Festspiele / Festivals

HERBSTGOLD – Festival in Eisenstadt 2018: „Krieg und Frieden“

bis
Schloss Esterházy, Eisenstadt

Hundert Jahre nach Ende des ersten Weltkriegs und nach Gründung der ersten Republik in Österreich beschäftigt sich das „HERBSTGOLD“ - Festival mit dem zentralen Thema „Krieg und Frieden“. Dabei spüren wir der Katastrophe und dem folgenden Umbruch um 1918 nach, aber auch früheren Kriegen und ihren Spuren in der für Eisenstadt wichtigen Musik. So haben Haydn und Beethoven die napoleonischen Kriege erlebt und sich zu den damit verbundenen Schrecken aber auch Hoffnungen künstlerisch verhalten.

Der titelgebende Roman von Tolstoi erschien im Jahre 1812, drei Jahre nach Haydns Tod währen der napoleonischen Besetzung Wiens und ein Jahr bevor Beethoven „Wellingtons Sieg“ komponierte – eine bewegte Zeit mit Kriegen auch im Österreichischen Kernland. Auf „Krieg und Frieden“ nimmt dann Prokofjew Bezug während des 2. Weltkriegs, in dem er seine große Oper zu dem Roman, in dem er den Russlandfeldzug Napoleons und den deutschen Überfall 1941 in Verbindung brachte.

So kreist das Festival musikalisch um Schrecken und Verherrlichung des Krieges sowie der Sehnsucht nach Frieden, die in Haydns „Harmoniemesse“ zum Ausdruck kommt – reflektiert 100 Jahre nach dem Ende des ersten Weltkriegs und der Gründung der ersten Republik in Österreich Gefühle und Erinnerungen in der Musik.

5.9.2018
Aus Nacht zum Licht | Festivaleröffnung

Nicolas Altstaedt, Violoncello und Leitung
Haydn Philharmonie
Joseph Haydn: Sinfonie G-Dur Hob. I:100 „Militärsinfonie“
Edward Elgar: Cellokonzert e-Moll op.85
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 5 c-Moll op. 67
19:30 Uhr

6.9.2018
Jazz im Schloss

Rebekka Bakken
20:00 Uhr

7.9.2018
Siegessymphonie
Arabella Steinbacher, Violine
ORF Radio-Symphonieorchester Wien
Piotr. I. Tschaikowski: Festouvertüre 1812
Erich Wolfgang Korngold: Violinkonzert D-Dur op. 35
Sergej Prokofjew: Suite aus „Krieg und Frieden“
Ludwig van Beethoven: Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria op. 91
19:30 Uhr

8.9. und 9.9.2018
Pan O´Gusto

Kulinarikfestival in der Orangerie im Schlosspark

8.9.2018
Balkan- und Roma-Sounds
Die Künstler und Bands des Abends werden im Frühjahr bekannt gegeben.
19:00 Uhr

9.9.2018
„Jubel & Elend"

Texte und Musik zum großen Krieg 1914-1918
Paul Gulda und Ensemble
11:00 Uhr

9.9.2018
Waldstein-Sonate
Joseph Haydn: Variationen f-Moll Hob. XVII:6
Joseph Haydn: Sonate C-Dur Hob: XVI:50
Ludwig van Beethoven: Sonate op. 53 C-Dur „Waldstein"
Joseph Haydn: Sonate C-Dur Hob: XVI:48
Ludwig van Beethoven: Sonate op. 111 c-Moll
Ragna Schirmer, Klavier
18:00 Uhr

12.9.2018
Krieg und Frieden Leo Tolstoi: „Krieg und Frieden“
Werke von Tschaikowsky
Konstanze Breitebner, Lesung
Rolston String Quartet
17:00 Uhr

12.9.2018
In Zeiten des Krieges

Joseph Haydn: Sinfonie fis-Moll Hob. I:45
Joseph Haydn: Szene und Arie für Sopran und Orchester „Berenice, che fai“
Joseph Haydn: „Missa in tempore belli“ (‚Messe in Zeiten des Krieges') C-Dur, Hob. XXII: 9
Giovanni Antonini, Dirigent
Il Giardino Armonico
19:30 Uhr

13.9.2018
An der Front
Lieder von Beethoven, Wolff, Eiszler, Liszt, Schubert, Rihm u.a.
Anna Prohaska, Sopran
Eric Schneider, Klavier
19:30 Uhr

14.9.2018
Armida | (Oper konzertant)
Joseph Haydn: Armida Hob. XXVIII:12 (Dramma Eroico) – konzertante Aufführung
Ana Maria Labin, Armida
Julian Pregardien, Rinaldo
Enrico Onofri, Dirigent
Haydn Philharmonie
19:30 Uhr

15.9.2018
Quartett-Marathon
Kronos Quartet
Quatuor Arod
Rolston String Quartet
u.a.
Heute wird das ganze Schloss Esterházy von Künstlern belebt und Musik erklingt an unterschiedlichen Orten. Schließen Sie sich Ihrer Tour an und erleben Sie Musik von Haydn & Co in der Schlosskapelle und im Empiresaal, anschließend einen Vortrag im Weinmuseum – die Ausstellung Haydn explosiv wird auf besondere Weise bespielt. Den Abschluss des Abends bildet im Haydnsaal das Multimediaprojekt „Beyond Zero 1914-1918“, das das Kronos Quartet gemeinsam mit der Komponistin Aleksandra Vrebalov und dem Filmemacher Bill Morrison verwirklicht hat. Gemeinsam mit dem „Prelude to a Black Hole“ mit Musik von Strawinski, Ravel, Webern, Ives und Rachmaninov, die am Vorabend des Krieges entstanden ist, bildet es den Kern des Quartett-Marathons beim Festival Herbstgold 2018.
16:30-21:00 Uhr

16.9.2018
Musikalische Stadtführung

Wiener Kammerchor und Stadtführer
11:00-13 :30 Uhr

16.9.2018
Beethoven gegen Napoleon
Sarah McElravy, Viola
Julian Rachlin, Violine und Leitung
Haydn Philharmonie
Ludwig van Beethoven: Ouvertüre zu „Egmont“ op. 84
Wolfgang A. Mozart: Sinfonia concertante für Violine, Viola und Orchester Es-Dur KV 364
Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 7 A-Dur op. 92
18:00 Uhr

Info:
T: +43 (0)2682 65065
Öffnet externen Link in neuem Fensteresterhazy.at