LH Doskozil: „Umbauarbeiten auf Burg Schlaining laufen auf Hochtouren“

Neu renovierte Friedensburg wird 2021 mit großer Jubiläumsausstellung anlässlich „100 Jahre Burgenland“ wiedereröffnet

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil hat sich heute in Stadtschlaining vom Fortschritt der Arbeiten in der Burg Schlaining überzeugt. Gemeinsam mit Univ. Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb, dem Kurator der Jubiläumsausstellung, und Ausstellungsgestalter Mag. Christof Cremer wurden auch die Vorbereitungen für die Jubiläumsausstellung „100 Jahre Burgenland“ erörtert. Seit Jahresbeginn wird die Burg umfassend saniert, rund 15 Millionen Euro netto werden investiert. Die Umbauarbeiten laufen auf Hochtouren. Der Start der Jubiläumsausstellung unter dem Motto „Wir machen Geschichte!“ ist für 12. Juni 2021 vorgesehen.

Nicht nur im kommenden Jahr sollen Stadtschlaining und die Burg als Kultur- und Veranstaltungsstandort im Mittelpunkt stehen. „Das Land sorgt für eine nachhaltige Weiterentwicklung dieser kulturhistorisch so bedeutsamen Stätte. Die Jubiläumsausstellung bildet das Fundament für das Haus der burgenländischen Zeitgeschichte, das ab 2023 seine Pforten öffnen soll. Die Investitionen bringen neben einem kulturellen Mehrwert auch zusätzliche Impulse für Tourismus, Wirtschaft und Beschäftigung für die gesamte Region“, betonte LH Doskozil bei der Besichtigung.

Jubiläumsausstellung auf der Friedensburg Schlaining
Unter dem Motto „Wir machen Geschichte!“ soll die Jubiläumsausstellung voraussichtlich am 12. Juni 2021 eröffnet werden. „Alle Burgenländerinnen und Burgenländer sowie alle, die einen besonderen Bezug zum Burgenland haben, sind eingeladen, an der Gestaltung der Ausstellung aktiv mitzuwirken. Wir suchen historische Fotos, Filme, Postkarten, Briefe, Tagebücher oder sonstige Objekte aus Ihrem Privatarchiv“,erneuert der Kurator der Jubiläumsausstellung Univ.-Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb, Vorstand am Institut für Zeitgeschichte an der Universität Wien, seinen Aufruf an die Bevölkerung, um auf der Online-Plattform www.wirsind100.at aktiv und Teil des Jubiläums zu werden.

Für die Gestaltung der Jubiläumsausstellung zeichnet Mag. Christof Cremer verantwortlich: „In die Burg Schlaining die Jubiläumsausstellung zu implementieren ist eine große und spannende Herausforderung. Es geht darum, die letzten 100 Jahre des Burgenlandes in unterschiedlichen Themenfeldern und aus verschiedenen Blickwinkeln zu präsentieren. Und es ist selbstverständlich, dabei die wunderbare historische Bausubstanz zu achten und im Dialog mit der Ausstellungsgestaltung hervorzuheben“.

Pressefoto zum Download: "Umbau Burg Schlaining"

Bildtext „Umbau Burg Schlaining“ (v.l.n.r.): Univ. Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb, Kurator der Ausstellung, mit Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Ausstellungsgestalter Mag. Christof Cremer, Mag. Norbert Darabos und KBB-Geschäftsführerin Barbara Weißeisen-Halwax

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Mag. Sabine Bandat, 12. Oktober 2020

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at