Stellenausschreibung im Landesamtsblatt, 46. Stück, vom 13. November 2020 für eGovernment Experte / Business Process Manager (m/w/d) in der Stabsabteilung IT

Gemeinsam die öffentliche Verwaltung verstärken

Das Amt der Burgenländischen Landesregierung beschäftigt rund 2000 Dienstnehmer (m/w/d) an mehreren Standorten im Burgenland. Sie können mit Ihrer Mitarbeit dazu beitragen, das Land Burgenland erfolgreich zu gestalten.

eGovernment Experte / Business Process Manager (m/w/d) in der Stabsabteilung IT
Eisenstadt – Vollzeit

Ihr Aufgabenfeld:
Die burgenländische Landes-IT ist interner IT Komplettdienstleister (vom Client/Server-Betrieb bis hin zur Entwicklung von Fachanwendungen) für rund 1.600 IT-Arbeitsplätze, verteilt über das ganze Burgenland.

  • Konzeption, Umsetzung und Implementierung komplexer Softwareanwendungen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen der Landesverwaltung unter Einsatz moderner Technologien im Java Umfeld 
  • Ganzheitliche qualitätsgesicherte SW-Entwicklung (Design, Entwicklung, Test und Dokumentation), teilweise auch Softwareprojektmanagement
  • Betreuung und Weiterentwicklung bestehender Softwareanwendungen mit Fokus auf Geschäftsprozesse, Durchführung qualitätssichernder Maßnahmen wie Softwaretests und Code Reviews
  • Beratung von Dienststellen (internen Kunden) in E-Government Angelegenheiten
  • Evaluierung von Verwaltungsprozessen und Digitalisierung dieser Prozesse 
  • Mitarbeit bei Einführung eines elektronischen Aktes (ELAK) als einheitliche SW-Lösung für Geschäftsprozessmanagement beim Amt der Burgenländischen Landesregierung
  • Planung, Konzeption, Einführung und Support von E-Government und Mobile-Government Diensten
  • Support und Key-User Funktion als Schnittstelle zwischen internen IT Fachteams und externen Softwarelieferanten

Ihre Qualifikation

  • Sie haben eine Hochschule im Bereich Informationstechnologie (mindestens Bachelor) abgeschlossen.
  • Sie punkten mit Kenntnissen und Erfahrungen in folgenden Bereichen: Digitalisierung von (Verwaltungs-)Prozessen, Programmierverständnis, Projektmanagement, Umfeld der österreichischen E-Government Szene, Workflowmanagement- bzw. ELAK-Systemen.
  • Sie bringen Organisations- und Kommunikationsfähigkeit mit und arbeiten gerne im Team und verfügen über ausgezeichnete Deutsch- und Englischkenntnisse.

Ihre Entlohnung

Das Monatsgehalt für die ausgeschriebene Position aus der Berufsfamilie IKT, Modellfunktion Systemberatung, Modellstelle 1/3, Gehaltsband B1/16, ergibt sich aus Anlage 2 des Bgld. Landesbedienstetengesetz 2020 und beträgt mindestens € 4.313,-- brutto. Dieses Entgelt kann sich allenfalls auf Basis der gesetzlichen Vorschriften durch anrechenbare Vordienstzeiten erhöhen.

Ihre Bewerbung
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen! Sie können Ihre Bewerbung mittels Bewerbungsbogen (e-government.bgld.gv.at) mit folgenden Beilagen an uns übermitteln:

  • Lebenslauf mit aktuellem Foto
  • Motivationsschreiben
  • Geburtsurkunde
  • Staatsbürgerschaftsnachweis
  • Reife- und Abschlusszeugnis 
  • Nachweis des abgeschlossenen Hochschulstudiums (letztes Diplomprüfungszeugnis und Sponsionsbescheid) sowie allenfalls
  • Berechtigung zum unbeschränkten Zugang zum österreichischen Arbeitsmarkt
  • Arbeitszeugnisse und
  • bei männlichen Bewerbern: Wehrdienst-, Zivildienstbescheinigung bzw. Befreiungsschein

Für die Bewerbung liegen auf allen Bezirkshauptmannschaften, den Magistraten sowie bei allen Gemeindeämtern des Burgenlands Bewerbungsbögen auf. Auf der Website
e-government.bgld.gv.at stehen Bewerbungsbögen zum Download bereit.

Den Bewerbungsbogen können Sie

an das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Europaplatz 1, Einlaufstelle (Landhaus Neu), 7000 Eisenstadt, übermitteln. Unvollständig bzw. verspätet eingelangte Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsfrist
Die Bewerbungsbögen sind vollständig ausgefüllt und unter Beilage sämtlicher, in der Ausschreibung bzw. im Bewerbungsbogen geforderten Unterlagen innerhalb von vier Wochen nach Veröffentlichung im Landesamtsblatt einzubringen. Maßgebend ist das Datum des Einlangens der Bewerbung (Datum des Eingangsstempels). Der Lauf dieser Frist beginnt mit dem Tag, der der Herausgabe und Versendung des die Ausschreibung enthaltenden Landesamtsblattes für das Burgenland folgt.

Ihre Ansprechperson
Gabriela Teibl, Abteilung 1
E-Mail: post.a1(at)bgld.gv.at
Tel.: 057-600 2753

Weitere Informationen
Als Bewerber (m/w/d) müssen Sie die Voraussetzungen gem. § 4 Bgld. Landesbedienstetengesetz 2020 erfüllen. Die freien Planstellen werden gemäß den §§ 1 und 2 des Objektivierungsgesetzes, LGBl. Nr. 56/1988, idgF, ausgeschrieben. Die Aufnahmen in den Burgenländischen Landesdienst erfolgen in ein Vertragsbedienstetenverhältnis. Im Sinne des Gleichstellungsprogramms des Landes Burgenland wird besonders die Bewerbung von Frauen begrüßt (Gleichbehandlungsgesetz).

Für die Landesregierung:
Der Landeshauptmann:
Mag. Doskozil

Fristende: 14. Dezember 2020