Förderpreis für Bildende Kunst 2020

Im Laufe der letzten 100 Jahre hat sich das „Bild“ des Burgenlandes maßgeblich gewandelt. Wir alle kennen die klischeehaften Darstellungen von kopftuchtragenden Großmüttern, Ziehbrunnen in der pannonischen Tiefebene, von burgenländischen Arkadenhäusern und weinseliger Heurigenromantik.

Der Förderpreis für Bildende Kunst/Fotografie lässt einen Blick hinter diese romantisierten Fassaden zu und soll zur kritischen Reflexion anregen.

Im Jahr 2021 feiert das Land Burgenland sein 100jähriges Bestehen. Daher möchte das Kulturreferat Künstlerinnen und Künstler auffordern, sich mit dem heutigen Bild des Landes – seinen Identitäten, seinen Kulturen, seinen Schwächen und Liebenswürdigkeiten, seinen Menschen und seinen einzigartigen Landschaften – künstlerisch auseinander zu setzen.

Der Förderpreis ist für die Sparte Bildende Kunst/Fotografie offen. Das Preisgeld beträgt Euro 3.500. Über die Zuerkennung des Preises entscheidet eine kompetente und unabhängige Jury.

Bedingungen:
Zur Teilnahme sind Künstlerinnen und Künstler berechtigt, die im Burgenland aufgewachsen sind oder ihren Hauptwohnsitz im Burgenland haben.

Einreichung:
Die Teilnahme im Bereich Bildende Kunst/Fotografie ist mit max. drei Einzelwerken oder einer dreiteiligen Serie möglich. Die Kunstwerke müssen 2020 entstanden sein. Die Arbeiten dürfen eine Größe von je 150 x 150 cm nicht überschreiten und müssen in „ausstellungsfertiger“ Form (Rahmung, Hängevorrichtung etc.) abgegeben werden. Die Wettbewerbsbeiträge sind bis spätestens 30. Oktober 2020 einzureichen.

Die Einreichung im Bereich Bildende Kunst/Fotografie erfolgt in einem zweistufigen Verfahren:

Zunächst sind lediglich die Fotos der geplanten Einreichungen in digitaler Form in einer Auflösung von mind. 300 dpi sowie das „Anmeldeformular Bildende Kunst/Fotografie“ (dieses können Sie Leitet Herunterladen der Datei einhier downloaden) samt künstlerischer Biografie und Werkbeschreibung einzureichen. Beides mailen Sie bitte an post.a7-kultur(at)bgld.gv.at unter dem Betreff „Förderpreis für Bildende Kunst/Fotografie 2020“.

Im ersten Durchgang wählt die Wettbewerbsjury anhand der eingereichten digitalen Fotos Kandidatinnen und Kandidaten aus, die eingeladen werden, ihre Beiträge im Original zur Verfügung zu stellen. Aus diesen wählt die Wettbewerbsjury im zweiten Durchgang die Preisträgerin bzw. den Preisträger. Es ist vorgesehen, alle Kunstwerke, die in den zweiten Durchgang gelangen, im März 2021 in der Galerie der Cselley Mühle Oslip zu präsentieren.

Es werden nur jene Bewerbungen zum Wettbewerb zugelassen, bei denen alle geforderten Unterlagen ordnungsgemäß eingereicht wurden und die alle Ausschreibungskriterien zur Gänze erfüllen. Verspätete Einsendungen können nicht berücksichtigt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Info:
Marion Nasztl

Telefon: 057-600/2347
E-Mail: post.a7-kultur(at)bgld.gv.at
Internet:www.burgenland.at/kulturwettbewerbe