Rahmen der öffentlichen Verwaltung.
  • Fallbezogen arbeiten Sie mit externen Einrichtungen und Kooperationspartnern zusammen. 

Ihre Qualifikation

  • Sie sind Absolvent*in einer Akademie bzw. Fachhochschule für Sozialarbeit (mind. Bachelor-Niveau).
  • Sie besitzen den Führerschein der Klasse B und ein eigenes Fahrzeug.
  • Kommunikations-, Kooperations- und Teamfähigkeit zeichnen Sie aus.
  • Zu Ihren Stärken zählen Selbstständigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie Verhandlungsgeschick.
  • Sie treten sicher auf, sind belastbar und es besteht die Bereitschaft zur Weiterbildung.

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 3.685,40 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Diplomprüfungszeugnis der Sozialakademie bzw. Sponsionsbescheid der FH
  • Reifeprüfungszeugnis (alle Seiten)
  • Führerscheinnachweis 
  • Gegebenenfalls Arbeitszeugnisse 
  • Bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein


Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet einge¬langte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis.


Für die Landesregierung:
Die Abteilungsvorständin:
Mag.a Monika PAUSCHENWEIN

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt über 2000 Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

AMTSÄRZTIN / AMTSARZT
Raum Burgenland – Teil- und Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Allgemeine Tätigkeiten im Rahmen des amtsärztlichen Dienstes, insbesondere:
    • Gutachtenerstellungen und Beratungen in Behördenverfahren (z.B. Beurteilung der Fahreignung in Führerscheinverfahren, Beurteilung der Dienstfähigkeit, Umweltmedizinische Gutachten (z.B.: Lärm, Luft, Geruch, Wasser), Untersuchung von Drogenlenkerinnen und -lenkern, Vidierung von Substitutionsrezepten
    • Umsetzung von präventiven Maßnahmen (z.B. Impfungen, Epidemiologie meldepflichtiger Infektionskrankheiten, Mitwirkung an Gesundheitsprojekten)
    • Sanitäre Aufsicht über Krankenanstalten (Ambulatorien), Kuranstalten, Alten-wohn- und Pflegeheime, Schwimmbäder, Sauna, Blutspendeaktionen

Ihre Qualifikation

  • Anerkennung zur Ärztin/zum Arzt für Allgemeinmedizin oder abgeschlossene Facharztausbildung
  • Berufserfahrung und/oder Physikatskurs bzw. Master of Public Health von Vor-teil; bei Nichtvorliegen der Physikatsprüfung Bereitschaft, diese innerhalb von fünf Jahren ab Dienstantritt abzulegen
  • Führerschein B und Bereitschaft zur Leistung von Außendiensten
  • EDV-Anwenderkenntnisse (in MS-Office-Anwendungen)
  • Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeiteinteilung
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Ihre Entlohnung

Das Monatsgehalt für die ausgeschriebene Position aus der Berufsfamilie und Modellfunktion Ärztliche Expert/innen, Gehaltsband B1/17, ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020 und beträgt mindestens € 4.669,70 brutto. Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Ihre Benefits

  • Flexible Arbeitszeitmodelle zur Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben
  • Langfristige Beschäftigungsperspektiven
  • Individuelle Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Sie können Ihre Bewerbung mittels Bewerbungsbogen mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Reife- und Abschlusszeugnis
  • Nachweis des abgeschlossenen Hochschulstudiums (letztes Diplomprüfungszeugnis und Sponsionsbescheid)
  • Nachweis der Berechtigung zur selbstständigen Ausübung des ärztlichen Berufes sowie allenfalls:
    • Physikatsprüfungszeugnis
    • Verwendungszeugnisse und
    • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Für die Bewerbung liegen auf allen Bezirkshauptmannschaften, den Magistraten sowie bei allen Gemeindeämtern des Burgenlands Bewerbungsbögen auf. Auf der Website e-government.bgld.gv.at stehen Bewerbungsbögen zum Download bereit.

Den Bewerbungsbogen können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Ihre Ansprechperson
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerberin bzw. Bewerber müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Bgld. Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Die freien Planstellen werden gemäß den §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Die Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Im Sinne des Gleichstellungsprogramms des Landes Burgenland wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Für die Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Hans Peter Doskozil