COVID-19-Auffrischung: Offene Impftage bei niedergelassenen Ärzten und Pop-up-Impfzentren 

Auffrischungsimpfung Herbst

Niedergelassene Ärzte erweitern ihr Impfangebot um offene Impftage ohne Anmeldung und Straßenmeistereien werden an zwei August-Wochenenden zu Pop-up-Impfzentren 

Angesichts der erneut steigenden SARS-CoV-2-Infektionszahlen soll der burgenländischen Bevölkerung ein noch niederschwelligerer Zugang zur COVID-19-Schutzimpfung ermöglicht werden. Dazu bieten in den Monaten Juli und August mehrere niedergelassene ÄrztInnen in ihren Ordinationen in allen Bezirken des Burgenlandes – zusätzlich zum bestehenden COVID-19-Impfangebot – offene Impftage an, an denen man sich ohne Terminbuchung gegen COVID-19 impfen lassen kann. Außerdem werden in sieben burgenländischen Straßenmeistereien Pop-up-Impfzentren eingerichtet, in denen es an zwei Wochenenden, am 6. und 7. sowie am 27. und 28. August, die Möglichkeit zur COVID-19-Schutzimpfung gibt. Das Impfangebot richtet sich vorrangig an Personen ab 65 Jahren sowie RisikopatientInnen ab 12 Jahren, für die vom Nationalen Impfgremium bereits die Auffrischungsimpfung (4. Impfung) empfohlen wird, sowie an Kinder zwischen 5 und 11 Jahren, die ihre 3. Impfung erhalten sollen. Aber auch alle anderen Personen, die eine Auffrischungsimpfung erhalten möchten, können diese Impfangebote nutzen.

Das Nationale Impfgremium (NIG) empfiehlt aktuell drei Personengruppen die 4. Dosis der COVID-19-Schutzimpfung 6 Monate nach der Drittimpfung: über 65-Jährigen, Risikopatienten ab zwölf Jahren und allen Menschen mit einer Einschränkung der Immunabwehr. Außerdem empfiehlt das NIG Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren die Verabreichung der 3. Impfung noch vor Schulbeginn, um mit optimalem COVID-19-Impfschutz ins Schuljahr zu starten. 

Offene Impftage bei niedergelassenen ÄrztInnen 

Um diesen Personengruppen, aber auch allen Personen ab 12 Jahren, die ihren COVID-19-Impfschutz nach 6 Monaten verlängern möchten, auch weiterhin einen möglichst einfachen Zugang zur COVID-19-Schutzimpfung zu gewährleisten, bieten zahlreiche niedergelassene ÄrztInnen im Burgenland – zusätzlich zum bestehenden COVID-19-Impfangebot – zwischen 26. Juli und 11. August in ihren Ordinationen offene Impftage mit Impfmöglichkeiten im Umfang jeweils von drei bis vier Stunden an. 

Genaue Informationen zu den ÄrztInnen und den jeweiligen Tagen, an denen man die Möglichkeit zur COVID-19-Schutzimpfung ohne Anmeldung hat, gibt es auf der Internetseite www.burgenland.at/coronaimpfung bzw. auf www.burgenlandimpft.at.

Da an diesen Tagen keine fixen Impftermine vergeben werden, kann es in den für die Impfungen vorgesehenen Zeiträumen in den Ordinationen zu Wartezeiten kommen. Personen, die an diesen Tagen aus Zeitgründen keine Impfung erhalten, haben die Möglichkeit, einen Impftermin über das Terminbuchungssystem des Landes unter https://impfen.lsz-b.at zu buchen.

Pop-up-Impfzentren in Straßenmeistereien

Eine weitere niederschwellige Impfmöglichkeit bietet das Land Burgenland an zwei Wochenenden, am 6. und 7. sowie am 27. und 28. August, in sieben Straßenmeistereien Pop-up-Impfzentren an, in denen man sich ohne Voranmeldung seine COVID-19-Auffrischungsimpfung holen kann. Natürlich sind auch Erstimpfungen möglich.

Geimpft wird mit folgenden Impfstoffen:

  • Zur Impfung von Kindern wird in den Pop-up-Impfzentren der spezielle Kinder-Impfstoff (Comirnaty) von BioNTech/Pfizer verwendet. 
  • Für Personen ab 12 Jahren stehen die Impfstoffe von BioNTech/Pfizer (Comirnaty), Moderna (Spikevax), Novavax (Nuvaxovid) und Janssen (Jcovden) zur freien Wahl.

Die Pop-up-Impfzentren und ihre Öffnungszeiten

An folgenden Terminen und Uhrzeiten sind Pop-up-Impfzentren in sieben Straßenmeistereien eingerichtet:

Straßenmeisterei Parndorf, Neudorfer Straße - Betriebsgebiet 2, 7111 Parndorf:

  • 06. – 07.08., 11 – 15 Uhr
  • 27. – 28.08., 11 – 15 Uhr

Straßenmeisterei Eisenstadt, Ruster Straße 135, 7000 Eisenstadt: 

  • 06. – 07.08., 11 – 15 Uhr
  • 27. – 28.08., 11 – 15 Uhr    

Straßenmeisterei Mattersburg, Rohrbrücke 7, 7210 Mattersburg:

  • 06. – 07.08., 11 – 15 Uhr
  • 27. – 28.08., 11 – 15 Uhr

Straßenmeisterei Oberpullendorf, Spitalstraße 28, 7350 Oberpullendorf:

  • 06. – 07.08., 11 – 15 Uhr
  • 27. – 28.08., 11 – 15 Uhr

Straßenmeisterei Oberwart, Wiener Straße 53, 7400 Oberwart:

  • 06. – 07.08., 11 – 15 Uhr
  • 27. – 28.08., 11 – 15 Uhr

Straßenmeisterei Güssing, Wiener Straße 62, 7540 Güssing:

  • 06. – 07.08., 11 – 15 Uhr

Straßenmeisterei Jennersdorf, Raxer Straße 4, 8380 Jennersdorf:

  • 27. – 28.08., 11 – 15 Uhr

Das Burgenland hat sich im vergangenen Jahr durch eine hohe Impfbereitschaft ausgezeichnet und liegt bei der Anzahl der geimpften Personen, gemessen an der Einwohnerzahl, im Bundesländervergleich an der Spitze. Bislang konnten 240.581 Burgenländerinnen und Burgenländer geimpft werden, das sind 83,8 Prozent der impfbaren Bevölkerung. Erst 2,7 Prozent der impfbaren Bevölkerung haben die Möglichkeit der COVID-19-Auffrischungsimpfung (4. Impfdosis) in Anspruch genommen. 

Für einen flächendeckenden Schutz gegen COVID-19, und damit das Burgenland auch die weiteren Infektionswellen glimpflich übersteht, ist es allerdings sinnvoll, dass so viele Burgenländerinnen und Burgenländer das Angebot der COVID-19-Auffrischungsimpfung in Anspruch nehmen. 

Personen im Alter von 12 bis 64 Jahren, die zu keiner Risikogruppe zählen, können sich ebenfalls ihre COVID-19-Auffrischungsimpfung holen, wenn die Drittimpfung länger als 6 Monate zurückliegt und sie ihren Impfschutz weiter stärken wollen. Für Personen, die sich  nicht sicher sind, ob eine COVID-19-Auffrischungsimpfung bereits angeraten bzw. empfehlenswert ist, empfiehlt es sich, sich bei der Info-Hotline der AGES 0800 555 621 zu informieren oder mit dem Hausarzt/ der Hausärztin Rücksprache zu halten.

Weiterführende Informationen zum Thema sowie Adressen der ImpfärztInnen und Pop-up-Impfzentren gibt es unter www.burgenland.at/coronaimpfung bzw. auf www.burgenlandimpft.at.

Info-Hotline der AGES (medizinische Fragen): 0800 555 621

COVID-19-Infohotline des Landes Burgenland (Impfungen): 057 600 1035

Nina Sorger, 22. Juli 2022

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2836 (Presserückfragen)
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at