Natur-Erleben vor der Haustüre – cool und unterhaltsam

„Buntes Burgenland – Feuchtwiesen entdecken“: Landtagspräsidentin Dunst gratulierte Schülerinnen und Schülern zur erfolgreichen Projektteilnahme **** „Buntes Burgenland – Feuchtwiesen entdecken“ - unter diesem Motto erforschten Schülerinnen und Schüler aus dem Süd- und Mittelburgenland gemeinsam mit ihren Pädagoginnen und Pädagogen im Frühjahr und Sommer 2019 Tiere und bunte Blumen auf den schönsten Wiesen vor ihrer Haustüre.

Als Feuchtwiesen-Botschafterinnen und Botschafter versorgten sie Schmetterlingspuppen und Raupen im Klassenzimmer, beobachteten Skorpionsfliegen und Schwarze Apollos bei der Arbeit und malten lustige Wiesenbocksbärte und Kuckuckslichtnelken. Im Rahmen eines Abschlussfestes präsentieren nun die mehr als 90 Schülerinnen und Schüler der Projektschulen NMS Lockenhaus, NMS Stegersbach, VS Markt Allhau und VS Güssing am 06. November 2019 auf Burg Lockenhaus ihre Erlebnisse und Highlights auf lustige und kreative Weise.

„Mit dem Projekt ‚Buntes Burgenland - Feuchtwiesen entdecken‘ ist es - speziell bei Kindern und Jugendlichen - gelungen, das Interesse für die Natur zu wecken. Die spannenden Entdeckungen rufen positive Emotionen hervor und stärken das Bewusstsein für den Naturschutz und die bunten Wiesen, die ein wichtiger Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten sind“, so Landtagspräsidentin Verena Dunst, die gemeinsam mit Mag. Christian Vlasich, Bürgermeister Lockenhaus, sowie Persönlichkeiten aus Naturschutz, Bildung und Regionalmanagement, den Schülerinnen und Schülern aus dem Süd- und Mittelburgenland zur erfolgreichen Projektteilnahme gratulierte.

Auch die innovativen Partner aus Landwirtschaft und Naturschutz, die mit Schafen, Ziegen, Traktoren und zuweilen unter viel schweißtreibender Handarbeit die Wiesen pflegen, wurden vor den Vorhang geholt. Damit die bunten Feuchtwiesen auch weiterhin in ihrer vollen Pracht existieren, ist ihr Engagement von wesentlicher Bedeutung. Das Projektteam der Naturschutzakademie führte mit Kurzfilmen, Aufführungen und Foto-Shootings durch einen kurzweiligen Vormittag. Im lustigen Quiz durften die jungen Feuchtwiesen-Botschafterinnen und –Botschafter auch ihr erworbenes Wissen beweisen.

Früher, als noch jeder Landwirt Rinder hatte, waren Feuchtwiesen überall zu finden. Seit den 1970er Jahren wurden die meisten Feuchtwiesen durch Ackerkulturen ersetzt oder gar nicht mehr bewirtschaftet. Die Erhaltung bunter, artenreicher Feuchtwiesen ist von engagierten Landwirten abhängig, die sie in traditioneller Weise mähen oder mit geeigneten Tieren, wie Rindern oder Schafen, extensiv beweiden. „buntes burgenland – Feuchtwiesen entdecken“, ein Projekt von www.naturschutzakademie.at, das möglichst viele Menschen für Feuchtwiesen begeistern möchte, wurde vom Land Burgenland und der Europäischen Union (ELER) unterstützt. Projektpartner sind die Naturschutzabteilung des Landes und der Naturschutzbund Burgenland.

Zum Öffnen und Runterladen der Pressefotos klicken Sie bitte auf folgende Links: NMS Stegersbach, NMS Lockenhaus, VS Markt Allhau, VS Güssing, Partner Landwirtschaft und Naturschutz

Bildtext NMS Stegersbach: Landtagspräsidentin Verena Dunst gratulierte gemeinsam mit Mag. Christian Vlasich, Bürgermeister Lockenhaus, sowie Persönlichkeiten aus Naturschutz, Bildung und Regionalmanagement, den Schülerinnen und Schülern der NMS Stegersbach 

Bildtext NMS Markt Lockenhaus: Landtagspräsidentin Verena Dunst gratulierte gemeinsam mit Mag. Christian Vlasich, Bürgermeister Lockenhaus, sowie Persönlichkeiten aus Naturschutz, Bildung und Regionalmanagement, den Schülerinnen und Schülern der NMS Lockenhaus

Bildtext VS Markt Allhau: Landtagspräsidentin Verena Dunst gratulierte gemeinsam mit Mag. Christian Vlasich, Bürgermeister Lockenhaus, sowie Persönlichkeiten aus Naturschutz, Bildung und Regionalmanagement, den Schülerinnen und Schülern der VS Markt Allhau   

Bildtext VS Güssing: Landtagspräsidentin Verena Dunst gratulierte gemeinsam mit Mag. Christian Vlasich, Bürgermeister Lockenhaus, sowie Persönlichkeiten aus Naturschutz, Bildung und Regionalmanagement, den Schülerinnen und Schülern der VS Güssing

Bildtext Partner Landwirtschaft und Naturschutz: Auch die innovativen Partner aus Landwirtschaft und Naturschutz wurden von Landtagspräsidentin Verena Dunst und Mag. Christian Vlasich, Bürgermeister Lockenhaus, vor den Vorhang geholt    
  Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 06. November 2019

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at