Weitere Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus

Zur Bekämpfung des Coronavirus werden weitere Maßnahmen gesetzt. Diese heute vom Bund bekanntgegeben Maßnahmen betreffen Veranstaltungen, Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum, Restaurants, Einreisebestimmungen und Versorgungssicherheit.

Veranstaltungen werden künftig gänzlich untersagt

  • An keinem Ort sollen sich mehr als 5 Menschen auf einmal treffen.
  • Die einzigen Ausnahmen sind jene Aktivitäten, die der Bekämpfung des Corona-Virus dienen.

Die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum wird massiv eingeschränkt

  • Sportplätze, Spielplätze und andere öffentliche Plätze der Begegnung werden geschlossen.
  • Die Österreicherinnen und Österreicher werden aufgefordert sich selbst zu isolieren:
    • Das bedeutet, soziale Kontakte ausschließlich mit jenen Menschen zu pflegen, mit denen sie zusammenleben.
    • Es gibt künftig nur drei Gründe das Haus zu verlassen:
      • Berufsarbeit, die nicht aufschiebbar ist
      • Dringend notwendige Besorgungen (Lebensmittel)
      • Anderen Menschen zu helfen

Mit Dienstag werden Restaurants vollständig geschlossen

  • Die Lebensmittelversorgung wird über Supermärkte und Lieferservices gewährleistet.

Die Einreisebestimmungen werden weiter verschärft

  • Künftig werden auch Reisende aus Großbritannien, den Niederlanden, Russland und der Ukraine nicht mehr nach Österreich einreisen können.
  • Ausnahme: sie begeben sich zwei Wochen in Heimquarantäne oder sie verfügen über ein aktuelles Gesundheitszertifikat.

Neben der Aufgabe, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, muss Versorgungssicherheit in Österreich zu jeder Zeit gewährleistet sein

  • Bestehende Zivildiener werden verlängert und es wird begonnen, weitere Zivildiener zu mobilisieren, damit potenzielle Engpässe im Pflegebereich sowie in der 24 Stunden Betreuung durch Unterstützung der Zivildiener vermieden werden können.

 

Christian Bleich, 15. März 2020

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2093, Mobil: 0664 6124716
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at