Plattform für Kunstschaffende im Burgenland

Hermine Schlag

Schlag
© Hermine Schlag

Johannesweg 2/1/1
7051 Großhöflein

+43 699 11604635
hermine.schlag@gmail.com

Geboren 1951 in Großhöflein. Nach der Matura an der Landwirtschaftlichen Mittelschule in Sitzenberg (Niederösterreich) Besuch der Agrarpädagogischen Akademie in Wien Ober St.Veit. Ab 1972 Lehrerin an der Fachschule für Agrar- und Familienmanagement in Neusiedl am See sowie ab 2002 auch an der Landwirtschaftlichen Fachschule Eisenstadt. Seit 2013 im Ruhestand.

Vielfältig künstlerisch tätig (Textiles Gestalten, Silberarbeiten und Schmuckgestaltung).
Seit 1989 intensive Beschäftigung mit Aquarellmalerei, später auch mit Öl- und Acryltechnik.

Als Lehrerin für Textiles Gestalten und Werken entdeckte sie bald ihre Liebe und ihr Talent für kreatives Gestalten – vom phantasievollen Schmuck über Kleider- und Stoffdesign bis hin zur Ausgestaltung ganzer Räume. Zur Malerei bzw. Aquarellmalerei, die ihre große Leidenschaft werden sollte, kam sie rein zufällig. Durch unermüdliches Arbeiten auch im Kreis von Gleichgesinnten und in Kursen von prominenten Künstlern entwickelte sie ihre Maltechnik permanent weiter, gewann aber von allem Anfang an einen unverwechselbaren persönlichen Stil, dem sie bis heute treu blieb.

Der Umstand, dass gleich ihre erste Ausstellung in Rust im Jahre 1992 auf großes Publikumsinteresse stieß und von vielen Besuchern mit sehr anerkennenden Worten kommentiert wurde, ermutigte sie den eingeschlagenen Weg fortzusetzen. Inzwischen wurden ihre Bilder an zahlreichen Ausstellungsorten in Österreich und Deutschland sowie im Rahmen von Gruppenausstellungen auch in Italien, Slowenien und Ungarn gezeigt.

Waren es anfangs fast ausschließlich Aquarelle, die sie schuf, so weitete sie im Laufe der Zeit ihre Techniken besonders auf die Acrylmalerei aus. Ihre Bilder zeigen meist Landschaften, Bauten, Bäume, Blumen und Stillleben und haben trotz ihrer gegenständlichen Motive oft einen deutlichen Zug zur Abstraktion. Die Freude der Künstlerin an der Farbe spiegelt sich oft in den kraftstahlenden Farbakkorden ihrer Werke.

Hermine Schlag veröffentlichte drei Bücher sowie zwei Kunstkalender:

  • „Kulinarische Impressionen aus dem Burgenland“; Großhöflein (Eigenverlag) 2001, (in 2. unveränderter Auflage erschienen 2003 bei Kenad&Danek, Hornstein)
  • Kunstkalender „Hermine Schlag 2004“, Kalender mit Blumenaquarellen, herausgegeben von Kenad&Danek, Hornstein
  • „Eisenstädter Impressionen – Aquarelle von Hermine Schlag und Texte von Dr. Gerald Schlag“; Großhöflein (Eigenverlag) 2005, anlässlich 80 Jahre Landeshauptstadt Eisenstadt
  • „Kulinarische Impressionen mit Wildkräutern und essbaren Blüten“; Hornstein 2012
  • Kunstkalender „Hermine Schlag 2015“, Kalender mit Acrylbildern, herausgegeben von Kenad&Danek, Hornstein

2013 wurde Hermine Schlag mit dem Förderpreis für bildende Künstlerinnen und Künstler des Landes Burgenland ausgezeichnet.