Landeshauptmann Hans Niessl gratuliert Hans Peter Werderitsch zum Präsidenten des Europäischen Maschinenrings

Der Burgenländische Landesobmann der Maschinenringe, Hans Peter Werderitsch, wurde Mitte November im historisch bedeutenden Poitier, Frankreich, im Rahmen der Mitgliederversammlung einstimmig zum neuen Präsidenten des Europäischen Maschinenrings gewählt. Bei seinem Antrittsbesuch wünschte Landeshautpmann Hans Niessl dem neuen Präsidenten alles Gute und viel Erfolg für seine weitere Zukunft.

Hans Peter Werderitsch bewirtschaftet einen Ackerbaubetrieb in Welgersdorf im Vollerwerb und ist seit 1995 auch Obmann des regionalen Maschinenringes Pannonia. Bereits seit 2003 ist er auch im europäischen Maschinenringverband als Vorstand sehr engagiert, so dass er 2010 in Schweden zum Vizepräsidenten gewählt wurde. Werderitsch folgt in der Funktion des Europäischen Maschinenring-Präsidenten dem deutschen Leonhard Ost, der weiter - gemeinsam mit dem Schweden Göran Abrahamson - im Präsidium des Verbandes als Vizepräsident treu bleibt.

 

 

 

Pressefoto zum Download: Europäischer Maschinenring Hans Peter Werderitsch, LH Niessl

Bildtext: Landeshauptmann Hans Niessl gratuliert Hans Peter Werderitsch zum Präsidenten des Europäischen Maschinenrings

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Martin Klikovits, 05.12.2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2134
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at