St. Martins Therme & Lodge - Einzigartiges Erlebnis in außergewöhnlicher Umgebung

Landeshauptmann Hans Niessl und Bischof Ägidius J. Zsifkovics zu Besuch in Burgenlands touristischen Leuchtturmprojekt in der Region Neusiedler See - Seewinkel

Im Rahmen einer Visitation des Dekanats Frauenkirchen, dass die Gemeinden des Seewinkels umfasst, traf Bischof Ägidius J. Zsifkovics bei einem Besuch in der St. Martins Therme & Lodge mit Landeshauptmann Hans Niessl, Geschäftsführer Klaus Hofmann und Bürgermeister Josef Ziniel zusammen. Im Mittelpunkt der informellen Gespräche standen Kooperationsmöglichkeiten im Segment der Spiritualität in Verbindung mit Besuchern der Basilika von Frauenkirchen und im Bereich von touristischen Zukunftstrends. „Wir haben hier mit unserem Partner VAMED mitten im Seewinkel an einem einzigartigen Standort ein einzigartiges Angebot geschaffen. Ganz nach unserem Motto ‚Die Natur schützen und nützen’ ist die St. Martins Therme & Lodge sowohl ökologisch als auch touristisch ein echtes Vorzeigeprojekt geworden, denn dieser Leitbetrieb entspricht genau unserer Gesamttourismusausrichtung, die ganz im Zeichen von ‚Natur, Kultur, Wellness und Gesundheit, Wein und Kulinarik‘ steht. Das Burgenland hat aber auch insgesamt gesehen in den letzten Jahren im Tourismus einen enormen Aufschwung genommen. Mitte Dezember des Vorjahres konnten wir erstmals die 3 Millionen Nächtigungsmarke knacken und damit einen neuen Meilenstein im burgenländischen Tourismus setzten. Das ist ein ganz großer, gemeinsamer Erfolg aller Tourismusbetriebe, aller MitarbeiterInnen und aller Tourismus-Verantwortlichen im Land“, so Landeshauptmann Niessl.

Die St. Martins Therme & Lodge, die erste Lodge Mitteleuropas, liegt direkt am Nationalpark Neusiedler See –Seewinkel, inmitten einer Region, die als UNESCO Welterbe ausgezeichnet ist. Sie verbindet das anspruchsvolle Ambiente einer 4*-Superior Unterkunft mit der Ursprünglichkeit der Natur. Die Einzigartigkeit der Lage, der hauseigene Badesee, das Thermalwasser, eine einmalige Natur- und Kulturwelt, sowie qualitativ höchste Weintradition und Kulinarik auf regionaler Basis vereinen sich zu einem Wellness-Angebot der Extraklasse und einem 40 Quadratkilometer großen Erlebnisraum, einem Ort für Genießer und Entdecker. Niessl dazu: „Die St. Martins Therme & Lodge ist mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von insgesamt 100 Millionen Euro das größte Tourismusprojekt des Nordburgenlandes. Alleine 2016 hatte die St. Martins Therme & Lodge mit ihren 280 MitarbeiterInnen und 20 Lehrlingen mit ihrer strategischen Orientierung in Richtung Ganzjahresangebot und Internationalisierung mehr als 100.000 Gästenächtigungen zu verbuchen. Ein Erfolg, von dem die gesamte Region profitiert, denn ein Arbeitsplatz in der St. Martins Therme & Lodge sichert indirekt einen Arbeitsplatz im Segment der Klein- und Mittelbetriebe im regionalen Umfeld.“

Pressefoto zum Download: Besuch St. Martins Therme 1, 2

Bildtext (v.l.n.r.): Josef Ziniel, Bürgermeister der Stadtgemeinde Frauenkirchen, Geschäftsführer Klaus Hofmann, Bischof Ägidius J. Zsifkovics und Landeshauptmann Hans Niessl bei ihrem informellen Zusammentreffen in der St. Martins Therme & Lodge

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Hermann Fercsak

Eisenstadt, 27. Jänner 2017

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at