Girls’day

Der Girls Day ist ein internationaler Aktionstag und eine wichtige Initiative, um Mädchen auf zukunftsorientierte Berufsfelder abseits der traditionellen Rollenklischees neugierig zu machen.
Bei der Vielzahl an Berufsmöglichkeiten fällt die Entscheidung und die Wahl des richtigen Berufes nicht immer leicht.

Am Girls Day haben Mädchen zwischen 13 und 16 Jahren die Möglichkeit, in handwerkliche, technische oder naturwissenschaftliche Betriebe zu schnuppern, Neues auszuprobieren, ihre Fähigkeiten zu erforschen und Kontakte zu knüpfen. Viele Mädchen wählen, trotz bester Ausbildungsmöglichkeiten typisch weibliche Berufsfelder oder Studienfächer. Häufig mangelt es nur an Information und Unterstützung, um aus dem gesamten möglichen Berufsspektrum wählen zu können.

Der Girls Day findet mittlerweile seit 2002 international jeden 4. Donnerstag im April statt und wurde im Burgenland bis Mitte Juni verlängert.

Erfreulich ist, dass Jahr für Jahr mehr Unternehmen diese Initiative mittragen, nicht zuletzt, weil sie dadurch auch künftige Mitarbeiterinnen und Fachkräfte gewinnen können.

Jedenfalls ist es wichtig aufzuzeigen, dass die selbst bestimmte und unabhängige Berufswahl von Mädchen Voraussetzung für eine eigenständige Existenzsicherung in allen Lebensphasen ist.

Organisiert wird dieser Aktionstag jährlich vom Referat Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung auf Initiative der zuständigen Landesrätin.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.girlsday-burgenland.at.