Ersatzbetreuungseinrichtungen: Standorte im Norden und Süden fixiert

Reha-Zentren in Bad Sauerbrunn und Bad Tatzmannsdorf stellen Unterbringungsmöglichkeiten für Pflege- und Betreuungsbedürftige bereit

In Bad Tatzmannsdorf und Bad Sauerbrunn wird ab dem kommenden Dienstag ein temporär eingerichtetes Angebot für pflege- und betreuungsbedürftige Personen in häuslicher Betreuung hochgefahren, um einen etwaigen Mangel an 24-Stunden-BetreuerInnen zu kompensieren. „Die derzeitige Situation im In- und Ausland ist herausfordernd. Um einem Mangel vorzubeugen, haben wir vorausschauende Schritte gesetzt, um die Versorgung zu gewährleisten. Ich bin allen Beteiligten dankbar, dass wir kurzfristig Lösungen finden konnten“, sagt Soziallandesrat Christian Illedits.

Es wurde angekündigt, dass zwei zusätzliche Betreuungseinrichtungen für etwaigen Bedarf an Ersatzleistungen für 24-Stunden-Betreuung eingerichtet werden und dort eine Überleitungspflege für Entlassene aus dem Krankenhaus passiert.

Im Landesnorden wird in Bad Sauerbrunn, im Rehabilitationszentrum Sonnberghof, und im Südburgenland die Rehabilitationsanstalt der Pensionsversicherungsanstalt (PVA) in Bad Tatzmannsdorf als Unterbringungsmöglichkeit dienen. In beiden Häusern wurde heute eine Begehung durch Landesrat Christian Illedits durchgeführt. Die Begehung hatte zum Ergebnis, dass beide Häuser bestens für den Bedarf geeignet sind, Infrastruktur und Personal sind vorhanden, insgesamt stehen 150 Betten zur Verfügung. Ab Dienstag wird schrittweise in Betrieb gegangen. „Die Ausstattung ist ideal und das Personal vorhanden. Der Betrieb wird langsam hochgefahren und dadurch wird gewährleistet, dass alle Betroffenen die benötigte Pflege und Betreuung erhalten. Am wichtigsten ist, dass alle adäquat versorgt werden, das wird hiermit sichergestellt“, so Illedits abschließend.

Zum Herunterladen des Pressefotos klicken Sie auf den folgenden Link

Begehung_PVA

Bildtext Begehung_PVA: Begehung im PVA Reha-Zentrum in Bad Tatzmannsdorf mit Landesrat Christian Illedits und Prim.a Univ.Prof.in Dr.in Jeanette Strametz-Juranek.

Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland

Eisenstadt, 27. März 2020

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2836
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at