Kultus

Das Land Burgenland veranstaltet gemeinsam mit Misrachi Österreich und der Burgenländischen Forschungsgesellschaft den "Tag der Scheva Kehillot, der 7 Gemeinden". Das Symposium startet mit den Anfängen der jüdischen Gemeinden im Burgenland, vorgetragen von Dr. Tobler und Dr. Shlomo Spitzer. In einer zweiten Sitzung setzen sich Rabbiner Shlomo Hofmeister und Rav Joseph Pardess mit der Bedeutung der Synagoge im Judentum auseinander und stellen die Frage, ob eine desolate Synagoge restauriert werden soll. Mag. Peter Adam vom Bundesdenkmalamt berichtet über die Architektur, die Baugeschichte und die Sanierung der Kobersdorfer Synagoge als eines der letzten Zeugen jüdischen Lebens im Burgenland. In der dritten Sitzung werden von Alfred Lang und Mag.a Duizend-Jensen die Ende der Gemeinden thematisiert. Nach einem Zeitzeugengespräch mit dem 1938 gemeinsam mit seiner Familie aus Frauenkirchen vertriebenen Dr. Michael Riegler endet der "Tag der 7 Gemeinden" mit einem Auftritt von Oberkantor Shmuel Barzilai.

Termin: Montag, 20. Juni 2022
Uhrzeit: 13.30 - 19.00 Uhr
Info: synagoge-kobersdorf(at)bgld.gv.at

Programm zum Download

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Misrachi Österreich und der Burgenländischen Forschungsgesellschaft.