Wohnbauförderungsgesetz, Wohnbauförderungsverordnung, Baugesetz, Bauverordnung

Der Burgenländische Landtag hat in seiner Sitzung am 20. 9. 2018 ein neues Wohnbauförderungsgesetz beschlossen. 

 

Alle Anträge, die ab dem 1. September 2018 bei der Förderstelle eingelangt sind, werden nach den Bestimmungen des neuen Wohnbauförderungsgesetzes behandelt. Nähere Informationen zum neuen Gesetz erhalten Sie auf dieser Homepage.   

Wohnbauförderungsbeirat

(1) Beim Amt der Burgenländischen Landesregierung ist zur Beratung von Fragen der Wohnbauförderung, die von grundlegender Bedeutung sind, ein Wohnbauförderungsbeirat einzurichten.

(2) Er unterstützt die Landesregierung in grundsätzlichen Fragen der Wohnbauförderung, insbesondere bei der Erlassung von Landeswohnbauförderungsgesetzen, der damit in Zusammenhang stehenden Verordnungen und Richtlinien sowie bei Fragen der Finanzierung der Wohnbauförderung.

(3) Ansuchen zur Gewährung von Förderungen zur Errichtung und Sanierung von Eigenheimen, Gruppenwohnbauten, Reihenhäusern, Wohnungen und Wohnheimen sowie von Zinsenzuschüssen sind dem Wohnbauförderungsbeirat vor Bewilligung durch die Landesregierung zur Begutachtung vorzulegen. Alle übrigen Förderungen und Nachförderungen können - soweit in den entsprechenden Richtlinien gemäß § 16 nicht anders festgelegt ist - dem Wohnbauförderungsbeirat nach Bewilligung durch die Landesregierung zur Kenntnis gebracht werden.

(4) Für die Tätigkeit des Wohnbauförderungsbeirates wird keine Entschädigung gewährt. (5) Die Landesregierung hat in Satzungen nähere Bestimmungen über den Wohnbauförderungsbeirat festzulegen.

Satzung des Burgenländischen Wohnbauförderungsbeirates:

Satzung zum herunterladen

Weitere gesetzliche Bestimmungen:

Für Fragen stehen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wohnbauförderung im Amt unter der Telefonnummer 057/600 DW 2800 oder an den Sprechtagen zur Verfügung. 

Das Team der Wohnbauförderung