Medizinstudium an der Danube Private University: Land Burgenland stockt mit „Sonderförderaktion NEU“ auf bis zu 55 Stipendien pro Jahr auf

Um dem in den kommenden 10 Jahren drohenden Ärztemangel im Burgenland schon jetzt entgegenzutreten, hat das Land Burgenland seine Stipendien an der Danube Private University (DPU) aufgestockt. 

Statt bisher 6 vergibt das Land Burgenland im Rahmen einer neuen Sonderförderaktion nun bis zu 55 Stipendien pro Studienjahr an junge Menschen, die Medizin an der DPU studieren möchten. 

Aber auch Personen, die bereits an der DPU studieren, können sich für einen Stipendienplatz bewerben und erhalten ein Stipendium über die verbleibenden Studiengebühren, sofern Sie die Voraussetzungen erfüllen.

Hier erfahren Sie mehr über die Förderschienen für ein Studium an der Danube Private University:

  1. Stipendien- Sonderförderaktion NEU – Wintersemester 2022/23 bis Sommersemester 2028
    Das Land Burgenland vergibt bis zu 55 Stipendien pro Studienjahr an junge Menschen, die Medizin an der DPU studieren möchten.
    Hier geht’s zur Stipendien-Sonderförderaktion NEU
     
  2. Sonderförderaktion für laufende DPU-Studien
    Auch Personen, die bereits ohne Stipendium an der DPU studieren, können sich für ein Stipendium bewerben. Bei ihnen übernimmt das Land Burgenland die Studiengebühren für die verbleibende Studienzeit.
    Hier geht’s zur Sonderförderaktion für laufende DPU-Studien
     
  3. Stipendienförderaktion bis Sommersemester 2022
    Seit 2019 hat das Land Burgenland burgenländischen Medizinstudentinnen und -studenten jährlich je sechs kostenlose Studienplätze an der Danube Private University (DPU) angeboten, wenn sie sich dazu verpflichten, nach ihrer Ausbildung den Arztberuf mindestens 60 Monate lang entweder als Ärztin/ Arzt für Allgemeinmedizin oder Fachärztin/-arzt mit Kassenvertrag im Burgenland oder in einer der burgenländischen Krankenanstalten tätig zu werden. 18 angehende Medizinerinnen und Mediziner sind im Rahmen dieses Modells bereits in Ausbildung. Für sie bleiben die bisherigen Rahmenbedingungen aufrecht.
    Hier geht’s zur Stipendienförderaktion 2019