54 COVID-Fälle in Altenwohnheim in Pinkafeld

Land setzt neue Maßnahmen im Bereich Altenwohn- und Pflegeheime zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19

Nachdem mehrere Bewohner eines Pflegeheimes in Pinkafeld im Bezirk Oberwart mittels Antigen-Schnelltest positiv auf Covid-19 getestet worden waren, wurden das Personal sowie die BewohnerInnen der Einrichtung einem Screening unterzogen. Bei dieser Testung wurden die 54 Infektionsfälle identifiziert, teilt der Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland mit. 38 BewohnerInnen sowie 16 MitarbeiterInnen sind betroffen.

Die Gesundheitsbehörde und die Betreiber der Einrichtung haben umgehend sämtliche erforderlichen Maßnahmen ergriffen. Die infizierten BewohnerInnen und MitarbeiterInnen befinden sich in behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. Derzeit findet im Haus die Zusammenlegung der infizierten BewohnerInnen auf Bereiche statt, um sie abgetrennt von anderen BewohnerInnen betreuen zu können. Für das Haus gilt bereits seit vergangener Woche eine Besuchssperre. Außerdem arbeiten die MitarbeiterInnen seit Auftreten der ersten Fälle nur mit voller Schutzkleidung. "Die Gesundheit und der Schutz der BewohnerInnen und MitarbeiterInnen haben oberste Priorität, deshalb hat das Land Burgenland sofort und umfassend reagiert und alle notwendigen Maßnahmen gesetzt, um eine weitere Ausbreitung im konkreten Anlassfall zu verhindern", so Soziallandesrat Dr. Leonhard Schneemann. Ein umfangreiches Contact Tracing läuft.

Screening-Testungen im Burgenland

Die durch das Land Burgenland durchgeführten Screening-Testungen in unterschiedlichsten Einrichtungen wie der betroffenen Einrichtung, aber auch bei Einsatzorganisationen dienen dazu, eventuell asymptomatisch COVID-19-Erkrankte zu finden und entsprechende Maßnahmen einleiten zu können.

Land setzt neue Maßnahmen im Bereich Altenwohn- und Pflegeheime zur Eindämmung der Ausbreitung von COVID-19

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Landesrat Leonhard Schneemann werden morgen, Mittwoch 28. Oktober 2020, im Rahmen einer Pressekonferenz im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt über neue Covid-19 Maßnahmen des Landes in burgenländischen Altenwohn- und Pflegeheimen informieren. Beginn: 09.30 Uhr.

Weiterführende Informationen zum Thema Coronavirus:
www.burgenland.at/coronavirus

Wolfgang Sziderics, 27. Oktober 2020

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2836
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at