Stellenausschreibung für Landwirtschaftslehrer (m/w/d) für den Bereich Land- und Forstwirtschaft an der Landwirtschaftlichen Fachschule Güssing

Beim Amt der Burgenländischen Landesregierung gelangt eine Planstelle im Verwendungszweig „Landwirtschaftslehrer/in für den Bereich Land- und Forstwirtschaft“ an der Landwirtschaftlichen Fachschule Güssing mit einer Lehrverpflichtung von 20 Wochenstunden (Vollbeschäftigung) zur Ausschreibung.

Aufgabenbereich:

  • Unterrichts- und Erziehungsarbeit
  • Funktion eines Klassenvorstandes
  • Teilnahme an Fortbildungen, Elternsprechtagen, etc.
  • Kustodiatsdienst für einen fachspezifischen Betriebszweig
  • AbsolventInnenbetreuung

Anstellungserfordernisse:

  1. Österreichische Staatsbürgerschaft oder die Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt,
  2. die für die vorgesehene Verwendung erforderliche Handlungsfähigkeit,
  3. die persönliche und fachliche Eignung für die Erfüllung der Aufgaben, die mit der vorgesehenen Verwendung verbunden sind,
  4. die erfolgreiche Ablegung einer Reife- und Diplomprüfung an einer höheren Land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalt oder Absolvent/in der Universität für Bodenkultur mit einer Studienrichtung aus dem Bereich der Landwirtschaft, Landtechnik und Forstwirtschaft,
  5. Lehrbefähigung für den landwirtschaftlichen Lehr- und Förderungsdienst

Die Stellenbewerbungen haben ausschließlich mittels Bewerbungsbogens zu erfolgen und sind wie folgt zu belegen (in Kopie):

  • Geburtsurkunde,
  • Staatsbürgerschaftsnachweis,
  • Lehrbefähigungszeugnis sowie Reife- oder Diplomprüfungszeugnis oder Nachweis des Abschlusses des obgenannten Studiums,
  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf mit aktuellem Foto, sowie allenfalls
  • Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt,
  • Verwendungszeugnisse,
  • Heiratsurkunde,
  • Geburtsurkunde/n des/r Kindes/r
  • und bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Im Sinne des Gleichstellungsprogramms des Landes Burgenland wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Das Monatsentgelt beträgt mindestens € 2.363,60 brutto. Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten sowie sonstige mit den Besonderheiten des Arbeitsplatzes verbundenen Entlohnungsbestandteile erhöhen.

Für die Bewerbung liegen auf allen Bezirkshauptmannschaften, den Magistraten sowie bei al-len Gemeindeämtern des Burgenlands Bewerbungsbögen auf. Auf der Website e-government.bgld.gv.at stehen Bewerbungsbögen zum Download bereit.

Den Bewerbungsbogen können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsbögen sind vollständig ausgefüllt und unter Beilage sämtlicher, in der Ausschreibung bzw. im Bewerbungsbogen geforderten Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Für die Landesregierung:
Die Landesrätin:
Mag.a Astrid Eisenkopf


Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 17.1.2020, 3. Stück

Fristende: 17.2.2020

brazzers porn Gays Porn Female domination Flashbit porn