Volksschule Kobersdorf: Noroviren-Tests negativ

Ergebnis von präventiver COVID-19-Beprobung wird erwartet.

Der Noroviren-Verdacht in der Volksschule der Gemeinde Kobersdorf (Bezirk Oberpullendorf), wo mehrere Kinder an Brechdurchfall erkrankt sind, hat sich nicht bestätigt.  Laut einer Mitteilung der AGES IMED Graz, wo die genommenen Proben untersucht wurden, sind die Untersuchungsergebnisse auf Noroviren negativ. Die Schule wurde bis Ende der Woche geschlossen. Eine umfassende Desinfektion des Schulgebäudes wurde durchgeführt.

Präventiv wurde von der Landessanitätsdirektion außerdem eine COVID 19-Beprobung aller Schülerinnen und Schüler sowie des Schulpersonals behördlich angeordnet. Diese Testergebnisse werden am Wochenende erwartet. Bis dahin bleibt die Schule geschlossen, um auch COVID-19-Infektionen ausschließen zu können und die Sicherheit von Kindern und Schulpersonal gewährleisten zu können.

In der Volksschule Kobersdorf werden 58 Kinder unterrichtet.

Nina Sorger, 19. Juni 2020

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1

Tel: 02682/600-2548

Fax: 02682/600-2278

post.oa-presse@bgld.gv.at

www.burgenland.at