Kunstwerk zu Ehren der freiwillig und ehrenamtlich tätigen Menschen im Land

5. Dezember - Internationaler Tag des Ehrenamtes: Enthüllung eines Kunstwerks am Platz des Ehrenamtes vor dem Landhaus Neu *** Ein Kunstwerk zu Ehren der Freiwilligen im Land enthüllte Landeshauptmann Hans Niessl heute, Mittwoch, am Platz des Ehrenamtes vor dem Landhaus Neu in Eisenstadt.

Dem Festakt, der von der Militärmusik Burgenland umrahmt wurde, wohnten neben den Landesräten Mag. Hans Peter Doskozil, Mag. Norbert Darabos, Mag.a Astrid Eisenkopf, den Landtagspräsidenten Rudolf Strommer und Ilse Benkö, Landesamtsdirektor Mag. Ronald Reiter auch Landtagsabgeordnete, Vertreter der Freiwilligenorganisationen und der Verwaltung bei. Mit dem vom südburgenländischen Künstler Paul Mühlbauer geschaffenen Kunstwerk soll der Tätigkeit der Ehrenamtlichen und Freiwilligen im Burgenland Reverenz erwiesen werden. Anlass für die Enthüllung, mit der zugleich auch der Platz des Ehrenamtes offiziell eröffnet wurde, war der heutige Internationale Tag des Ehrenamtes, der gleichzeitig auch den Abschluss des diesjährigen „Jahres des Ehrenamtes“ im Burgenland markierte

„100.000 Burgenländerinnen und Burgenländer sind in 4.900 Vereinen und Freiwilligenorganisationen tätig und erbringen im Land und in den Gemeinden wertvolle, unbezahlbare Leistungen für ein sicheres und menschliches Burgenland und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Sie haben auch wesentlich zum erfolgreichen Aufstieg unseres Bundeslandes beigetragen. Deshalb habe ich 2018 zum Jahr des Ehrenamtes erklärt. Dieses Kunstwerk auf dem Platz des Ehrenamtes soll als sichtbares Zeichen des Dankes, der Anerkennung und Wertschätzung für ihre Leistungen stehen“, so Landeshauptmann Niessl bei der Enthüllung.

Das Kunstwerk besteht aus einem rechteckigen, 1,62 m hohen und 3,12 m breiten Schattenbild aus Eisen, das verschiedene Bereiche des Ehrenamts im Burgenland - von Rettungsorganisationen, Feuerwehren, Sportvereinen, Musikvereinen bis hin zu Verschönerungsvereinen - repräsentiert. Die Darstellungen wurden vom Künstler aus einer rechteckigen Stahltafel mit Lasertechnik herausgeschnitten. Die Segnung des Kunstwerks nahmen Generalvikar Mag. Martin Korpitsch und der Ruster Pfarrer Frank Lissy-Honegger vor.

Mit dem nun eröffneten Platz des Ehrenamts und dem Kunstwerk sollen die Leistungen der 100.000 ehrenamtlich tätigen Menschen im Burgenland gewürdigt werden. Das Land setzt neben finanzieller Unterstützung von Vereinen und gemeinnützigen Organisationen eine Reihe von Aktivitäten für die Freiwilligen, beispielsweise durch die Einrichtung einer Sport- und Vereinsombudsstelle, die Erstellung eines Leitfadens für Vereinsfunktionäre, die Ausbildung zum Zertifizierten Vereinsfunktionär, den Tag der Vereine mit einer Freiwilligenleistungsschau oder die ORF-Initiative „Helfen mit Herz“ und Gewinnspiele.  

Pressefotos zum Download:  Enthüllung Kunstwerk am Platz des Ehrenamtes_1, _2, _3, _4

Bild 1:  Landeshauptmann Hans Niessl mit dem südburgenländischen Künstler Paul Mühlbauer vor dem von ihm gestalteten Kunstwerk am Platz des Ehrenamtes

Bild 2:  Landeshauptmann Hans Niessl mit Künstler Paul Mühlbauer und Vertretern von Freiwilligenorganisationen vor dem neuen Kunstwerk am Platz des Ehrenamtes. V.l. Stefan Ferschich, Österreichische Wasserrettung, Hans Moser, Landesleiter Österreichische Rettungshundebrigade, LH Hans Niessl, Paul Mühlbauer, Rosa Moser, stv. Landesleiterin Österreichische Rettungshundebrigade, Friederike Pirringer, Präsidentin Rotes Kreuz LV Burgenland, Thomas Wallner MSc. Landesgeschäftsleiter Rotes Kreuz LV Burgenland, Johann Grillenberger, Präsident Arbeiter-Samariter-Bund Burgenland, Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Alois Kögl

Bild 3:  Vor dem neuen Denkmal für die freiwillig und ehrenamtlich tätigen Menschen im Burgenland. V.l. Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Alois Kögl, LH Hans Niessl, Friederike Pirringer, Präsidentin Rotes Kreuz LV Burgenland, Johann Grillenberger, Präsident Arbeiter-Samariter-Bund Burgenland

Bild 4:  Mitglieder der Burgenländischen Landesregierung und des Burgenländischen Landtags vor dem neuen Denkmal für die freiwillig und ehrenamtlich tätigen Menschen im Burgenland. V.l. 2. LT-Präs. Rudolf Strommer, LR Hans Peter Doskozil, Paul Mühlbauer, LH Hans Niessl, LRin Mag.a Astrid Eisenkopf, 3. LT-Präs.in Ilse Benkö, KO Géza Molnár, LR Mag. Norbert Darabos

Bildquelle:  Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 5. Dezember 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at