Hier finden Sie aktuelle Informationen des Tiergesundheitsdienstes Burgenland

Dokumentationspflicht gemäß Schweinegesundheitsverordnung

In der Schweinegesundheitsverordnung - SchwG-VO ist vorgeschrieben:

Der Betriebsinhaber/die Betriebsinhaberin eines Zuchtbetriebes oder kombinierten Betriebes mit mehr als fünf Sauenplätzen oder mehr als 30 Mast- oder Aufzuchtplätzen hat sicherzustellen, dass für jede Sau unverzüglich

  1. Belegdatum,
  2. der Nachweis über den zur Zucht verwendeten Eber oder die Herkunft des verwendeten Samen,
  3. Umrauschen,
  4. Aborte,
  5. Wurfgröße (insgesamt geborene Ferkel je Wurf einschließlich totgeborener Ferkel),
  6. lebendgeborene Ferkel je Wurf sowie
  7. aufgezogene Ferkel je Wurf bis zum Absetzen dokumentiert werden.

Vorlage für Zuchtbetriebe, die der Dokumentationspflicht gem. SchwG-VO entspricht

Es können aber auch andere Aufzeichnungen (z.B. Sauenplaner) genutzt werden.  


TGD-Tarifvereinbarung neu

Neue TGD-Tarifvereinbarung ab 1.4.2019