Stellenausschreibung im Verwendungszweig „Baudienst“ für die Bau- und Betriebsdienstleistungszentren des Landes

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt über 1.900 Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Bauarbeiterin/Bauarbeiter bei den Bau- und Betriebsdienstleistungszentren des Landes – Vollzeit

Bau- und Betriebsdienstleistungszentrum Nord mit den Dienstorten:

  • Frauenkirchen
  • Parndorf
  • Eisenstadt
  • Mattersburg
  • Oberpullendorf

Bau- und Betriebsdienstleistungszentrum Süd mit den Dienstorten:

  • Oberwart
  • Großpetersdorf
  • Güssing
  • Jennersdorf

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie haben alle Arbeiten, die im Rahmen der baulichen und betrieblichen Erhaltung von Landesstraßen, Güterwegen und wasserbaulichen Anlagen sowie im Landesforstgarten Weiden am See anfallen, durchzuführen.
  • Weiters wirken Sie erforderlichenfalls bei der Lehrlingsausbildung mit.

Zur Erfüllung der Landesbedienstetenschutzbestimmungen ist bei Bedarf eine Mitarbeit im Bereich des Brandschutzes (Einsatz als Brandschutzwartin/ Brandschutzwart oder Brandschutzbeauftragte/Brandschutzbeauftragter) sowie im Erste Hilfe Bereich (Einsatz als Ersthelferin bzw. Ersthelfer) vorgesehen.

Ihre Qualifikation

  • Sie haben einen Lehrabschluss als Maurerin oder Maurer und Berufserfahrung im erlernten Beruf.
  • Sie sind im Besitz des Führerscheines der Gruppe C.
  • Wünschenswert ist der Besitz des Führerscheines der Gruppe E sowie Erfahrungen in der Bedienung von Baumaschinen und Großgeräten wie Grader, Bagger, Walze u.a.
  • Sie punkten mit technischem und organisatorischem Geschick.
  • Vorteilhaft wäre ein Wohnort nicht mehr als 25 km vom Dienstort entfernt.

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt beträgt mindestens € 1.955,08 brutto inkl. Verwaltungsdienstzulage und Personalzulage (Entlohnungsschema II, Entlohnungsgruppe p3, Baudienst). Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundenen Entlohnungsbestandteile erhöhen.

Ihre Bewerbung
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Sie können Ihre Bewerbung mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Lehrabschlussprüfungszeugnis und Lehrbrief
  • Führerscheinnachweis sowie allenfalls
  • Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt,
  • Arbeitszeugnisse und
  • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein.

Für die Bewerbung liegen auf allen Bezirkshauptmannschaften, den Magistraten sowie bei allen Gemeindeämtern des Burgenlands Bewerbungsbögen auf. Auf der Website e-government.bgld.gv.at stehen Bewerbungsbögen zum Download bereit.

Den Bewerbungsbogen können Sie

mittels Online-Formular
per Post oder
persönlich

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungsbögen sind vollständig ausgefüllt und unter Beilage sämtlicher, in der Ausschreibung bzw. im Bewerbungsbogen geforderten Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Gabriela Teibl, Abteilung 1
E-Mail: post.a1(at)bgld.gv.at
Tel.: 057-600 2753

Weitere Informationen
Als Bewerberin bzw. Bewerber müssen Sie die allgemeinen Voraussetzungen gem. § 4 Abs. 1 Bgld. LVBG erfüllen. Die freien Planstellen werden gemäß den §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Die Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Im Sinne des Gleichstellungsprogramms des Landes Burgenland wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Für die Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Hans Peter Doskozil

Fristende: 11.6.2019


Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 10.5.2019, 19. Stück