Stellenausschreibung im Landesamtsblatt für das Burgenland vom 1.4.2021, 13. Stück, Jurist – Schwerpunkt Finanzwesen/Förderwesen (m/w/d) für das Amt der Burgenländischen Landesregierung

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2000 Dienstnehmerinnen und Dienstnehmer an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

Jurist – Schwerpunkt Finanzwesen/Förderwesen (m/w/d)

Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld 

  • Erstellung von rechtlichen Stellungnahmen und/oder Förderrichtlinien 
  • Kommunikation mit den Behörden im Rahmen von (wirtschafts-)juristischen Belangen
  • Beratung von Landesgesellschaften in (wirtschafts-)juristischen und finanziellen Belangen 
  • Mitglied im Lenkungsausschuss ,,Haushaltsreform“
  • Erstellung von Stellungnahmen zu Landtagsanfragen und im Rahmen von Rechnungshofprüfungen
  • Korrespondenzen und Verhandlungen mit Ministerien, ÖBFA und Finanzabteilungen anderer Bundesländer
  • FAG-Verhandlungen
  • Erstellung von Entscheidungsgrundlagen für den Finanzreferenten

Ihre Qualifikation 

  • abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften - Schwerpunkt Wirtschafts- und Finanzrecht von Vorteil 
  • Kenntnisse über den FAG, den Österreichischen Stabilitätspakt 2012 sowie einschlägigem Europarecht (u.a. Stabilitäts- und Wachstumspakt)
  • Kenntnisse der VRV 2015
  • Kenntnisse des Gesellschaftsrechts
  • Kenntnisse des Burgenländischen Krankenanstaltengesetzes, des Burgenländischen  Gesundheitswesengesetzes von Vorteil 
  • betriebswirtschaftliche Kenntnisse von Vorteil

Ihre Entlohnung

Das Monatsentgelt für die ausgeschriebene Modellstelle aus der Berufsfamilie 

Verwaltung/Administration SpezialistInnen 4/4, Gehaltsband B1/14, beträgt mindestens Euro 3.829,70 brutto bei Vollbeschäftigung und ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetzes 2020.

Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, die Sie mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Reifeprüfungszeugnis 
  • Nachweis des abgeschlossenen Hochschulstudiums (letztes Diplomprüfungszeugnis und Sponsionsbescheid) sowie allenfalls Arbeitszeugnisse
  • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Ihre Bewerbung können Sie 

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungen sind unter Beilage sämtlicher Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt. 

Ihre Ansprechperson 

Julia Wessely, MSc (WU)
Abteilung 1
Tel.: 057-600/2107

Weitere Informationen

Als Bewerber (m/w/d) müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Diese Planstelle wird im Sinne der §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988 idgF, ausgeschrieben. Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. 

Für die Landesregierung:
Der Abteilungsvorstand:
Dr. Florian Philapitsch, LL.M.

Veröffentlicht im Landesamtsblatt vom 1.4.2021, 13. Stück

Fristende: 30.4.2021