Weitere Initiative für mehr Jung-Ärzte: Kostenlose Vorbereitungskurse werden ausgeweitet

Für das kommende Studienjahr bietet das Land wieder allen burgenländischen MaturantInnen einen kostenlosen Vorbereitungskurs für das Aufnahmeverfahren zum Medizinstudium an den Standorten der FH Eisenstadt und der FH Pinkafeld an.

Erstmalig wird es in der FH Pinkafeld auch einen Vorbereitungskurs für das Aufnahmeverfahren zum Hebammenstudium geben, gibt Gesundheitsreferent Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bekannt. Die Kursdauer für den MedUni-Aufnahmetest wurde erheblich ausgeweitet. „Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich durch die Vorbereitungskurse die Zahl der zum Medizinstudium zugelassenen burgenländischen Studierenden erhöht hat. Um die Anwärter bestmöglich vorzubereiten, wurde der Vorbereitungskurs von drei auf neun Tage erweitert. Besonders freut es mich, dass wir heuer erstmals auch einen Kurs für die Aufnahme zum Hebammenstudium anbieten können. Der Bedarf nach Hebammen ist extrem gestiegen, sowohl in den Krankenhäusern als auch außerhalb. Wir brauchen daher auch in diesem medizinischen Segment Nachwuchskräfte, damit das Angebot ausgebaut werden kann“, so der Landeshauptmann. Eine Kursanmeldung ist bis zum 22. März 2020 möglich. Die Vorbereitungskurse sind ein Bestandteil des Maßnahmenpaketes, das LH Doskozil zur Absicherung der wohnortnahen ärztlichen Versorgung geschnürt hat. Das Angebot reicht von kräftigen finanziellen Förderungen bei der Einrichtung von Arztpraxen über Stipendien für Turnusärzte bis hin zu kostenlosen Studienplätzen für Burgenländer an der Danube Private University.

„Mit den Vorbereitungskursen wollen wir möglichst vielen Interessierten die Möglichkeit geben, die Aufnahmeverfahren zum Medizin- bzw. Hebammenstudium erfolgreich zu bestehen. Denn nur mit bestens ausgebildeten Ärzten und Hebammen können wir eine qualitativ hochwertige und wohnortnahe Versorgung im Burgenland auch für die Zukunft garantieren. Mit den Kursen, die eine exakte und umfassende Vorbereitung auf die Aufnahmeverfahren bieten, haben die Anwärter beste Voraussetzungen, die Tests positiv zu bestehen und nach dem Studienabschluss im Burgenland tätig zu werden“, unterstrich Landeshauptmann Doskozil.

Fit fürs Medizinstudium
In einem neuntägigen Intensivkurs (an schulfreien Tagen) werden alle angemeldeten KursteilnehmerInnen zum Medizinstudium gezielt von einem interdisziplinären Team bestehend aus MedizinerInnen, NaturwissenschaftlerInnen, PsychologInnen und SozialwissenschaftlerInnen in allen Testbereichen auf das Aufnahmeverfahren an den Medizinischen Universitäten vorbereitet. Der Kurs umfasst sowohl themenspezifische Vorträge von Experten wie auch das gemeinsame Lösen konkreter Übungsbeispiele. Neben umfangreichen Kursunterlagen, die online zur Verfügung gestellt werden, profitieren die Teilnehmer von der Testsimulation, die am letzten Kurstag stattfindet. Veranstaltet wird der Kurs vom Department Gesundheit der Fachhochschule Burgenland im Auftrag des Burgenländischen Gesundheitsfonds (BURGEF). Der Vorbereitungskurs für das Medizin-Aufnahmeverfahren beinhaltet insgesamt 85 Lehreinheiten von je 45 Minuten.

Optimal vorbereitet fürs Hebammenstudium
Zum ersten Mal wird im Burgenland auch ein eintägiger Vorbereitungskurs für das Aufnahmeverfahren zum Hebammenstudium angeboten, der die Chancen auf einen Studienplatz erhöhen soll. Inhaltlich bietet der Kurs, der ebenfalls vom Department Gesundheit der Fachhochschule Burgenland veranstaltet und im Auftrag des Burgenländischen Gesundheitsfonds (BURGEF) durchgeführt wird, einen allgemeinen Teil zu intellektuellen Fertigkeiten, einen fachspezifischen Teil inklusive Tipps zur weiteren Vorbereitung sowie zahlreiche Übungsbeispiele. Der Vorbereitungskurs beinhaltet einen Kurstag mit zehn Lehreinheiten.


Anmeldung bis 22. März 2020 möglich
Die Anmeldung für die Vorbereitungskurse müssen bis spätestens 22. März 2020 per Mail an medat(at)fh-burgenland.at mit Bekanntgabe des Namens, der Anschrift, Angabe des Kurses sowie des Standortes (beim Vorbereitungskurs für das Medizinstudium) erfolgen. Der Kurs ist kostenlos.

 

Bildtext: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil im Gespräch

Bildquelle: Manfred Weis

Mag. Sabine Bandat, 15. Jänner 2020 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042