Burgenland liest 2018

Um der Literatur und dem Lesen Raum zu geben, hat das Kulturreferat das Jahr 2018 unter das Motto "Burgenland liest" gestellt.

Das Lesen gilt als die elementare Kulturtechnik des Menschen und ist Basis für die Teilhabe am gesellschaftlichen, aber auch am kulturellen Leben. Das geschriebene Wort wird zunächst ersonnen, festgeschrieben, wird rezitiert, gesungen und gelesen. Es vermittelt Emotionen, Ideen, Weisheiten und Banalitäten. Es ist ein zentrales Transportmittel für die Kommunikation von Menschen. Wie bereits György Sebestyén einst festgestellt hat, ist das Burgenland das Land der Literaten. Um der Literatur und dem Lesen Raum zu geben, hat das Kulturreferat das Jahr 2018 unter das Motto "Burgenland liest" gestellt.

Unsere Partner beim diesjährigen Schwerpunktjahr "Burgenland liest" sind die burgenländischen Bibliotheken, der Landesverband Bibliotheken Burgenland (LVBB), die Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV), der PEN-Burgenland, das Literaturhaus Mattersburg, die Edition Lex Liszt 12, die burgenländischen Schulen, Literaturvereine und alle Menschen, die das geschriebene Wort lieben. All diese Institutionen beteiligen sich mit Projekten und Veranstaltungen am Schwerpunktejahr "Burgenland liest", das zentral von Petra Werkovits koordiniert wird.

Neben den üblichen Förderungen des Kulturreferates in den Bereichen Literatur und im Bibliothekswesen wurde für das Schwerpunktjahr, wie auch in den letzten Jahren, ein Sonderbudget für Projektförderungen zur Verfügung gestellt. Wir rufen die burgenländischen Kunst- und Kulturverein, Verlage und Bibliotheken dazu auf, innovative Projekte einzureichen, die wir mit einer Förderung von bis zu € 2.500 unterstützen möchten. Ein eigener Förderschwerpunkt liegt bei den burgenländischen Schulen. Hier sind Einzelförderungen bis zu € 400 möglich.

Die Verbindung von Wort und Bild sind Inhalt eines Kunstwettbewerbes mit dem Titel "Schriftbilder", dessen Einreichungen im Zuge einer Ausstellung im Projektraum der Landesgalerie zu sehen sein werden. Wie in den vergangenen Jahren wird auch im Jahr 2018 der "Literaturpreis des Landes Burgenland" vergeben. Der Preis in der Höhe von € 3.500.- wird für einen Prosatext vergeben.

Ab September 2018 läuft in den burgenländischen Buchhandlungen und ausgewählten Bibliotheken das Publikumsvoting für den Burgenländischen Buchpreis "3x7", der heuer zum bereits vierten Mal vergeben wird.

Kontakt:
Projektkoordination: Petra Werkovits, burgenlandliest(at)gmx.at
Förderungen: Dr. Pia Bayer, pia.bayer(at)bgld.gv.at, 02682/ 600 – 2248
Schulprojekte: Christian Pronai-Mariel, christian.pronai-mariel(at)lsr-bgld.gv.at, 02682/ 710 – 1318

Ausschreibungen und Förderansuchen:
Ausschreibung Projekte: (Download)
Förderansuchen Projekte: (Download)

Ausschreibung Schulprojekte: (Download)
Förderansuchen Schulprojekte: (Download)