Zweiter Bildungsweg als Chance, Versäumtes nachzuholen

Zeugnisüberreichung zum VHS-Pflichtschulabschluss an 49 AbsolventInnen **** Die Burgenländischen Volkshochschulen bieten seit 2007 in ihren Regionalstellen in Oberwart, Frauenkirchen und Eisenstadt Jugendlichen ab 16 Jahren und Erwachsenen ohne positiven Abschluss der 8. Schulstufe die Möglichkeit, den Pflichtschulabschluss nachzuholen.

Heute, Dienstag, übergab Bildungslandesrätin Daniela Winkler 49 Absolventinnen und Absolventen von vier VHS-Pflichtschullehrgängen aus Frauenkirchen, Eisenstadt und Oberwart ihre Abschluss- und Teilabschlusszeugnisse. „Den Kursabsolventinnen und Absolventen kann ich nur ein großes Kompliment machen. Sie haben die richtige Wahl getroffen und die Chance, Versäumtes nachzuholen, genutzt. Sie haben einen wichtigen Schritt in eine erfolgreiche Zukunft gesetzt“, so Winkler.

Mit dem Pflichtschulabschluss eröffnen sich für die Absolventinnen und Absolventen neue Chancen und Möglichkeiten in weitere Ausbildungen einzusteigen. Zugleich sei diese Bildungsmaßnahme aber auch ein Beispiel für aktive und gelebte Integration, betont VHS-Geschäftsführerin Christine Teuschler. „Für die Burgenländischen Volkshochschulen ist somit der Leitspruch ,Integration durch Bildung‘ kein Schlagwort, sondern aktiver Bildungsauftrag. Die Absolventinnen und Absolventen die nun ihre Zeugnisse bekamen, stammen aus Österreich, Afghanistan, Somalia, Nigeria, Syrien, der Mongolei, Iran, Irak und dem Kosovo.

In den rund 14-monatigen VHS-Pflichtschulabschlusslehrgängen werden sieben Kompetenzfelder unterrichtet und geprüft. Neben den allgemeinbildenden Inhalten haben auch die politischen Kompetenzen und die Berufsorientierung einen hohen Stellenwert.

Weitere Informationen und Angebote der VHS Burgenland auf www.vhs-burgenland.at.

Pressefotos zum Download: VHS-Pflichtschulabschluss 2019_Gruppenfoto, VHS-Pflichtschulabschluss 2019_Regionalstelle Frauenkirchen, VHS-Pflichtschulabschluss 2019_ Regionalstelle Oberwart, VHS-Pflichtschulabschluss 2019_ Regionalstelle Eisenstadt

Bildtext VHS-Pflichtschulabschluss 2019_Gruppenfoto: Bildungslandesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler, VHS- Geschäftsführerin Dr.in Christine Teuschler, Reg. Rat Hans Spieß, Vorsitzender des Landesverbandes der Burgenländischen Volkshochschulen, VHS-Geschäftsführerin Dr.in Elisabeth Deinhofer, mit den VHS-PädagogInnen der Regionalstellen und den Absolventinnen und Absolventen

Bildtext VHS-Pflichtschulabschluss 2019_Regionalstelle Frauenkirchen: Bildungslandesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler mit den VHS-Pädagoginnen und den Absolventinnen und Absolventen der Regionalstelle Frauenkirchen

VHS-Pflichtschulabschluss 2019_ Regionalstelle Oberwart: Bildungslandesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler mit den VHS-PädagogInnen und den Absolventinnen und Absolventen der Regionalstelle Oberwart

VHS-Pflichtschulabschluss 2019_ Regionalstelle Eisenstadt: Bildungslandesrätin Mag.a (FH) Daniela Winkler, VHS-Geschäftsführerin Dr.in Christine Teuschler, Vorsitzender Reg. Rat Hans Spieß und VHS-Geschäftsführerin Dr.in Elisabeth Deinhofer mit den VHS-PädagogInnen und Absolventinnen der Regionalstelle Eisenstadt

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Wolfgang Sziderics, 14. Mai 2019 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2094
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at