Der Test

Muss man sich zum Test anmelden oder kann ich einfach zur Teststation hinkommen?
Sie brauchen unbedingt eine Voranmeldung für den Test. Die Anmeldung sowie die Auswahl der Teststation und des Termins sind ab 4. Jänner auf den Internetseiten https://oesterreich-testet.gv.at und https://burgenland.oesterreich-testet.at/#/registration/start sowie telefonisch unter der Nummer 0800/220 330 möglich. Große Menschenansammlungen bei den Teststraßen sollen vermieden werden.

Was muss ich zum Test mitbringen?
Nehmen Sie bitte Ihre E-Card bzw. einen Ausweis und einen Ausdruck des Laufzettels, den Sie bei der Anmeldung zum Herunterladen angeboten bekommen, mit.

Kostet der Test etwas?
Der Test ist für Sie kostenlos.

Wer führt den Test aus?
Der Testabstrich wird von medizinischem Personal gemacht, das eingeschult wurde und geeignet und berechtigt ist. Das sind zum Beispiel Ärztinnen und Ärzte, Sanitäterinnen und Sanitäter oder Labordiagnostikerinnen und Labordiagnostiker.

Was genau passiert beim Test?
Die Antigen-Schnelltests erfolgen mittels Nasen- oder Rachenabstrich. Dabei wird ein Teststäbchen von medizinisch geschultem Personal für 10 Sekunden in den Rachen bzw. in die Nase geschoben und ein Abstrich der Schleimhäute gemacht. Danach wird der Test ausgewertet und in etwa ein bis zwei Stunden erhalten Sie eine SMS mit dem Link zu Ihrem Testergebnis. Das bedeutet für Sie, dass Sie gleich nach Hause gehen können, da Sie das Testergebnis bequem per SMS zugesendet bekommen.

Tut der Test weh?
Der Rachen- oder Nasenabstrich wird von manchen Menschen als unangenehm beschrieben, verursacht aber keine Schmerzen.

Ist der Test sicher?
Der Test birgt keinerlei Gefahr für die Gesundheit. Die Testung wird so organisiert, dass Menschenansammlungen vermieden werden.