Zentrum von Eisenstadt wurde zur „Meile der Vielfalt“

Veranstaltung zeigte Diversität des Burgenlandes auf. LRin Eisenkopf und LR Darabos unterzeichneten „Charta der Vielfalt“. *** Erstmals im Burgenland fand in der Eisenstädter Fußgängerzone heute, Freitag, die „Meile der Vielfalt“ statt. Ziel der von den Referaten Integration sowie Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung der Burgenländischen Landesregierung organisierten Veranstaltung ist es, die Diversität des Burgenlandes aufzuzeigen.

Zum Auftakt verlasen Frauenlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Soziallandesrat Mag. Norbert Darabos dazu eine „Charta der Vielfalt“ und unterzeichneten diese anschließend. 17 Vereine und Institutionen informierten über ihre Tätigkeit in diesem Bereich, und es standen Lesungen von Theodora Bauer und Hamed Abboud am Programm. 

Charta: Appell zur Achtung der Diversität
Die Charta erinnert daran, dass das Burgenland mit seinen friedlich zusammenlebenden Volksgruppen und Sprachen, den unterschiedlichen Glaubensbekenntnissen und Nationalitäten seiner Bewohnerinnen und Bewohner ein Land der Vielfalt sei, die zur wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Entwicklung mit beigetragen habe. Ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, Nationalität, Religion, Weltanschauung, des Alters, einer Behinderung oder der sexuellen Orientierung sei allen im Burgenland lebenden Menschen die gleiche Wertschätzung entgegenzubringen. Mit der Unterzeichnung der Charta verpflichten sich Eisenkopf und Darabos zum Respekt, zur Anerkennung und Förderung dieser Vielfalt des Burgenlandes sowie eines lebendigen auch öffentlichen Dialogs darüber.

Die teilnehmenden Vereine und Institutionen
Auf der „Meile der Vielfalt“ präsentierten sich: Beratungsstelle Courage, Evangelische Frauen Burgenland, HKDC - Kroatischer Kulturverein, ÖZIV - Verband Menschen mit Behinderung, Volkshilfe Burgenland, UMIZ – Ungarisches Medien- und Informationszentrum, VHS der Burgenland-Roma, Burgenland-Kroatinnen und Burgenland-Ungarinnen, Dachverband der Frauen- und Mädchenberatungsstellen, Bildungsinformation Burgenland, Caritas, Frauen-Café, Integrationsfonds, Integrationsstelle des Landesschulrates für Burgenland, Muslimische Jugend Österreich, Diakonie, Haus St. Stephan, Seniorinnen Eisenstadt.

"Charta der Vielfalt" zum Download: Deutsch, Kroatisch, Ungarisch, Romanes, Englisch

Pressefotos zum Download: Meile der Vielfalt Eisenstadt_1, _2, _3, _4, _5

Bildtext Bilder 1, 2: Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf und Landesrat Mag. Norbert Darabos unterzeichneten im Rahmen der ersten „Meile der Vielfalt“ in Eisenstadt eine „Charta der Vielfalt“

Bildtext Bild 3: Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf (1.v.l.), Landesrat Mag. Norbert Darabos (2.v.r.), LAbg. Mag.a Ingrid Petrik (1.v.r.) mit Sanya Neinawaie, Integrationsbeauftragte des Burgenlandes (3.v.r.) und Mitarbeiterinnen des Österr. Integrationsfonds bei der „Meile der Vielfalt“ in Eisenstadt

Bildtext Bild 4: Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf (3.v.r.), mit Mitarbeiterinnen des DAFF (Dachverband der Bgld. Mädchen-, Frauen- und Familienberatungsstellen) bei der „Meile der Vielfalt“ in Eisenstadt

Bildtext Bild 5: Am Stand der Caritas auf der „Meile der Vielfalt“: v.l.: LAbg. Mag.a Ingrid Petrik, Caritas Burgenland-Direktorin Mag.a Edith Pinter, LR Mag. Norbert Darabos, LRin Mag.a Astrid Eisenkopf, Mag.a Birgit Prochazka, MA, Caritas Burgenland - Koordination Freiwilligenhilfe für Flüchtlinge

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 13. Juli 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1 
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at