Erinnerung lebendig halten für eine friedliche Zukunft

Kranzniederlegung vor dem Landhaus im Gedenken an die Opfer des Krieges und des Faschismus

Der Burgenländische Landtag mit Landtagspräsidentin Verena Dunst an der Spitze, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Landesrat Leo Schneemann, die Mitglieder der Burgenländischen Landesregierung Robert Hergovich, Markus Ulram, Georg Rosner und Regina Petrik gedachten heute, Donnerstag, mit einer feierlichen Kranzniederlegung vor dem Landhaus jener Burgenländerinnen und Burgenländer, die von 1938 bis 1945 aus politischen, religiösen und rassischen Gründen dem Naziregime zum Opfer gefallen sind.

Landtagspräsidentin Verena Dunst mahnte in ihrer Ansprache: „Das Erinnern und Gedenken ist unentbehrlich, heute gibt es viele Menschen, die nur die friedlichen Zeiten kennen. Dieser Frieden ist aber nicht selbstverständlich, um ihn zu wahren braucht es die Demokratie. Es ist nicht unmöglich, dass totalitäre Ideologien wieder erstarken, deshalb müssen wir unbedingt verhindern, dass sich die Geschichte wiederholt. Dieses Erinnern ist ein wichtiges Bekenntnis zu Demokratie, Menschenrechten und persönlicher Freiheit."

„Mit der Kranzniederlegung wollen wir jenen Menschen ein Andenken bewahren, die als Soldaten im Krieg gefallen sind oder unter der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten in der Zeit von 1938 bis 1945 aufgrund ihrer ethnischen Herkunft, ihres Glaubens oder ihrer politischen Gesinnung verfolgt, misshandelt und getötet wurden. Seither sind viele Jahre vergangen, aber der zeitliche Abstand kann und darf die Betroffenheit über die Gräueltaten und Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus nicht verdrängen.“, betonte Landeshauptmann Doskozil.

"Die Opfer mögen uns eine Mahnung sein, dass Hass und Rassismus in unserer Gesellschaft nie wieder toleriert werden. Treten wir konsequent für ein Leben in Freiheit und Frieden ein", so Landesrat Schneemann

Pressefoto zum Download

Bildtext „Kranzniederlegung“: Landtagspräsidentin Verena Dunst, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Landesrat Leonhard Schneemann, Robert Hergovich, Markus Ulram, Georg Rosner und Regina Petrik bei der Kranzniederlegung vor dem Landhaus

Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland

Stefan Wiesinger, 12. November 2020
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2239
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at