Aus- und Weiterbildung für Tierhalter

Tierhalter haben Aus- und Weiterbildungen mit folgenden Inhalten zu absolvieren:

  • Gesetzliche Rahmenbedingungen (z.B. Tierarzneimittelkontrollgesetz, Tierschutzbestimmungen, Arzneimitteleinsatz, tierseuchenrechtliche Bestimmungen, usw.)
  • Arzneimittelanwendung und –Lagerung
  • Hygienemaßnahmen
  • Pharmakologie (Wechselwirkung Organismus-Arzneimittel, Rückstandsproblematik, Ausscheidung und Abbau von Arzneimitteln, usw.)
  • Tiergesundheit, Tierzucht, Futtermittelhygiene, Lebensmittelsicherheit und Verbraucherschutz, Tierverkehr

Zeitlicher Umfang der Aus- und Weiterbildung bei Anwendung von Arzneimitteln (einschließlich Impfstoffen):

  • Ausbildung:
    nachweislich 8 Stunden zu je 50 Minuten noch vor der Einbindung in die Verabreichung dieser Stoffe 
  • Weiterbildung:
    alle 4 Jahre (ab dem Kalenderjahr das auf den TGD-Beitritt folgt) mindestens 4 Stunden

Die Weiterbildung kann

  • vom TGD-Tierhalter
  • von einem von diesem entsandten, im gegenständlichen Betrieb lebenden Familienangehörigen oder

  • von in einem aufrechten Dienstverhältnis oder Vertragsverhältnis zum TGD-Tierhalter stehenden Betriebsangehörigen

absolviert werden.


Pro Weiterbildungsveranstaltung können die anrechenbaren Stunden nur für eine Person pro TGD-Betrieb angerechnet werden.

Richtlinien für die Anerkennung und Durchführung von TGD Aus- und Weiterbildungen für TGD-Tierhalter gem. TGDVO idgF

Aktuelle Kurse finden Sie unter:
https://bgld.lfi.at/die-neue-bildungssaison-2018-19-ist-eröffnet+2500+1318249

Tierhalter die die o.a. Voraussetzungen nicht erfüllen, dürfen vom TGD-Tierarzt nicht in die Arzneimittelanwendung eingebunden werden.
Anerkannt werden nur TGD-Weiterbildungen.

Für die Schlachtung von Farmwild und Bisons unter Verwendung einer Feuerwaffe ist der positiv absolvierte Sachkundelehrgang "Schießen von Farmwild im Gehege" des Bundesverbandes österreichischer Wildtierhalter Voraussetzung zur Erlangung des Sachkundenachweises. Falls Sie Interesse haben diesen Sachkundelehrgang zu absolvieren finden Sie weitere Informationen unter Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.wildhaltung.at/



 



§ 3. (2)