ÖPUL

Naturschutz & Ländliche Entwicklung

Naturschutz wird in Österreich zu einem sehr hohen Anteil auf bäuerlich bewirtschaftetem Kulturland praktiziert. Das von der EU geförderte Programm zur Entwicklung des Ländlichen Raums ist die wichtigste Finanzierungsquelle für die Umsetzung von Naturschutzzielen in der reichhaltigen Kulturlandschaft Österreichs.

Die Rolle des Naturschutzes

Im österreichischen Programm wird bei etlichen Maßnahmen durch die verpflichtende Einbindung der jeweiligen Naturschutzbehörde gewährleistet, auf welche Art und Weise die zu fördernden Maßnahmen Beiträge zur Erhaltung und Entwicklung der Biodiversität leisten können.

System der Naturschutzmaßnahmen im ÖPUL

Während in den meisten europäischen Ländern Bauern im Rahmen ihrer Umweltprogramme Flächen für umweltschonende Maßnahmen und Auflagen "einfach anmelden" und damit für 5 Jahre unter Vertrag nehmen, gibt es in Österreich für die ÖPUL- Naturschutzmaßnahmen ein Jahr vor dieser Anmeldung eine individuelle Betriebsberatung.

Die ÖPUL-Maßnahmen werden im Burgenland über den Verein BERTA abgewickelt.

Kontakt:

Büro Eisenstadt
Esterhazystrasse 15
7000 Eisenstadt
Tel.: 02682 / 702 - 620 
Fax: 02682 / 702 – 690
E-mail: verein@berta-naturschutz.at
_______________________________________

Büro Neusiedl am See
Untere Hauptstrasse 47
A-7100 Neusiedl am See
Tel.: 02167/2551-10
Fax: 02167/2551-28
E-mail: susanne.rachbauer@berta-naturschutz.at
 _______________________________________

Büro Güssing
Stremtalstr 21A
7540 Güssing
Tel.: 03322/42610-14
Fax: 03322/42610-22
E-mail: brigitte.gerger@berta-naturschutz.at