Praktizierte Nächstenliebe bis zum Jenseits

„Arsen und Spitzenhäubchen“ von Joseph Kesselring im fünfzehnte Jubiläums-Jahr der Intendanz von Wolfgang Böck bei den Schloss-Spielen in Kobersdorf **** Zwei betagte Schwestern haben ihre Bestimmung in praktizierender Nächstenliebe gefunden: Sie befördern Männer, die am Leben keine Freude mehr haben, wohltätig ins Jenseits. Bis heute hat Joseph Kesselrings Stück „Arsen und Spitzenhäubchen“ nichts von seiner unfassbaren Komik verloren.

Mit Lust am Nervenkitzel hält diese verblüffende Kriminalgeschichte die Lachmuskeln des Publikums hartnäckig in Bewegung. Nun hat Wolfgang Böck die legendäre schwarze Komödie für das fünfzehnte Jubiläums-Jahr seiner Intendanz der Schloss-Spiele Kobersdorf ausgewählt. Gespielt wird von 03. (Premiere) bis 29. Juli 2018. „Die Erfolgsstory der Schloss-Spiele Kobersdorf ist untrennbar mit dem Namen Wolfgang Böck als erfolgreicher Intendant, aber auch als hervorragender Schauspieler verbunden. Böck, der Professionalität, seine persönlichen Kontakte und seine langjährige Erfahrung einbringt, hat sich mit diesem Stück, mit dem er Amerika ins Burgenland holt, die Latte wieder sehr hoch gelegt, um die knapp 100 Prozent an Auslastung aus dem Vorjahr auch heuer wieder zu erreichen“, betonte Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil am 08. März 2018 bei der Präsentation der diesjährigen Produktion in der Energie Burgenland in Eisenstadt gegenüber Medienvertretern.

Werner Prinz zeichnet für die Inszenierung, Erich Uiberlacker für das Bühnenbild und die Lichtgestaltung, Alexandra Burgstaller für die Kostüme, Oliver Binder für die Dramaturgie und Mag. Karin Gollowitsch für die Produktionsleitung verantwortlich. Für das Schauspielensemble konnte Intendant Wolfgang Böck, der selbst die Rolle des Teddy Brewster übernehmen wird, u.a. Erika Mottl, Gertrud Roll, Alexander Jagsch, Clemens Aap Lindenberg, Wolf Bachofner, Dagmar Bernhard, Lisa Stern, Andrea Köhler und Michael Reiter gewinnen. Als Hauptsponsor fungiert die Energie Burgenland, die diese bereits langjährig währende Kooperation auch 2018 fortführt, denn die Energie Burgenland und die Schloss-Spiele Kobersdorf verbindet bereits seit dem Jahr 2002 eine enge Partnerschaft.

Wie man einen Theaterbesuch in Kobersdorf auch mit einer motorisierten Ausfahrt unter Gleichgesinnten verbinden kann, zeigt Intendant Wolfgang Böck, wenn er an ausgewählten Tagen die Spitze der Konvois mit einem klassischen Jaguar bzw. einem Motorrad anführt, um theaterbegeisterte FahrerInnen zum Vorstellungsbesuch nach Kobersdorf zu geleiten. Fixpunkte im Begleitprogramm der Schloss-Spiele sind deshalb auch 2018 die Biker-Fahrt am 14. und die Oldtimer-Fahrt am 22. Juli, wobei man heuer, so Geschäftsführer Mag. Thomas Mersich, voraussichtlich den insgesamt 2.000. Biker begrüßen wird können. Der Kartenverkauf für die aktuelle Saison läuft mit derzeit 70 % sensationell gut an und liegt damit bereits um 20 % über dem Vergleichszeitpunkt des Vorjahres. Für das Kartenservice und für weitere Detailinformationen steht das Büro der Schloss-Spiele Kobersdorf, Franz Schubert-Platz 6, 7000 Eisenstadt, Telefon +43 (0)2682 719 – 8000, Fax +43 (0)2682 719 – 8051, E-Mail: schloss-spiele@kobersdorf.at, www.kobersdorf.at zur Verfügung. 

Pressefotos zum Download: Schloss-Spiele Kobersdorf 2018_1, 2

Bildtext (v.l.n.r.): Erich Uiberlacker, Bühnenbild und Lichtgestaltung, Intendant Wolfgang Böck, Werner Prinz, Inszenierung, Mag. Beate Pauer-Zinggl, MSc, Prokuristin Energie Burgenland, Kulturlandesrat Mag. Hans Peter Doskozil, Mag. Thomas Mersich, Kaufmännischer Leiter Schloss-Spiele Kobersdorf, und Klaus Schütz, Bürgermeister Kobersdorf, bei der Präsentation der Komödie „Arsen und Spitzenhäubchen“ von Joseph Kesselring, die von 03. bis 29. Juli 2018 bei den Schloss-Spielen in Kobersdorf zu sehen sein wird

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 08. März 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at