Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 16.4.2021, Referent*in im Personalcontrolling mit IT Affinität für das Amt der Bgld. Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt mehr als 2000 Dienstnehmer*innen an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Referent*in im Personalcontrolling mit IT-Affinität 
Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Im Rahmen der HR-Tool Konzeption führen Sie Anpassungen durch und forcieren mögliche Erweiterungen.
  • Sie übernehmen die Projektassistenz im Rahmen der Weiterentwicklung von Personalverwaltungsinstrumenten.
  • Sie führen Fachtests durch und übernehmen die Organisation von Testläufen in den Softwaresystemen.
  • Sie fungieren als Schnittstelle zwischen der Fachabteilung und der IT.
  • Sie stehen den Sachbearbeiter*innen bei Fragen im Operativen zur Seite.
  • Sie sind für Revisionstätigkeiten zuständig.

Ihre Qualifikation

  • Sie haben eine höhere Schule mit der Reifeprüfung abgeschlossen oder
  • verfügen über einen Abschluss einer fachlich einschlägigen Lehre oder Fachschule bzw. gleichwertige Ausbildung und mind. 6 Jahre fachlich einschlägiger Berufserfahrung.

Weiters erwarten wir

  • Ausgeprägte soziale Kompetenz und Eigenverantwortung
  • Ein hohes Maß an Lernbereitschaft, Einsatzfreude, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Zahlenaffinität sowie analytisches Denken
  • Die Fähigkeit Zusammenhänge zu erkennen

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt für die ausgeschriebene Modellstelle aus der Berufsfamilie Verwaltung/Administration, Modellfunktion Verw./Adm. Sachbearbeitung 3a/4, Gehalts-band B1/9, beträgt mindestens Euro 2.829,40 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Nachweis der höchsten abgeschlossenen Ausbildung (z.B. Reifeprüfungszeugnis, Lehrabschlussprüfungszeugnis, Abschlussprüfungszeugnis) so-wie allenfalls
  • Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeits-markt
  • Arbeitszeugnisse und
  • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Ihre Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt. 

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen

Als Bewerber*in müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 

Für die Landesregierung:
Der Abteilungsvorstand:
Dr. Florian Philapitsch, LL.M.

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 16.4.2021, 15. Stück

Fristende: 17.05.2021