Corona-Schutzimpfung

Bei Fragen zur Organisation der Corona-Impfung sowie zum elektronischen Vormerksystems schreiben Sie bitte eine E-Mail an coronaimpfung(at)bgld.gv.at oder rufen Sie die Hotline des Landes 057 600 1035 (Montag bis Freitag von 7.30 - 16 Uhr).

Für medizinische Fragen steht die Info-Hotline der AGES 0800 555 621 zur Verfügung.

Wenn Sie sich für die COVID-19-Auffrischungsimpfung registrieren möchten, beachten Sie bitte:

Laut den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums sind folgende Zeitspannen für die COVID-19-Auffrischungsimpfung vorgesehen:

  • 4 Monate nach Vollimmunisierung (2. Impfdosis): alle Personen ab 18 Jahren können 4 Monate nach Vollimmunisierung eine Auffrischungsimpfung erhalten
  • Ab 28 Tagen nach Vollimmunisierung: Personen, die erste Dosis des COVID-19-Impfstoffs Janssen (Johnson & Johnson) erhalten haben

 

FAQs zur COVID-19-Impfung

Allgemeines:

Warum sollte ich mich impfen lassen?
Seit Jahrzehnten können durch Impfungen viele tödliche Krankheiten verhindert und gesundheitliche Schäden vermieden werden. Auch eine Impfung gegen COVID-19 trägt zum eigenen Schutz und zur Eindämmung der Pandemie bei.

Ist die Impfung freiwillig?
Es gibt keine Impfpflicht. Die Impfung ist freiwillig.

Was kostet mich die Impfung?
Die Impfung gegen COVID-19 ist gratis.

Kann ich nach der Impfung auf die derzeit üblichen Schutzmaßnahmen und auf die Maske verzichten?
Nein! Derzeit sind die Informationen darüber, wie stark der Impfstoff die Übertragung in der Allgemeinbevölkerung reduzieren kann und wie lange der Schutz anhält, begrenzt. Daher sollten Sie auf jeden Fall auch weiterhin die Schutzmaßnahmen (tragen von Mund-Nasen-Schutz, Abstand halten, Hände waschen) einhalten.

Werde ich automatisch für die COVID-19-Schutzimpfung registriert?
Nein. Es gibt keine automatische Registrierung. Die Registrierung muss über das elektronische Vormerksystem auf www.burgenland.at/coronavirus erfolgen.

Sehe ich vorher, mit welchem Impfstoff ich geimpft werde?
Ja. Auf Ihrem Laufzettel finden Sie eine Information, mit welchem Impfstoff Sie geimpft wurden. Den Laufzettel erhalten Sie, nachdem Sie per E-Mail eingeladen worden sind und Ihren Impftermin gebucht haben. 

Gibt es einen Nachweis, mit welchem Impfstoff ich geimpft wurde?
Auf Ihrem Laufzettel finden Sie eine Information, mit welchem Impfstoff Sie geimpft wurden. Den Laufzettel erhalten Sie, nachdem Sie per E-Mail eingeladen worden sind und Ihren Impftermin gebucht haben. 

Die Impfung

Wie oft muss ich geimpft werden?

Bei den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer, Moderna und AstraZeneca muss die Impfung zwei Mal in einem bestimmten Abstand erfolgen.

  • Bei BioNTech/Pfizer in 4 Wochen
  • Bei Moderna in 4 Wochen
  • Bei AstraZeneca in 11 Wochen

Für den Impfschutz ist es unbedingt erforderlich, dass die vorgegebenen Abstände zwischen erster und zweiter Teilimpfung genau eingehalten werden.

Aufffrischungsimpfung
Laut den Empfehlungen des Nationalen Impfgremiums sind folgende Zeitspannen für die COVID-19-Auffrischungsimpfung vorgesehen:

  • 6 Monate nach Vollimmunisierung: alle Personen ab 18 Jahren
  • Ab 28 Tagen nach Vollimmunisierung: Personen, die erste Dosis des COVID-19-Impfstoffs Janssen (Johnson & Johnson) erhalten haben.

Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

Wie sicher ist die Impfung?

In der EU und daher auch in Österreich wird ein Impfstoff nur dann zugelassen, wenn er alle drei Phasen des klinischen Studienprogramms erfolgreich bestanden hat. Diese nationalen und internationalen Qualitätsstandards gelten wie bei allen anderen Impfstoff-Entwicklungen auch bei der Zulassung einer Coronavirus-Impfung. Nach der Marktzulassung wird die Impfstoff-Anwendung weiter eng überwacht und bewertet, um auch sehr seltene Nebenwirkungen zu erfassen.
Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

Ist man nach einer Impfung nicht mehr ansteckend?

Das steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht endgültig fest. Experten gehen jedoch davon aus, dass, falls weiterhin Ansteckung besteht, diese durch die Impfung deutlich kürzer ist und auch die Viruslast deutlich niedriger.
Die ersten COVID-19-Impfstoffe wurden entwickelt, um bestmöglichen Schutz vor einer Erkrankung zu gewährleisten. Ob sie auch davor schützen, eine Infektion weiterzugeben, kann erst nach längerer Beobachtungszeit zuverlässig beurteilt werden. Untersuchungen dazu finden statt.
Daher sollten Sie auf jeden Fall auch weiterhin die Schutzmaßnahmen (tragen von Mund-Nasen-Schutz, Abstand halten, Hände waschen) einhalten.
Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

Wie lange wird der Impfschutz anhalten?

Wie lange der Impfschutz bestehen bleibt, steht zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht fest. Deshalb werden auch nach der Zulassung Studien durchgeführt, um herauszufinden, wie lange der Schutz durch den jeweiligen Impfstoff anhält.
Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

Garantiert eine Impfung einen hundertprozentigen Schutz vor einer Erkrankung?

Nein, keine Impfung garantiert hundertprozentigen Schutz. Auch kein anderes Arzneimittel kann jeder Patientin/jedem Patienten eine hundertprozentige Wirksamkeit garantieren.
Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

Kann ein COVID-19-Impfstoff Schutz bieten, wenn das SARS-CoV-2-Virus mutiert?

Die Mutation von Viren ist ein natürlicher Vorgang, bei dem sich das genetische Material des Virus verändert. Wenn ein Virus mutiert, heißt dies nicht automatisch, dass die genetische Veränderung die Wirksamkeit des Impfstoffs beeinflusst.
Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

Hilft die Impfung auch gegen die kürzlich entdeckte Mutation des Virus?

Nach aktuellem Stand der Wissenschaft ist davon auszugehen, dass die bisher beobachteten Virusmutationen keine Auswirkungen auf die Wirksamkeit der COVID-19-Impfstoffe haben. mRNA-Impfstoffplattformen bieten insbesondere den Vorteil, dass sie schnell an Mutationen angepasst werden können.
Für genauere Informationen kontaktieren Sie bitte die nationale Impf-Hotline 0800 555 621.

 

Organisatorisches zur Impfung:

Ich kann meinen 2. Impftermin nicht wahrnehmen, weil ich da einen Massagetermin habe….

Bitte verschieben Sie Ihren Massagetermin, denn dieser gilt nicht als triftiger Grund, um den Termin für die 2. Teilimpfung zu verschieben. 

Ich kann meinen 2. Impftermin nicht wahrnehmen, weil ich eine wichtige Operation habe/ weil ich krank bin…

Bitte schreiben Sie eine E-Mail an coronaimpfung@bgld.gv.at und geben Sie an,

  • warum Sie den Termin für die zweite Teilimpfung nicht wahrnehmen können und
  • wann der nächste mögliche Termin ist, an dem Sie Ihre 2. Teilimpfung entgegennehmen können. 

Wir prüfen das gerne und vereinbaren mit Ihnen einen anderen Termin.

Ich will nicht mit Astra Zeneca geimpft werden. Was soll ich tun?

Sie können Ihre Impfeinladung auch verfallen lassen und werden zu einem späteren Zeitpunkt, wenn Ihre Personengruppe wieder geimpft wird, erneut eingeladen, Ihren Impftermin zu buchen. 

Was passiert, wenn ich die Einladung verstreichen lasse, muss ich mich nochmals anmelden?

Nein, eine neuerliche Anmeldung ist nicht notwendig. Sie werden bei nächster Gelegenheit, wenn Ihre Personengruppe geimpft wird, erneut eingeladen, Ihren Impftermin zu buchen. 

Wenn ich meine Anmeldung zu einem Impftermin storniert habe, muss ich mich dann nochmals anmelden?

Ja, bei einer Stornierung wurde auch Ihre Vormerkung storniert. Daher ist eine neuerliche Vormerkung über das elektronische Vormerksystem auf der Internetseite www.burgenland.at/coronavirus erforderlich.

Ich möchte meine Risikoeinstufung wissen…

Die Risikoeinstufung wurde von Ihrem burgenländischen niedergelassenen Arzt entsprechend Ihrer Krankenakte vorgenommen. Wie Ihr Arzt Sie eingestuft hat, dürfen wir Ihnen nicht sagen. 

Wer, wann uns wo?

Ab wann kann ich mich impfen lassen?

Impfen lassen können sich alle Personen ab 12 Jahren. Seit Mitte Juni werden Personen abhängig von ihrem Vormerkdatum zur Vereinbarung eines Impftermins eingeladen.

Wo kann ich mich impfen lassen?

Die COVId-19-Schutzimpfung können alle niedergelassenen Ärzte im Burgenland durchführen.
Für eine COVID-19-Schutzimpfung registrieren und einen Termin buchen können Sie sich über das elektronische Vormerksystem auf der Internetseite www.burgenland.at/coronavirus.
Außerdem veranstaltet das Land Burgenland immer wieder Impfaktionen, wo man sich ohne Anmeldung impfen lassen kann. 

Ich habe nur einen Nebenwohnsitz im Burgenland. Darf ich mich da zur Impfung vormerken?

Bei der Impfvormerkung zählt der gewöhnliche Aufenthaltsort. Das kann auch der Nebenwohnsitz sein. 

Ich bin aus Ungarn, arbeite aber in Österreich. Werde ich auch hier geimpft?

Wenn Sie in Österreich sozialversichert sind, werden Sie auch hier geimpft. Als Wohnadresse ist der Ort des Dienstgebers einzugeben. 

Ich bin UnternehmerIn und habe ausländische MitarbeiterInnen. Werden sie in Österreich geimpft?

Wenn Sie in Österreich sozialversichert sind, werden Sie auch hier geimpft. Als Wohnadresse ist der Ort des Dienstgebers einzugeben.

Ich bin RisikopatientIn. Wann werde ich geimpft?

Die Einladungen zur Impfung erfolgen entsprechend Ihrem Vormerkdatum.

Sie können sich über das elektronische Vormerksystem auf der Internetseite www.burgenland.at/coronavirus für die COVID-19-Schutzimpfung registrieren und auch angeben, dass Sie RisikopatientIn sind. Sie werden dann aufgefordert, Ihren burgenländischen niedergelassenen Arzt zu kontaktieren, der anhand Ihrer Krankengeschichte die Einstufung als RisikopatientIn mit einem Eintrag im Vormerksystem vornehmen und bestätigen kann.

Sie werden dann per E-Mail eingeladen, einen Impftermin zu buchen.

Das Vormerksystem

Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit Sie sich problemlos im elektronischen Vormerksystem für eine COVID-19-Schutzimpfung – sowohl für die Erstimpfung als auch für die Auffrischungsimpfung registrieren können:Hier finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, damit Sie sich problemlos im elektronischen Vormerksystem für eine COVID-19-Schutzimpfung – sowohl für die Erstimpfung als auch für die Auffrischungsimpfung registrieren können:

  1. Gehen Sie auf die Internetseite www.burgenland.at/coronavirus und klicken Sie auf das Feld „Vormerken für die COVID-19-Schutzimpfung“.
  2. Wählen Sie, ob Sie sich selbst oder eine andere Person vormerken wollen:
    • Wenn Sie sich selbst für eine COVID-19-Auffrischungsimpfung vormerken, klicken Sie auf das Feld „Ich registriere mich selbst für die COVID-19-Auffrischungsimpfung
    • Wenn Sie sich selbst für eine Erstimpfung vormerken, klicken Sie auf das Feld „Ich registriere mich selbst für die COVID-19-Schutzimpfung“.
    • Wenn Sie eine andere Person vormerken, klicken Sie auf das Feld „Ich registriere eine andere Person für die COVID-19-Schutzimpfung“.

  1. Wenn Sie das Feld „Ich registriere mich selbst für die COVID-19-Schutzimpfung“ oder „Ich registriere eine andere Person für die COVID-19-Schutzimpfung“ angeklickt haben Geben Sie Ihre persönlichen Daten in die dafür vorgesehenen Felder ein und wählen Sie aus, für welche Impfung (1. Impfung, 2. Impfung oder Auffrischungsimpfung) Sie sich anmelden möchten. 
    • Wenn Sie kein Handy oder Internet haben, können Sie auch Ihre Vertrauensperson bitten, ihre Handynummer und E-Mail-Adresse anzugeben. Denn eine Handynummer oder E-Mailadresse kann auch für mehrere Anmeldungen als Vertrauenskontakt angegeben werden.
    • Für Gemeinden:Wenn Sie eine andere Person vormerken, geben Sie in das Feld „Sozialversicherungsnummer“ sowohl bei der zu impfenden Person als auch beim Vertreter die Sozialversicherungsnummer der zu impfenden Person an.


2:   Wenn Sie das Feld „Registrierung starten“ gedrückt haben, erhalten Sie einen sechsstelligen PIN-Code per SMS auf Ihr Handy. 
Geben Sie diesen PIN-Code ein und klicken Sie auf das Feld „Mobilnummer verifizieren“. Damit bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Handynummer. 


3.    Sie erhalten eine E-Mail mit Ihrem persönlichen Vormerk-Link. 
       Klicken Sie in der E-Mail auf das Feld „Zum Vormerksystem“. Damit kommen Sie zum Covid-19 Impf-Vormerksystem.


4.    Hier können Sie nun auswählen, ob Sie RisikopatientIn oder bettlägerig sind, aber auch Ihre Berufs- bzw. Personengruppe wählen.

  • Wenn Sie sich als RisikopatientIn einstufen, werden Sie aufgefordert, Ihren behandelnden burgenländischen Arzt zu kontaktieren. Dieser nimmt dann anhand Ihrer Krankengeschichte eine Einstufung vor und trägt diese ins Vormerksystem ein.
  • Wenn Sie sich bzw. eine andere Person als bettlägerig einstufen, werden Sie aufgefordert, den behandelnden burgenländischen Arzt zu kontaktieren und mit ihm eine Möglichkeit der individuellen Impfung abzuklären.
  • Wenn Sie einer sonstigen Personengruppe angehören, klicken Sie zum Öffnen des Drop-Down-Menüs auf den Pfeil auf rechten Seite des Feldes „Berufs-/Personengruppe“ und wählen Sie eine Personengruppe, z.B. „Personal im Gesundheitsbereich/ mit besonders hohem Expositionsrisiko“, „Angehörige von Schwangeren“, „Personen im Einzelhandel“ oder auch „Allgemein/ Personen über 12 Jahre“.


5.    Bestätigen Sie die Richtigkeit Ihrer Angaben und klicken Sie auf da Feld „In Warteliste eintragen“.


6.    Sie erhalten nun eine E-Mail mit Ihrer Vormerkbestätigung. 

  • ACHTUNG: Personen, die sich oder eine andere Person als RisikopatientIn oder bettlägerig eingestuft haben, erhalten in dieser Bestätigungs-E-Mail einen PIN-Code, den sie bitte bei Kontaktaufnahme zu ihrem Arzt mitnehmen. Damit kann der Arzt Sie im Vormerksystem identifizieren.

FERTIG!
Sie werden per E-Mail eingeladen, Ihren Impftermin zu buchen, sobald ein geeigneter Impfstoff für Ihre Personengruppe zur Verfügung steht.

Wenn Sie Ihre ersten und zweite Teilimpfung ohne Anmeldung im Vormerksystem erhalten haben und sich für die Auffrischungsimpfung neu registrieren müssen, wählen Sie auf der Startseite einen der Buttons

  • „Ich registriere mich selbst zur COVID-19-Schutzimpfung“
    oder
  • „Ich registriere eine andere Person für die COVID-19-Schutzimpfung“

Geben Sie Ihre persönlichen Daten in die dafür vorgesehenen Felder ein und wählen Sie aus bei der Art der Impfung „Auffrischungsimpfung“ aus.

  • Sie erhalten eine E-Mail mit Informationen zu den vom Nationalen Impfgremium empfohlenen Impfintervallen und einem Link, in dem Sie sich Ihren aktuellen COVID-19-Impfstatus ansehen können. Klicken Sie dazu auf das Feld „Zum Status“.
  • Hier ist es notwendig, dass Sie eigenständig das Datum Ihrer ersten und zweiten Teilimpfung sowie den verwendeten Impfstoff laut den Angaben in Ihrem Impfpass bzw. auf Ihrem COVID-19-Impfzertifikat nachtragen.

Bitte achten Sie darauf, gewissenhaft die korrekten Daten einzutragen. Die Richtigkeit dieser Daten wird vor Ort bei der Impfung vom betreffenden Impfarzt überprüft, in dessen Verantwortung die korrekte Durchführung der Impfung liegt.

  • Sobald Sie diese Daten nachgetragen haben, erscheint ein empfohlener Intervall, in dem Ihre Auffrischungsimpfung erfolgen sollte. Bitte achten Sie darauf, sich innerhalb des empfohlenen Intervalls für eine Auffrischungsimpfung vorzumerken.
  • Sie können über ein Menü den Monat wählen, in dem Sie Ihre Auffrischungsimpfung erhalten möchten. Klicken Sie anschließend auf das Feld „Jetzt anmelden“.
  • Sie erhalten nun eine E-Mail mit Ihrer Vormerkbestätigung für den gewählten Monat.

FERTIG!
Sie werden rechtzeitig vor dem von Ihnen für die Auffrischungsimpfung gewählten Monat per E-Mail eingeladen, Ihren Impftermin zu buchen.

Wenn Sie das Feld „Ich registriere mich selbst für die COVID-19-Auffrischungsimpfung“ angeklickt haben, geben Sie Ihre Sozialversicherungsnummer oder die Sozialversicherungsnummer der zu impfenden Person ein und klicken Sie auf das Feld „Registrierung starten“.

Wenn Sie bereits für die ersten Impfdosen der COVID-19-Schutzimpfung vorgemerkt waren, erhalten Sie eine E-Mail mit Informationen zu den vom Nationalen Impfgremium empfohlenen Impfintervallen und einem Link, in dem Sie sich Ihren aktuellen COVID-19-Impfstatus ansehen können. Klicken Sie dazu auf das Feld „Zum Status“.

Über den Link gelangen Sie zu Ihrer persönlichen COVID-19-Impfstatus-Abfrage. Hier finden Sie das Datum Ihrer bisherigen COVID-19-Impfungen sowie die Möglichkeit zur Vormerkung für die Auffrischungsimpfung.

Bitte achten Sie darauf, sich innerhalb des empfohlenen Intervalls vorzumerken.

Sie können über ein Menü den Monat wählen, in dem Sie Ihre Auffrischungsimpfung erhalten möchten. Klicken Sie anschließend auf das Feld „Jetzt anmelden“.

Sie erhalten nun eine E-Mail mit Ihrer Vormerkbestätigung für den gewählten Monat.

FERTIG!
Sie werden rechtzeitig vor dem von Ihnen für die Auffrischungsimpfung gewählten Monat per E-Mail eingeladen, Ihren Impftermin zu buchen.

Das Nationale Impfgremium hat seine Empfehlungen zu den Impfintervallen angepasst und empfiehlt allen Personen ab 18 Jahren eine Auffrischungsimpfung bereits nach 6 Monaten. Sollten Sie sich schon für die Auffrischungsimpfung angemeldet haben und wollen nun ihren bevorzugten Monat für die Auffrischungsimpfung ändern, gehen Sie wie folgt vor:

Gehen Sie auf die Seite https://impfen.lsz-b.at/ und klicken das Feld „Ich registriere mich selbst für die COVID-19-Auffrischungsimpfung“ an. Geben Sie Ihre Sozialversicherungsnummer oder die Sozialversicherungsnummer der zu impfenden Person ein und klicken Sie auf das Feld „Registrierung starten“
Danach erhalten Sie abermals eine E-Mail mit Informationen zu den vom Nationalen Impfgremium empfohlenen Impfintervallen und einem Link, in dem Sie sich Ihren aktuellen COVID-19-Impfstatus ansehen können. Klicken Sie dazu auf das Feld „Zum Status“.

Auf der COVID-19-Impfstatus-Abfrage finden Sie das Datum Ihrer bisherigen COVID-19-Impfungen sowie ihren gewählten bevorzugten Monat für die Auffrischungsimpfung. 

Um den gewählten Monat zu ändern, klicken Sie unter „COVID-19-Auffrischungsimpfung“ auf „ändern“. Wählen Sie Ihren bevorzugten Monat aus. 

Durch Anklicken des Feldes „Vormerkung aktualisieren“ schließen Sie die Änderung ab. 

Vergessene/ falsche Eingaben

Ich bin Risikopatient und habe vergessen, mich als Risikopatient zu deklarieren. Soll ich mich nochmals für die Impfung vormerken?
Nein, Sie brauchen sich nicht nochmals anzumelden. Melden Sie sich einfach mit Ihrer Sozialversicherungsnummer direkt bei Ihrem burgenländischen Arzt. Dieser nimmt dann direkt eine Einstufung vor. Sollte die Anmeldung ohne Sozialversicherungsnummer erfolgt sein, ist dem Arzt der Registrierungs-PIN, der in der Vormerkbestätigung steht, mitzuteilen

Ich habe versehentlich falsche Daten eingegeben…
Wenn Handynummer, Emailadresse oder Sozialversicherungsnummer falsch eingegeben wurden, ist eine neuerliche Anmeldung möglich und auch erforderlich. Sollte bei allen anderen Daten eine falsche Angabe passiert sein, ist keine neue Anmeldung nötig, da die wesentlichen Daten zur Identifikation sowieso erfasst wurden.

Ich habe bei meiner Registrierung im Impfvormerksystem meine E-Mail-Adresse falsch geschrieben…
Nennen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Sozialversicherungsnummer sowie Ihre korrekte E-Mail-Adresse. Wir nehmen die entsprechende Änderung vor, sodass Sie Ihre Vormerkbestätigung per E-Mail erhalten können. 

Ich habe bei meiner Registrierung im Impfvormerksystem meine Handynummer falsch geschrieben…
Nennen Sie uns bitte Ihren Namen und Ihre Sozialversicherungsnummer sowie Ihre korrekte Handynummer. Wir nehmen die entsprechende Änderung vor, sodass Sie Ihre Terminerinnerung per SMS erhalten können. 

Ich habe versehentlich angegeben, dass ich bettlägerig bin…
Kein Problem, unsere MitarbeiterInnen können dies im Vormerksystem ändern. Schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Sozialversicherungsnummer an coronaimpfung@bgld.gv.at.

Ich habe bei der Registrierung im Vormerksystem vergessen anzugeben, dass ich bettlägerig bin (dass die Person, die ich vorgemerkt habe, bettlägerig ist)…
Kein Problem, unsere MitarbeiterInnen können dies im Vormerksystem ändern. Schreiben Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Sozialversicherungsnummer an coronaimpfung(at)bgld.gv.at.

INFO:
Wir können nur folgende Dinge im Vormerksystem ändern: 

  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse
  • Umstufung von bettlägerig zu mobil und umgekehrt.

Ich habe mich zwar für die Impfung vorgemerkt, aber keine Vormerkbestätigung per E-Mail bekommen. 

  • Das kann an Ihrer E-Mail-Adresse liegen: Bei Yahoo-Adressen gibt es immer wieder Probleme bei der Zustellung der Vormerkbestätigung. Geben Sie daher am besten eine E-Mail-Adresse von einem anderen Anbieter an. 
  • Es kann auch sein, dass die E-Mail im Spam-Ordner gelandet ist, oder dass es eine Weile dauert, bis die E-Mail-Bestätigung kommt. Bitte schauen Sie daher immer auch im Spam-Ordner Ihres E-Mail-Postfaches nach bzw. haben Sie etwas Geduld. 

Ich bin über 80 oder über 70 Jahre alt. Warum finde ich meine Altersgruppe nicht bei den Auswahlmöglichkeiten im Vormerksystem?

  • Eine extra Angabe des Alters ist nicht notwendig. Wenn Sie bei der Anmeldung Ihr Geburtsdatum angeben, errechnet das elektronische Vormerksystem Ihr Alter automatisch. So werden Sie entsprechend gereiht.
  • Wenn Sie kein Risikopatient sind geben Sie bei den Auswahlmöglichkeiten einfach "Allgemein/Person über 16 Jahre“ an.

Ich habe keinen PIN bekommen…

  • Es kann einige Minuten dauern, bis Sie einen PIN für das Vormerksystem auf Ihr Handy bekommen. Haben Sie etwas Geduld.
  • Sollten Sie nach mehreren Minuten noch keinen PIN bekommen haben, könnte es sein, dass Sie Ihre Handynummer falsch eingegeben haben. Bitte versuchen Sie nochmals, sich anzumelden und geben Sie Ihre Handynummer nochmals an. 

Wenn ich meine Postleitzahl eingebe, kommt eine Fehlermeldung…

  • Im elektronischen Vormerksystem funktionieren alle Postleitzahlen (auch beginnend mit 2 oder 8).
  • Sollte dennoch eine Fehlermeldung kommen, kann es sein, dass ein anderes Feld fehlerhaft oder nicht ausgefüllt wurde. Bitte überprüfen Sie alle ausgefüllten Felder nochmals!

Ich bin Arzt und habe Probleme, im System einen Risikopatienten einzustufen…
Bei technischen Problemen wenden Sie sich bitte folgende Mailadresse: support(at)lsz-b.at und geben Sie Ihre Telefonnummer und E-Mail-Adresse an.