Kinderbetreuungsförderung

Die Kinderbetreuungsförderung wird Eltern/Erziehungsberechtigten unabhängig vom Familieneinkommen für Kinder mit Hauptwohnsitz im Burgenland gewährt, die das Pflichtschulalter noch nicht erreicht haben und eine Kinderbetreuungseinrichtung im Sinne des Bgld. Kinderbildungs- und betreuungsgesetzes besuchen.

Höhe der Förderung:

Die Förderung beläuft sich auf die Höhe der für den Besuch einer Kinderbetreuungseinrichtung zu entrichtenden Elternbeiträge bis zu folgenden Höchstsätzen:

Anmeldung für Wochenstunden

Förderungsbetrag pro Monat

20 bis 30

30 Euro

30 bis 40

40 Euro

mehr als 40

45 Euro

Bis zum 36. Lebensmonat gelten für die Betreuung in Kinderkrippen folgende Höchstsätze:

Anmeldung für Wochenstunden

Förderungsbetrag pro Monat

20 bis 30

60 Euro

30 bis 40

80 Euro

mehr als 40

90 Euro

Die Förderungsbeträge werden für maximal 11 Monate pro Kindergartenjahr gewährt.

Einkommensgrenze: Keine

Antragstellung:
Die Antragsfrist beginnt am jeweils ersten Montag im September und läuft bis Ende Oktober des folgendes Kalenderjahres.

Somit können aktuelle Förderansuchen nur im Zeitraum 3. September 2018 bis 31. Oktober 2019 von der Kinderbetreuungseinrichtung bestätigt und in weiterer Folge nur in diesem Zeitraum im Familienreferat eingebracht werden.

Alle außerhalb der Frist (zu früh oder zu spät) beantragten Förderungen können somit nicht berücksichtigt werden!

Die Antragstellung kann online erfolgen:
http://e-government.bgld.gv.at/kbf


Personen, die ein Papier-Antragsformular benötigen, können das Förderantrags-Formular schriftlich (Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 7 - Referat Familie, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt) oder telefonisch (057 600 - DW 2509 oder 2272) beantragen. Der Antrag in Papierform hat eine Bestätigung der Kindergartenleitung zu enthalten und kann nur auf dem Postweg oder aber persönlich im Amt der Bgld. Landesregierung eingebracht werden. Die Beantragung per Email oder Fax ist somit nicht möglich!

Auszahlung:Die Erstauszahlung (Zeitraum September-November) der Kinderbetreuungsförderung erfolgt grundsätzlich innerhalb von 3 Monaten ab Antragstellung, danach quartalsweise im Nachhinein für das restliche Kindergartenjahr (Zeiträume Dezember-Feber, März-Mai sowie Juni-August). Die Förderstelle ist um eine schnellstmögliche Bearbeitung der Anträge bemüht, durch die erwartend hohe Anzahl an einlangenden Anträgen in den Monaten September und Oktober kann es jedoch unter Umständen zu einer etwas längeren Bearbeitungsdauer bei der Erstauszahlung kommen.

Kontakt:

Andrea Beck-Kutrowatz
Telefon: 057/600-2789
E-Mail: post.a7-familie-foerderungen(at)bgld.gv.at