Video- und Audiostatements verschiedener Vereine und Institutionen zum Thema "Vielfalt im Burgenland"

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Der Verein Region Neusiedlersee Hilft arbeitet seit seiner Gründung 2016 gemeinnützig und in Kooperation mit der örtlichen Bevölkerung und Politik am Miteinander. Am Miteinander von Menschen, die schon länger oder immer hier sind und waren und jenen, die als Schutzsuchende in unsere Gemeinden gekommen sind. 
Um den Menschen, die seit 2015 in den Grundversorgungsquartieren des Landes in unseren Gemeinden leben, die Teilhabe zu erleichtern, haben wir sowohl für Schutzsuchende als auch für freiwillige UnterstützerInnen Angebote entwickelt.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Gegründet im Jahr 1992, setzten sich die BetreiberInnen das Ziel, Entwicklungshilfe und fairen Handel zu forcieren. Bald formierte sich eine Gruppe mit ehrenamtlichen Mitarbeitern. Mit viel Elan verkauft das Weltladen-Team seither Lebensmittel und Kunsthandwerk aus Afrika, Lateinamerika und Asien und kann zu jedem Produkt eine Geschichte erzählen.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Leitet Herunterladen der Datei einVideo
Diözese Eisenstadt, Hauptabteilung Pastorale Dienste (Bereich Bildung und Gesellschaft)
Die Erwachsenenbildung der Diözese Eisenstadt ist sehr divers. Die Unterschiedlichkeit der einzelnen Einrichtungen spiegelt sich in verschiedenen Angeboten und Inhalten, Formaten und Infrastrukturen wider, wodurch die Diözese auch eine Vielfalt an Menschen erreicht.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Leitet Herunterladen der Datei einAudio
Das Arbeitsmarktservice ist das führende Dienstleistungsunternehmen am Arbeitsmarkt und versteht sich als Ankerpunkt für Mensch und Wirtschaft, wenn es um das Thema Arbeit geht. Die Aufgaben, die das AMS bewältigt, sind vielschichtig. Im Mittelpunkt der Arbeit der AMS-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter steht die Intention, Menschen auf die für sie richtigen Arbeitsplätze zu vermitteln und falls das nicht möglich ist, ihre Existenz finanziell durch Transferleistungen zu sichern. Darüber hinaus wird beraten, informiert, qualifiziert und gefördert. Im AMS Burgenland arbeiten circa 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in acht Geschäftsstellen an diesen Aufgabenstellungen. Diversität und Gleichstellung sind dabei wichtige Querschnittsthemen.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Leitet Herunterladen der Datei einVideo
Der Diakonie Flüchtlingsdienst bietet soziale Beratung, Rechtsberatung, Betreuung und Unterkunft für AsylwerberInnen. Wir helfen bei der Integration und unterstützen Menschen dabei, hier eine neue Heimat zu finden. Informationen rund um unsere Begegnungsstätte, dem Diakonie Forum Oberwart, sind auf Facebook unter #diakonieforumoberwart, zu finden.

 

 

Leitet Herunterladen der Datei einVideo
Der Österreichische Integrationsfonds (ÖIF) ist ein Fonds der Republik Österreich und ein Partner des Bundes in der Integrationsförderung. Als solcher erfüllt er in seinen neun Integrationszentren sowie in mobilen Beratungsstellen in ganz Österreich Aufgaben für die Integration von Asylberechtigten, subsidiär Schutzberechtigten und Drittstaatsangehörigen in der Deutschförderung, Beratung und Wertevermittlung. Mit der Initiative ZUSAMMEN:ÖSTERREICH besucht der ÖIF außerdem gemeinsam mit ehrenamtlichen IntegrationsbotschafterInnen Schulen, Organisationen und Vereine im ganzen Land und regt eine sachliche und offene Diskussion zu Integration und Migration an.

 

Öffnet externen Link in neuem Fenster

Leitet Herunterladen der Datei ein(Video)
Das BFI Burgenland besteht mittlerweile seit fast 30 Jahren und hat sich seit seiner Gründung zum größten privaten Bildungsinstitut im Burgenland entwickelt. Sein Bildungsangebot setzt sich aus einem breiten Portfolio für sämtliche Zielgruppen zusammen. Es reicht von vermittlungsunterstützenden Maßnahmen zur Unterstützung arbeitsloser Menschen bei der Jobsuche, über Qualifizierungen bis hin zu E-learning Kursen.

 

 Öffnet externen Link in neuem Fenster

Leitet Herunterladen der Datei ein(Video)
Die Burgenländischen Volkshochschulen sind qualitätsgesicherte, gemeinnützige, durch öffentliche Stellen geförderte Erwachsenenbildungseinrichtungen. Unser grundsätzliches Ziel ist die Schaffung eines breiten und kontinuierlichen Bildungsangebotes in den einzelnen Regionen des Burgenlandes in den Bereichen Bildungsberatung, Zweiter Bildungsweg, Alphabetisierung und Basisbildung, Kompetenzfeststellung, Kompetenzanerkennung, Sprachen, Schlüsselqualifikationen, Berufsorientierte Bildung und EDV, Gesundheit und Bewegung, Kreativität, Politik, Gesellschaft und Kultur. Wichtig ist uns eine zweite Chance für alle zu ermöglichen, unabhängig von Alter oder Herkunft, und wir folgen somit dem generellen Prinzip der Wertschätzung der Vielfalt.