„Doskozil fragt nach“: Reges Interesse bei Tour-Stopp in Deutschkreutz

Besucher nutzten die Möglichkeit, den Landeshauptmann vor allem zu den Themen Bio-Wende, Zukunftsplan Pflege und Verkehr Fragen stellen zu können

 

Mehr als die Hälfte seiner „Doskozil fragt nach“-Tour durch das Burgenland hat Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bereits absolviert. In zahlreichen Gemeinden stand er zu den verschiedensten Themen bereits Rede und Antwort. Gestern, Mittwochabend machte der Landeshauptmann Halt im Vinatrium in Deutschkreutz Halt. Die Bürgerinnen und Bürger zeigten reges Interesse. Vor allem die Bereiche Bio-Wende, der Zukunftsplan Pflege aber auch die Verkehrssituation wurden hinterfragt. Auch Anregungen wurden seitens der Besucherinnen und Besucher mitgegeben.

Zur Sprache kamen außerdem auch der Gratis-Kindergarten, der ab November kommt sowie der Englisch-Unterricht an Volksschulen. Auch bei seinem siebenten Tour-Stopp konnten Interessierte nach der Diskussion mit dem Landeshauptmann persönlich sprechen und ihm Ideen, Wünsche oder Sorgen schildern.

In knapp zwei Wochen wird die Tour fortgesetzt. Am 17. September können die Bürgenländerinnen und Burgenländer im Kastell in Stegersbach mit dem Landeshauptmann über die Zukunft des Burgenlandes diskutieren und ihm ihre Ideen für ein kluges Wachstum näherbringen.

Zum Runterladen der Pressefotos klicken Sie bitte auf folgende Links: Doskozil fragt nach Deutschkreutz_1, _2, _3, _4, _5

Bildtext „Doskozil fragt nach Deutschkreutz“ 1: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei seiner Begrüßungsrunde durch den Saal

Bildtext „Doskozil fragt nach Deutschkreutz“ 2: Volles Haus beim Tour-Stopp in Deutschkreutz

Bildtext „Doskozil fragt nach Deutschkreutz“ 3: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bei der Burgenland-Tour am Mittwoch in Deutschkreutz

Bildtext „Doskozil fragt nach Deutschkreutz“ 4 und 5: Landeshauptmann Hans Peter Doskozil im Anschluss nach der Diskussion im Gespräch mit Besuchern

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Kathrin Miehl, 5. September 2019

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2530
post-oa.presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at