Biologisch wirtschaftende Betriebe

In biologisch wirtschaftenden Betrieben werden gesunde, leistungsfähige und langlebige Nutztiere, die hochwertige Lebensmittel und Dünger liefern, möglichst natur- und artgemäß gehalten.  

Folgende Rechtsvorschriften regeln die biologische Produktion in der Europäischen Union. https://www.verbrauchergesundheit.gv.at/lebensmittel/rechtsvorschriften/eu/bio_recht_eu.html

In den BIO AUSTRIA Produktionsrichtlinien werden die Vorgaben gemäß Anerkennung, Kontrollwesen, soziale Verantwortung, Bestandsobergrenzen, Tierzukauf, Umstellungsfristen, Tierzucht, Betreuung, Fütterung, Weide, Krankheitsverhütung und –bekämpfung, Desinfektion, Schädlingsbekämpfung und die tiergerechte Haltung der Nutztierarten für Österreich festgelegt.
Leitet Herunterladen der Datei einBIO AUSTRIA Produktionsrichtlinien

Der „Leitfaden für die Behandlung am Biobetrieb“ bietet eine kompakte Darstellung der rechtlichen Rahmenbedingungen zur Tierbehandlung auf Bio-Betrieben. Zusätzlich wird eine umfangreiche und übersichtliche Auskunft über die Möglichkeiten der Tierbehandlung in biologisch geführten Betrieben gegeben. Im „Merkblatt Tierbehandlung am Biobetrieb“ sind die wichtigsten Informationen zusammengefasst.
Leitet Herunterladen der Datei ein"Leitfaden für die Behandlung am Biobetrieb"
Leitet Herunterladen der Datei ein"Merkblatt Tierbehandlung am Biobetrieb" 

Der Betriebsmittelkatalog für die biologische Landwirtschaft in Österreich dient jedem Bio-Betrieb als wichtige Unterlage und als Nachschlagwerk für den Einsatz von Betriebsmitteln. Enthalten sind die in Österreich zum Einsatz in der biologischen Landwirtschaft erlaubten Futtermittel, Pflanzenschutzmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Düngemittel, Reinigungsmittel sowie die gültigen Richtlinien und Einschränkungen in diesen Bereichen. Zusätzlich sind Bezugsquellen für Bio-Tiere und Bio-Saatgut bzw. Bio-Pflanzen angeführt, sowie die Richtlinien für Direktvermarkter mit Bezugsquellen für gentechnikfreie Lebensmittelzusatzstoffe und Zutaten.
https://www.bio-austria.at/download/betriebsmittelkatalog/

Der Tiergesundheitsdienst Burgenland beratet biologisch wirtschaftenden Betriebe über Eingriffe bei Nutztieren und die Tierbehandlung und zeigt die besonderen Bestimmungen betreffend Arzneimitteleinsatz und Wartezeiten auf.  

Dank der Förderung durch das Land Burgenland können auch viele Tiergesundheitsprogramme für biologisch wirtschaftende Betriebe angeboten werden.  Angefangen von Fruchtbarkeitsprogrammen, Ankauf von Fangeinrichtungen, über Unterstützung der Klauenpflege bis hin zu Parasitendiagnostik und -bekämpfung, Trichophytiebekämpfung, Transportförderung zur Universität, Förderung der Labordiagnostik (Futtermitteluntersuchungen, bakteriologische Untersuchungen, Antibiogramme, Sektionen, etc.), Rindergrippeschutzimpfungen und Bestandssanierungen.