Akademie Burgenland - 120 Online-Seminare für Gemeindebeschäftigte

Eisenkopf: „Aus- und Weiterbildung hat auch in der Corona-Krise oberste Prioriät“

Gemeindereferentin Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf mit Akademie Burgenland-Geschäftsführerin Bettina Frank

Mitte März haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus auch den Seminar- und Lehrgangsbetrieb der Akademie Burgenland von einem Tag auf den anderen komplett auf den Kopf gestellt. Um dennoch die Aus- bzw. Weiterbildung, u.a. der Gemeindebediensteten, sicherzustellen, wurde seitens des Landes und der Akademie Burgenland sehr rasch reagiert und ein 100% Online-Seminar- und Lehrgangsprogramm auf die Beine gestellt. Aktuell befinden sich im Seminarangebot der Akademie Burgenland ca. 120 qualitativ hochwertige Online-Seminare bzw. -Lehrgänge im Zeitraum April bis August 2020. „Die Aus- und Weiterbildung unserer Bediensteten hat für mich oberste Priorität. Mit diesem kompletten Online-Lehrgangs- und Seminarprogramm können wir dies auch in der aktuellen Corona-Krise sicherstellen,“ betont Gemeindereferentin Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf.

Die Akademie Burgenland hat sich im Jahr 2020 zum Ziel gesetzt, die Digitalisierung voranzubringen und das Angebot an E-Learning-Seminaren auszubauen. Auch im Zukunftsplan Burgenland ist in Bezug auf die Akademie Burgenland und die Ausbildung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des öffentlichen Bereichs die vermehrte Nutzung von digitalen Möglichkeiten und Online-Formaten angeführt. Dieses Vorhaben ist im Jahr 2019 mit einzelnen E-Learning-Formaten angelaufen und das Angebot sollte heuer Schritt für Schritt erweitert werden. Die Corona-Krise hat es notwendig gemacht, diesen Digitalisierungsschritt noch schneller voranzutreiben.

„Im Zuge der Erstellung des Online Programms konnten erstklassige Kooperationspartner gewonnen werden, die viel Erfahrung im Bereich der Online-Lehre haben und die spannende Seminare zur Verfügung stellen. Mein Team und ich haben schnell reagiert und wir sehen diese neue Situation, in der vieles digital und online abgewickelt wird, als Chance. Innerhalb von nur drei Wochen haben wir mit Hochdruck ein neues Seminarprogramm erarbeitet, welches ausschließlich Seminare und Lehrgänge enthält, die zu 100% online abgehalten werden“, so Bettina Frank, Geschäftsführerin der Akademie Burgenland zur derzeitigen Lage. Nichtsdestotrotz ist der Geschäftsführerin bewusst, dass der persönliche Kontakt zwischen den Vortragenden und den Teilnehmenden sowie zwischen den Teilnehmenden untereinander sehr wichtig ist. „In der Zeit nach der Coronakrise streben wir ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Online- und Präsenz-Seminaren an“, so Frank.

Über die Akademie Burgenland:
Seit dem Jahr 2014 macht es sich die Akademie Burgenland als Tochterunternehmen der Fachhochschule Burgenland zur Aufgabe, durch ihr hochwertiges, zielgerichtetes und vor allem praxisnahes Aus- und Weiterbildungsprogramm die fachliche Expertise, aber auch die persönlichen Kompetenzen der Seminarteilnehmenden zu steigern bzw. zu erweitern. Konkret richtet sich das Angebot der Akademie Burgenland an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Sektors, also an Landes- und Gemeindebedienstete sowie an Beschäftigte landesnaher Unternehmen. Seit Bestehen der Akademie Burgenland können rund 1.250 durchgeführte Seminare sowie rund 20.100 Seminarteilnehmer gezählt werden. Weitere Informationen zur Akademie Burgenland sowie zum Aus- und Weiterbildungsangebot finden Sie unter www.akademie-burgenland.at.

 

Pressefoto zum Download: Akademie Burgenland

Bildtext: Gemeindereferentin Landeshauptmannstellvertreterin Astrid Eisenkopf mit Akademie Burgenland-Geschäftsführerin Bettina Frank

Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland

Eisenstadt, am 22. Mai 2020


Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at