Stellenausschreibung im Landesamtsblatt, 46. Stück, vom 13. November 2020 für Leiter (m/w/d) der Landessicherheitszentrale Burgenland

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2000 Dienstnehmer (m/w/d) an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Leiter (m/w/d) der Landessicherheitszentrale Burgenland
Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld

  • Sie leiten den Dienstbetrieb in den Geschäftsbereichen der Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ).
  • Diese gliedern sich grundsätzlich in die Bereiche „Landeswarnzentrale",
    „Integrierte Leitstelle", „Projekte" sowie „Technik".
  • Sie verantworten die strategische und operative MitarbeiterInnenführung, MitarbeiterInnenmotivation und MitarbeiterInnenentwicklung in Ihrer Organisationseinheit.

Ihre Qualifikation

  • Sie haben eine technische Ausbildung (mindestens Maturaniveau) abgeschlossen.
  • Sie punkten mit speziellen Kenntnissen der Gegebenheiten, Strukturen und Einrichtungen des Sicherheits- und Krisenmanagements.
  • Mehrjährige Führungserfahrung unter besonderer Berücksichtigung des IT-/Telekommunikationsbereichs setzen wir voraus.
  • Sie kennen die Organisations- und Ablaufstrukturen des Landes Burgenland.
  • Sie sind im Besitz des Führerscheins der Kategorie B und verfügen über sehr gute Englischkenntnisse.
  • Von Vorteil sind praktische Kenntnisse und Erfahrungen im technischen Projekt-/Prozessmanagement und im Telekommunikationswesen insbesondere digitaler Bündel-funk (Tetra). 
  • Hohes Organisations- und Koordinationsvermögen, besondere Kommunikationsfähigkeit sowie zielorientiertes Führen, Konfliktlösungsfähigkeit, ganzheitliches Denken, Verhandlungsfähigkeit und repräsentatives Auftreten zeichnen Sie aus.

Ihre Entlohnung
Die Entlohnung dieser Funktion beträgt mindestens € 5.246,-- brutto.

Ihre Bewerbung
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Die Bewerbungsgesuche haben einen Lebenslauf mit aktuellem Foto, die notwendigen Unterlagen in Kopie sowie die Gründe zu enthalten, die den Bewerber (m/w/d) für die Ausübung der ausgeschriebenen Funktion als geeignet erscheinen lassen.

Sie können Ihre Bewerbung mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) an uns übermitteln. Diese liegen auf allen Bezirkshauptmannschaften, den Magistraten sowie bei allen Gemeindeämtern des Burgenlands auf. Auf der Website e-government.bgld.gv.at stehen Bewerbungsbögen zum Download bereit.

Die Bewerbung können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Gabriela Teibl, Abteilung 1
E-Mail: post.a1(at)bgld.gv.at
Tel.: 057-600 2753

Weitere Informationen
Als Bewerber (m/w/d) müssen Sie die allgemeinen Voraussetzungen gem. § 4 Bgld. Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne des § 12 Objektivierungsgesetz, LGBl. Nr. 56/1988, idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Im Sinne des Gleichstellungsprogramms des Landes Burgenland wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).
Die Bestellung soll mit Wirksamkeit vom 1. Januar 2021 befristet auf fünf Jahre erfolgen.

Für die Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Doskozil

Fristende: 14. Dezember 2020