Green Events sind Veranstaltungen, die nachhaltig ausgerichtet werden. Um als „Green Event“ bezeichnet werden zu können sind ganz bestimmte Mindestanforderungen zu erfüllen – zB in den Bereichen klimaschonende Mobilität, Verpflegung oder Abfallvermeidung.


„A sauberes Festl“ ist die Initiative von LH-Stv.in Astrid Eisenkopf für nachhaltige Vereinsfeste im Burgenland. „Abfall vermeiden – Ressourcen schonen – Regionalität leben – ökologisch feiern“ stehen dabei im Mittelpunkt.

Im Rahmen dieser Initiative können Vereine bzw. nicht gewinnorientierte Personengemeinschaften ihre Veranstaltungen auszeichnen lassen und eine entsprechende Förderung erhalten. Die Höhe der Förderung ist davon abhängig, wie viele Anforderungen auf der Checkliste erfüllt werden. Diese reichen von der Verwendung von Mehrweggeschirr, dem Angebot von Lebensmitteln von regionalen Produzenten über die Trennung des Mülls bis hin zu Zurverfügungstellung von Fahrradabstellplätzen. Daneben wird ein Verleih von Mehrwegbechern angeboten. Info unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterwww.a-sauberes-festl.at


Die Initiative Öffnet externen Link in neuem Fenster„Green Events Austria“ wurde gegründet, um eine nachhaltige Veranstaltungsorganisation in der österreichischen Eventbranche zu verankern. Das Burgenland ist, neben dem Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie und den anderen Bundesländern, Teil des Green Events Austria Netzwerks und setzt sich für nachhaltige Veranstaltungen auf regionaler und Landesebene ein.

Öffnet externen Link in neuem FensterInfothek Green Events
Die Infothek ist ein Informationsangebot für die Eventbranche bzw. Veranstalterinnen und Veranstalter. Dort sind zu den verschiedenen relevanten Bereichen von Veranstaltungen, wo Ressourcen eingespart werden können – wie Mobilität, Energie & Wasser, Verpflegung & Catering oder Kommunikation & Ticketing nicht nur Informationen zu nachhaltigeren Lösungen, sondern auch gleich diverse Unternehmen, die diese anbieten aufgelistet.