FAQs zur Privatbank Commerzialbank Mattersburg

Der Geschäftsbetrieb der Privatbank Commerzialbank Mattersburg wurde seitens der Finanzmarktaufsicht des Bundes (FMA) nach Mitteilung vom 14. Juli 2020 eingestellt. Das Kreditinstitut wird nun von einem Regierungskommissär weitergeführt. Die Einlagensicherung wurde ausgelöst. Die Commerzialbank Mattersburg steht vor der Liquidation. Seitens des Landes Burgenland wurden sofort umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um den Schaden für die Beteiligten so gering wie möglich zu halten.

Häufig gestellte Fragen:

1. Ich bin Kunde / Kundin der Commerzialbank Mattersburg. Sind meine Einlagen gesichert?

Einlagen (z.B.: Girokonten, Gehalts- und Pensionskonten, Sparbücher) bis zu € 100.000,- pro Einleger sind durch die Einlagensicherung gesichert. Wenn Sie bis zu diesem Betrag Einlagen haben, verlieren Sie nichts.

2. Wie komme ich zu meinem Geld?

In den nächsten Tagen werden die Einlagen von der Einlagensicherung geprüft. Diese wird in weiterer Folge mit Ihnen Kontakt aufnehmen und sie informieren, wie sie ihre Ansprüche geltend machen können.

3. Was sollte ich jetzt auf jeden Fall tun?

Ein Konto bei einer anderen Bank eröffnen. Denn die Einlagensicherung wird von Ihnen neue Kontodaten verlangen.

4. Wie schnell werden die Einlagen auf das neue Konto überwiesen?

Die Einlagensicherung hat innerhalb von 15 Arbeitstagen gesicherte Guthaben (Girokonten, Gehaltskonten, Studentenkonten, Pensionskonten, Sparbücher und Sparkonten, Wertpapierverrechnungskonten sowie Bausparverträge) bis zum gesetzlich fixierten Höchstbetrag auszuzahlen.

5. Gibt es schon einen Sicherungsfall?

Der Einlagensicherungsfall ist nach Auskunft der Finanzmarktaufsicht bereits ausgelöst worden.

6. Wie kann ich Kontakt mit der Einlagensicherung aufnehmen?

Betroffene Einleger können sich telefonisch oder per E-Mail an die Einlagensicherung wenden: Telefon: +43 (1) 533 98 03-0, E-Mail: office(at)einlagensicherung.at.

7. Sperrt die Bank gar nicht mehr auf? Wie komme ich z.B. zu meinen Sparbüchern, die in den Schließfächern der Bank liegen?

Auch wenn es keinen Kassenbetrieb mehr gibt, nehmen wir an, dass das Kreditinstitut den Kundinnen und Kunden der Bank die Möglichkeit bietet, zu ihren Schließfächern zu gelangen.

8. Gilt die Grenze von € 100.000,- auch für Sparbücher oder z.B. Goldbarren?

Auch für Sparbücher gilt oben Genanntes, nicht aber für Goldbarren. Möglicherweise fordert die neue Bank Belege hinsichtlich des Erwerbs der Goldbarren.

9. Auswirkungen auf Bausparverträge?

Wurden Bausparverträge über andere Sparkassen abgeschlossen, sind diese davon unbenommen. Anderenfalls sind auch diese von der Einlagensicherung erfasst.

10. Welche Auswirkungen gibt es auf Wertpapiere?

Wertpapiere sind meist in einer Fondsgesellschaft ausgelagert und in diesem Falle nicht betroffen.

11. Was passiert mit meinem Kredit bei der Commerzialbank?

Eine Kreditforderung der Bank bleibt aufrecht. Geleistete Zahlungen werden verbucht. Die Leitung der Bank erfolgt von nun an von einem Regierungskommissär des Bundes. Es ist zu erwarten, dass in den nächsten Tagen hinsichtlich der weiteren Vorgehensweise eine Stellungnahme des Regierungskommissärs erfolgen wird.

12. Sind derzeit Bargeldabhebungen möglich?

Laut unseren Informationen ist derzeit keine Bargeldbehebung mehr möglich.
Die Einlagensicherung wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen und sie informieren, wie sie ihre Ansprüche geltend machen können.

13. Ich habe einen Dauerauftrag eingerichtet. Was ist zu tun?

Daueraufträge werden unseres Wissens durch die Privatbank Commerzialbank Mattersburg nicht mehr durchgeführt. Unsere Empfehlung: Kontaktieren Sie den Zahlungsempfänger und weisen Sie, um z.B. etwaige Verzugszinsen zu vermeiden, darauf hin, dass der Geschäftsbetrieb der Bank eingestellt wurde.

14. An wen kann ich mich wenden, wenn ich weitere Fragen habe?

Das Land Burgenland hat eine umfassende Beratung und Hilfe für betroffene Kundinnen und Kunden eingerichtet. Die Hotline für Privatkunden erreichen Sie unter 057 600 2465. Firmenberatung bietet die Wirtschaft Burgenland GmbH unter 05 9010 210. Seitens des Landes gibt es auch eine Beratung vor Ort in der Bezirkshauptmannschaft Mattersburg . Anfragen können auch per E-Mail an post.bankkunden(at)bgld.gv.at übermittelt werden.

15. Das Land Burgenland hat auch eine Rechtsberatung in Aussicht gestellt. Wie kann ich diese in Anspruch nehmen?

Per E-Mail unter hilfe.commerzialbank(at)hba.at. Informationen dazu erhalten Sie auch über die Telefonhotline des Landes: 057 600 2465.

16. Wo bekomme ich noch Beratung?

Unter anderem bietet auch der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer Burgenland unter 02682 740 3961 Beratung an.