Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 14.05.2021, 19. Stück, ReferentIn Hydrographischer Dienst in der Abt. 5 beim Amt der Bgld. Landesregierung

ReferentIn Hydrographischer Dienst in der Abteilung 5 beim Amt der Bgld. Landesregierung
Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld 

  • Sie koordinieren das Messstellennetz der Hydrographie.
  • Sie sind zuständig für die Errichtung und Instandhaltung von Pegelmessstellen an Flüssen und Seen.
  • Sie erstellen Vergabe- und Rechnungsakte, hydrographische Gutachten, führen die Jahres-Abflussbearbeitung sowie diverse Vermessungen durch und werten diese aus (Nivellement).
  • Sie führen die GIS-basierte Gutachtendatenbank (Eingabe, Auswertung, Übermitt-lung) und nehmen an Besprechungen und Arbeitskreisen mit dem Bund und Ländern teil.
  • Sie übernehmen die Beobachter*innenbetreuung, -schulung, und -vergütung und wir-ken zudem am Hochwasserbereitschaftsdienst mit.
  • Ihre Arbeiten erfolgen im Innen- und landesweiten Außendienst.

Ihre Qualifikation 

  • Sie haben eine höhere Schule (vorzugsweise HTBLA) mit der Matura abgeschlossen oder
  • haben eine fachlich einschlägige Lehre bzw. Fachschule oder gleichwertige Ausbil-dung abgeschlossen und besitzen mind. 6 Jahre fachlich einschlägige Berufserfah-rung oder
  • haben eine andere Lehre bzw. Fachschule abgeschlossen und können mind. 12 Jahre fachlich einschlägige Berufserfahrung nachweisen.

Weiters erwarten wir

  • Grundlegende Kenntnisse im Bereich Hydrographie und Wasserwirtschaft von Vorteil
  • Führerschein der Klasse B
  • Umfassende EDV-Kenntnisse (MS-Office und GIS)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Teamfähigkeit, Problemlösungsfähigkeit, logisch-analytisches Denken

Ihre Entlohnung
Das Monatsentgelt laut Gehaltsschema beträgt monatlich mindestens Euro 2.829,40 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.
Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Geburtsurkunde
  • Nachweis der höchsten abgeschlossenen Ausbildung (z. B. Reifeprüfungszeugnis, Abschlusszeugnis, LAP-Zeugnis) sowie gegebenenfalls
  • Arbeitszeugnisse
  • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt. 

Ihre Ansprechperson 
Julia WESSELY, MSc (WU)
Abteilung 1 - Personal
Tel.: 057-600 2107

Weitere Informationen
Als BewerberIn müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfol-gen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 

Für die Landesregierung:
Der Abteilungsvorstand:
Dr. Florian Philapitsch, LL.M.

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 14.05.2021, 19. Stück

Fristende: 14. Juni 2021