Museen, Burgen & Schlösser im Burgenland


Schloss Rotenturm

Schloss Rotenturm

Am Schloss 1
7501 Rotenturm an der Pinka
Tel: +43 (0)1-7153333
E-Mail: office@schlossrotenturm.at
www.schlossrotenturm.at

Im 14. Jahrhundert stand hier eine Wasserburg, deren genaue Lage nicht bekannt ist, die aber im Schlosspark vermutet wird. 1424 wurde die Burg erstmals urkundlich erwähnt. Damals verpfändete Stephan de Vörösvar Rotenturm an Berthold von Ellerbach von Eberau, der die bereits verfallene Burg neu aufbaute.

1523 wird in „Rottenthuren“ ein „gsloss“ erwähnt. Georg Erdödy, unter dem die Familie Erdödy im 17. Jh. einen gewaltigen Aufschwung nahm, ließ die Burg abreißen und das so genannte „Alte Schloss“ erbauen. Er ließ auch das Erdödy‘sche Gästehaus errichten, das später zum Gemeindeamt wurde. Das heutige Schloss wurde in den Jahren 1860 bis 1862 unter Oberstallmeister Graf Stephan Erdödy erbaut. Die Pläne hierzu stammten vom Architekten Anton Weber, einem Schüler von Theophil Hansen.

1929 vernichtete ein Brand die Inneneinrichtung sowie das Erdödy‘sche Familienarchiv und das Geheimarchiv des Franz Rákoczi. Am Ende des Zweiten Weltkrieges, aber auch noch in den Jahren danach, wurde das unbewohnte Schloss komplett verwüstet. Das Gebäude war anschließend mehrere Jahrzehnte lang im Besitz des Landes Burgenland und wurde schließlich an einen privaten Besitzer veräußert. Unter den sorgsamen Blicken des Bundesdenkmalamtes und mit Unterstützung der Europäischen Union sowie des Landes Burgenland wird das Schloss seither behutsam generalsaniert.

Nach Rückfrage beim Besitzer stehen die Außenanlage und der Schlosspark der interessierten Öffentlichkeit offen.