„Krise“ als Thema für Projektförderung in der Erwachsenenbildung

Die Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung (ÖGPB) ist eine im Jahr 1977 auf Initiative des damaligen Unterrichtsministers Fred Sinowatz gegründete Fachorganisation für politische Erwachsenenbildung in Österreich mit Sitz in Wien. Zu den Aufgaben des gemeinnützigen Vereines gehören einerseits die Unterstützung der politischen Bildung im Erwachsenenbereich durch Bildungsangebote, Projektberatung und andere Weiterbildungsmaßnahmen und andererseits die finanzielle Förderung von Projekten zur politischen Bildung in den Mitgliedsbundesländern.

Die Mittel zur Projektförderung werden von den Mitgliedsbundesländern und dem Bildungsministerium zur Verfügung gestellt. In den Jahren von 1992 bis 2016 wurden beachtliche 5200 Projekte eingereicht und 3750 Projekte gefördert. Dabei erfolgt jährlich eine thematische Schwerpunktsetzung, welche auf die Sichtbarmachung aktueller gesellschaftspolitischer Brennpunkte abzielt.

Im Jahr 2021 stellt die Gesellschaft ihre Ausschreibung zur Förderung der Projekte politischer Erwachsenenbildung - anlässlich aktueller globaler Krisen – erstmals unter ein großes gesamtes Themenfeld als Schwerpunkt: „Krise – Katastrophe oder Chance auf Neubeginn?“. Im Hinblick auf die aktuelle Lage soll mit der Wahl dieses Themas die große Bandbreite der unterschiedlichsten Bildungseinrichtungen angesprochen werden. In der Beschreibung des Jahresschwerpunktes heißt es: „Wie Krisen (mitsamt ihren Ursachen) erkannt und (mitsamt ihren Auswirkungen) bewältigt werden können sowie wer für deren Kosten und gesellschaftliche Folgen aufkommen soll, sind höchst politische, umstrittene Fragen. Es ist außerdem eine bekannte Tatsache, dass die Auswirkungen einer Krise auf verschiedene Bevölkerungsgruppen unterschiedlich ausfallen.“

Mit dem Jahr 2021 ist auch der Zeitraum für die Projekteinreichung mit 15. Jänner bis 15. März neu und ausschließlich online möglich. Der Vorstand der ÖGPB sowie die Öffentlichkeit blickt gespannt auf die Projekte, die zum Thema Krise eingereicht werden.

Detailinformationen zum Weiterbildungsprogramm und zur zur Projektförderung 2021 finden Sie auf der Website der Einrichtung unter www.politischebildung.at.

Für Rückfragen:
Österreichische Gesellschaft für Politische Bildung
Mag.a Rahel Baumgartner (Geschäftsführung)
T 0677 63733913
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbaumgartner(at)politischebildung.at