Kunst- und Kulturpreisausschreibungen 2019

Möglichkeiten für burgenländische Künstlerinnen und Künstler vor den Vorhang zu treten und ihre Werke zu präsentieren **** Das Kulturreferat des Landes schreibt dieses Jahr wieder verschiedene Preise und Stipendien aus. „Unsere Wettbewerbe geben burgenländischen Künstlern die Möglichkeit, vor den Vorhang zu treten und ihre Werke zu präsentieren. Ich freue mich, dass wir dieses Jahr neue Preise dabeihaben und auch einen Fokus auf junge Künstler legen“, so Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil.

Ausschreibungen des Kulturreferates des Landes Burgenland 2019

Stipendienwettbewerb - Künstleratelier Paliano
Das Kulturreferat hat gemeinsam mit anderen Bundesländern in Paliano, 80 km südlich von Rom, eine Atelierwohnung angemietet und vergibt diese im Rahmen einer Ausschreibung für die Dauer je eines Monats. Das Bundesländeratelier wird auf Vorschlag des zuständigen Beirates KünstlerInnen aus den Bereichen Bildende Kunst, Fotografie, Film, Literatur und Komposition zur Verfügung gestellt. Mit der Vergabe eines Atelierplatzes ist der Erhalt von einem Stipendium in der Höhe von 800 Euro verbunden. Nähere Informationen auf der Homepage des Kulturreferates unter: www.burgenland.at/kultur-wissenschaft/kultur/kuenstleratelier-paliano

Förderpreis für Bildende Kunst
Das kulturpolitische Schwerpunktjahr 2019 setzt sich mit Bräuchen auseinander. Laut Brockhaus ist ein Brauch eine soziale Handlung und Bestandteil des Alltagslebens einer bestimmten Gruppe. Diese Definition geht weit über das „traditionelle“ Verständnis religiöser und volkskundlicher Bräuche hinaus und reicht bis in die „Jugend- und Alltagsrituale“ der Gegenwart. Das Kulturreferat fordert die burgenländischen Bildenden Künstlerinnen und Künstler daher auf, sich mit heutigen „Bräuchen“ künstlerisch auseinander zu setzen. Der Preis wird in der Sparte Fotografie vergeben. Die Höhe des Förderpreises beträgt 3.500 Euro.

Literaturpreis des Landes Burgenland
Das Kulturreferat schreibt im Jahr 2019 ein Stipendium für Literatur aus. Das Stipendium wird für ein in Arbeit befindliches literarisches Prosa- oder Bühnenwerk verliehen. Die Höhe des Preises beträgt 3.500 Euro.

Fred Sinowatz-Wissenschaftspreis
Der Preis wird für herausragende wissenschaftliche Publikationen bzw. Projekte aus dem Bereich der landeskundlichen Forschung über das Burgenland verliehen und der Autorin/dem Autor bzw. der/dem Projektverantwortlichen zuerkannt. Die Höhe des Preises beträgt 3.500 Euro.

Burgenländischer Amateurtheaterpreis
Das Kulturreferat vergibt zum sechsten Mal den Burgenländischen Amateurtheaterpreis. Dieser Preis wird an burgenländische Amateurtheatervereine für ein in der Spielsaison 2018 oder 2019 (Aufführungen 1. Jänner 2018 bis 1. November 2019) durchgeführtes Theaterprojekt verliehen. Auszeichnungen in der Höhe von je 1.000 Euro werden in verschiedenen Kategorien vergeben.

Filmpreis des Landes Burgenland und der Autonomen Provinz Bozen-Südtirol „grenzen-los“
Das Burgenland und Südtirol verbindet seit vielen Jahren eine Kulturpartnerschaft, im Rahmen dieser wird 2019 ein gemeinsamer Filmpreis ausgeschrieben. Die Landkarte Europas hatte sich für beide Länder nach dem Ersten Weltkrieg grundlegend geändert: Mit dem Vertrag von Saint Germain 1919 wurde Südtirol Italien und das spätere Burgenland Österreich zugesprochen. Diese unterschiedlichen „Grenzschicksale“ sind 100 Jahre danach Thema eines gemeinsamen Filmpreises mit dem Titel „grenzen-los“.

Preise für junge Burgenländerinnen und Burgenländer

Young artists – Jenö Takács Stipendien-Wettbewerb
Das Land Burgenland ehrt das Werk des großen Komponisten Jenö Takacs durch die Stiftung von nach ihm benannten Stipendien, mit denen hervorragende Leistungen junger InterpretInnen beim Burgenländischen Landeswettbewerb „prima la musica“ 2019 ausgezeichnet werden. Es werden Stipendien in der Höhe von 700, 500 und 300 Euro vergeben.

Young Science – Fred Sinowatz-Wissenschaftspreis 2019 für Vorwissenschaftliche Arbeiten (VWA)Im Rahmen dieses Preises werden drei Auszeichnungen für herausragende Vorwissenschaftliche Arbeiten (VWA) in der Höhe von je Euro 300 mit Themenbezug zum Burgenland aus den Bereichen Geschichte, politische Bildung, Volkskultur, Musik, Geografie, Biologie und Wirtschaft vergeben. Teilnahmeberechtigt sind Schülerinnen und Schüler von burgenländischen höheren Schulen. Die Arbeiten müssen bereits fertiggestellt, positiv beurteilt und von herausragender Qualität sein. Angenommen werden Arbeiten aus den Schuljahren 2017/18 und 2018/19, die bis spätestens 30. Juni 2019 eingereicht werden müssen. Mehr Informationen unter www.burgenland.at/kulturwettbewerbe

Pressefoto zum Download: Kunst- und Kulturpreisausschreibungen 2019

Bildtext: Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil und Abteilungsvorständin Mag.a Claudia Priber, Abteilung 7 - Bildung, Kultur und Gesellschaft

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at